Erweiterung Batterieanlage

  • Guten Abend,


    eine Frage bezüglich der Artikel-Nr. 2227, Kleiner Batteriebausatz 24V/90Ah LiFePO4 mit Smart-BMS.

    Gab es da nicht mal die Möglichkeit die Anlage zu erweitern oder ist das ein komplett neues System.

    Ich hatte mich letztes Jahr schon mal dafür interessiert, hab mir aber nichts davon gespeichert.

    Die gelben Yello´s haben jetzt die Flügel gestreckt, in 4 Wochen Griechenland letztes Jahr ging noch

    alles gut, war aber nur der Kühlschrank und abundzu der Laptop dran.

    Bei einem Standplatz im Halbschatten war schon zu beobachten das es zu Ende geht.


    Gruß Gerhard

  • Hallo,


    da nimmt man dann einfach zwei Stück der 12V/90Ah-Erweiterungssätze 2222 und sagt mir Bescheid, dass die für eine 24V-Batterie mit acht Zellen gedacht sind (naja, das würde mir bei Bestellung von zwei Stück vermutlich auch selbst auffallen...:saint:), damit ich dann die passende Art und Menge Zellenverbinder beilege.


    Grüße, Tom

  • Soweit so gut, danke für die Info erstmal.

    Nachden die Yello´s bei der Neubeschaffung auf dem selben Preisniveau befinden wie der LiFe-Bausatz ist die Entscheidung

    also leicht.

    Was mir jetzt noch fehlt ist ein B2B-Wandler ca. 25 A, bei einer Erweiterung müsste ich dann einen Wandler mit ca. 50A verwenden.

    Gibt es eine Empfehlung??


    Gruß Gerhard

  • Ich bekomme Mitte des Monats meinen brandneuen MicroCharge 24V/50A-Ladewandler B2B-24V/50A rein. Wenns nicht gerade drängelt, würde ich den empfehlen. Ansonsten sind aber auch die Geräte von Votronic gut beleumdet.


    Grüße, Tom

  • Die Meanwell-SD-Baureihe verwende ich für meine silbernen 5 und 10A Bleiakku-Ladebooster für Anhängerbatterien, die kann man nach etwas Justageaufwand durchaus dafür verwenden. Für Lithium-Batterien sind die aber aus verschiedenen Gründen nicht so gut geeignet. Insbesondere benötigt man zwingend noch eine Außenbeschaltung, um diese Geräte ein- und ausschalten zu können und sie im ausgeschalteten Zustand von den Netzen komplett abzutrennen, damit sie nicht ungewollt die Batterien leernuckeln. Hinzu kommen Kühlungsprobleme unter hoher Dauerlast und das keinerlei Fehlererkennung und -Signalisierung vorhanden ist. Als Notbehelf aber möglich.


    Grüße, Tom

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!