Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-15 von insgesamt 15.

26.06.2015, 22:28

Forenbeitrag von: »fetz«

Stromversorgung wohnmobil verbessern bzw. optimieren

Hallo Offen hab ichs, aber sichtbar ist nix hinüber. Vielleicht stimmt auch nur der Abgleich nicht mehr, oder der lm2577 hat das zeitliche gesegnet. Hab da aber auch keinen nerv für, mich da näher mit zu beschäftigen. Ich schicks dir einfach mal, an die adresse auf der rechnung, oder? P.S platine ist von 2009, aber das muss ja nix heißen Gruß Thomas

26.06.2015, 18:25

Forenbeitrag von: »fetz«

Stromversorgung wohnmobil verbessern bzw. optimieren

Hallo So, vollzug. Paket kam an, und heute habe ich das teil ausgetauscht. Die neue macht sofort was sie soll, Motor gestartet, rot. Dann ausgemacht und den lüfter auf höchster stufe laufen Gelassen, nach kurzer Zeit grün und knapp 5A kommen vom Aufbau. So war das früher auch schonmal. Die defekte kurz nochmal an 2 netzteilen getestet, bei erhöhter Spannung auf der Starterseite schaltet sie auf rot, andersherum Aber nicht auf grün, ergo defekt. Einschicken, oder erstmal selbst öffnen und nachsch...

18.06.2015, 13:11

Forenbeitrag von: »fetz«

Stromversorgung wohnmobil verbessern bzw. optimieren

Hallo Also von der Starter zur Aufbaubatterie( jetzt zuerst zur Schubse) geht schon ein 5m langes 6 oder eher 10mm². Eigentlich ausreichend dimensioniert. Ich werde die auch hinten verbaut lassen, ist einfach besser geschützt und besser temperiert als vorn im Motorraum. Das mit der Instandsetzungsmöglichkeit bzw. Reparaturpauschale wußte ich nicht, wird aber sicherlich interessant wenn durch ein Neuteil meine Sorgen verschwinden. Ich kanns halt nur schwer ausbauen, alle Kabel schützen, warten bi...

18.06.2015, 08:10

Forenbeitrag von: »fetz«

Stromversorgung wohnmobil verbessern bzw. optimieren

Hallo Gewährleistung fällt sicherlich flach, ist schon zu alt, zumal hab ich die gebraucht erstanden. Ich habe gerade eine Neue bestellt. Ist eh sehr schwierig an den Verbauort zu kommen, da muss ich die direkt austauschen.Möchte da nicht zweimal ran. Wenns dann wieder läuft kann ich die ja noch immer einschicken oder selbst mal reinschauen. Wenns Sinn macht die zu reparieren bleibt die halt als BAckup, oder doch parallel...... Ich habe die Schubse jetzt hinten bei der Aufbaubatterie, Hat den Vo...

17.06.2015, 20:21

Forenbeitrag von: »fetz«

Stromversorgung wohnmobil verbessern bzw. optimieren

Hallo So, alles wieder zusammengeschraubt. Beide batterien sind voll geladen.dann gerade an der schubse gemessen. Starterbatterie hat 12,6v , aufbau hat 14,2. schalte ich zusätzlich das gebläse ein, bricht Die starterbatterie auf 12,2v runter. An der schubse bleibt die grüne led aus. Starte ich den motor geht rot an, ich habe aber auch schonmal bei Roter led einen stromfluß von der aufbau zur starterbatterie am batteriecomputer gesehen. Ich gehe jetzt mal davon aus, das ein defekt vorliegt, oder...

16.06.2015, 19:03

Forenbeitrag von: »fetz«

Stromversorgung wohnmobil verbessern bzw. optimieren

Hallo Messen, gerne, aber was? Ich kann das jetzt mal mit einer anderen batterie testen und schauen was die beiden leds an der schubse machen. Wenn nix leuchtet und ich unterschiedliche Spannungen dort habe stimmt was nicht, oder? Was natürlich auch sein könnte , das ich mal unbewußt den wechselrichter eingeschaltet hatte und die Schubse da Unterspannung detektierte und das Stromliefern einstellte. Wie quittiert sich so ein kurzfristiges unterspannungsevent. Gruß Thomas

16.06.2015, 14:34

Forenbeitrag von: »fetz«

Stromversorgung wohnmobil verbessern bzw. optimieren

Hallo Ich habe dann die Starterbatterie etwas aufgeladen ( ist heutzutage schon ein Problem ein Ladegerät zu finden das bei einer total leeren Batterie überhaupt anfängt zu laden). Aufgrund fehlender Steckdose Vor -Ort habe ich das dann über den eingebauten Wechselrichter von der Aufbaubatterie geladen. Nach kurzer Zeit ist mir schon ein Ladestrom von 9A aufgefallen. Da das Ladegerät nicht so stark aussah habe ich es testweise wieder ausgesteckt und es flossen immer noch knapp 4A zur Starterbatt...

16.06.2015, 09:24

Forenbeitrag von: »fetz«

Stromversorgung wohnmobil verbessern bzw. optimieren

Hallo So, nun muß ich leider diesen etwas älteren Threat nochmal hervorholen und um Rat fragen. In den letzten 3 Jahren traten keinerlei Probleme auf, alle Akkus waren eigentlich immer voll, auch 2 Wochen Autark incl 2 Kompressorboxen, kein Problem. Ich war eigentlich Wunschlos glücklich, gut eine reine Luftheizung an der Aufbaubatterie habe ich noch nachgerüstet. Jetzt stand das Fahrzeug 3 Wochen zuahuse und der Starterakku war gestern komplett Tod, Tiefentladen das nichtmal mehr die Kontrollle...

15.10.2012, 17:30

Forenbeitrag von: »fetz«

Stromversorgung wohnmobil verbessern bzw. optimieren

Hallo Hab gerade nachgeschaut, jetzt passt es. Die grüne LED leuchtet. Da am Samstag die Sonne schien hatte ich über den solarladeregler wohl Gut volle Batterien. Auch zeigten mir beide recht voll über 13,5v an.Da kann ich mal von ausgehen, das die starterbatterie noch nicht in den letzten Zügen liegt. Jetzt habe ich nur die Zündung angeschaltet, Gebläse lief auf stufe2 und über den batteriecomputer wurden mir schon 6A angezeigt die aus der aufbaubatterie fließen. Wenn nun noch ein ordentlicher ...

15.10.2012, 12:30

Forenbeitrag von: »fetz«

Stromversorgung wohnmobil verbessern bzw. optimieren

Hallo so mitlerweile kann ich Vollzug melden. Am WE habe ich die Saftschubse eingebaut und bisher nichts negatives feststellen können. In der Kürze der Zeit habe ich natürlich nicht wirklich viel testen können da die beiden Akkus eigentlich Voll waren bzw. immer noch sind. Aufgefallen ist mir nur, nach dem Einbauen war wie beschrieben jede LED aus. Mittlerweile leuchtet eigentlich dauerhaft immer die Rote. Die Grüne habe ich noch nie leuchten gesehen. Ich hatte die Standheizung mal kurz an, Batt...

12.10.2012, 16:44

Forenbeitrag von: »fetz«

Stromversorgung wohnmobil verbessern bzw. optimieren

Hallo nochmals Um ganz sicher zu gehen habe ich doch noch ein paar Fragen. Sie selbst schreiben ja in der "Doku" das die Aufbaubatterie nicht wesentlich grösser als 66Ah Stunden sein soll. Gut anhand von diversen Forenbeitragen lässt sich ablesen das auch mit 100Ah keine Probleme zu befürchten sind, bei mir sind es halt 200AH. Sollte die mal tatsächlich entleert sein und ein grösserer Strom fließt von der LIchtmaschine, geht die Saftschubse dann bei 40A kaputt, oder reguliert sich das über 5m Le...

11.10.2012, 20:48

Forenbeitrag von: »fetz«

Stromversorgung wohnmobil verbessern bzw. optimieren

Hallo Es handelt sich um einen Sprinter von 2001. der wurde serienmäßig mit Dieselzuheizer im Wasserkreislauf verkauft. Dieser Zuheizer Funktioniert im Original nur mit laufendem Motor. Als aufrüstkit gibt's von eberspächer schaltuhr, Steuergerät und Kabelbaum für 500 Euro. Der Umbau bestand nur darin den d+ Draht zum Steuergerät abzuschneiden und dafür zündungsplus anzulegen. Nun meint das Steuergerät bei Zündung ein, der Motor würde laufen und die Heizung lässt ich einschalten. Gebläse ist nat...

11.10.2012, 19:48

Forenbeitrag von: »fetz«

Stromversorgung wohnmobil verbessern bzw. optimieren

Hi Alles klar soweit. Dann werde ich das wohl mal so ausprobieren. Ich hatte halt ein wenig Bammel, da ich hier überall lese das die aufbaubatterie nicht deutlich größer als die starterbatterie sein Sollte. Bei mir ist das aber mit der 200ah so der fall.Das Kabel begrenzt ja mit 5m Länge und max 16mm auf jeden fall mal den ladeStrom nach hinten, wobei die im Winter wenn die Heizung läuft ,dafür kein Kühlschrank eher immer voll sein wird. Andere starterbatterie ist auch eine Option. Ich hab das m...

11.10.2012, 16:49

Forenbeitrag von: »fetz«

Stromversorgung wohnmobil verbessern bzw. optimieren

Hallo Umverdrahten ist leider keine Lösung, da ich keine Ahnung habe wie der serienmäßige zuheizer In die Elektrik eingebunden wurde. Ich habe da nur von einem " Trick" Gebrauch gemacht wodurch sich Mit dem umstecken eine Kabels am Steuergerät die Heizung auch ohne d+ Spannung einschalten lässt Zündung und Gebläse Bräuche ich auch noch dazu. Hätte ich irgendwelche Probleme zu befürchten wenn ich statt dem tremat die saftschubse einbauen würde? Kontrollieren könnte ich den ladezustand der aufbaub...

11.10.2012, 14:29

Forenbeitrag von: »fetz«

Stromversorgung wohnmobil verbessern bzw. optimieren

Hallo Tom Ich möchte mein Wohnmobil ( Kastenwagenausbau) möglichst mit Ihren Produkten elektrisch ein wenig aufpeppen. Zum Einsatz bereit liegt hier eine Saftschubse und ein Trennmosfet 120A rum, die ich schonmal günstig gebraucht erworben habe ,daher auch der Ansatz etwas andersherum Folgende Ausgangsbasis habe ich z.ZT. Lichtmaschine 90A Starterbatterie 88AH verbunden mit einem Calira Tremat TS70 d+ gesteuert über 5m 16mm² mit einer 200AH AGM Aufbaubatterie. Ladegerät 10A das an der Aufbaubatt...