Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-200 von insgesamt 345.

01.11.2019, 11:10

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Kann man Lifepo-Akku mit MicroCharge-Ladebooster laden?

Hallo Herr Rücker. 2. Frage, gibt es eine Version des Boosters bei dem die Stromstärke anpassbar ist? Vielleicht mit einem Wählschalter? Mit freundlichen Gruß Ludger G.

01.11.2019, 11:07

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Kann man Lifepo-Akku mit MicroCharge-Ladebooster laden?

Hallo Herr Rücker. Ich habe mir in meinem Garten in einer umgebauten Gartenbank eine kleine Solaranlage verbaut. In der 45ah Blei Säure Batterie wird aus den ca. 120Watt Panels der Strom gespeichert. Ich lade hauptsächlich unsere Handys und mein AAA, AA Akkus damit. Im Sommer ist auch noch die Filter Pumpe vom Planschbecken dran. Es reicht an Strom für das ganze Jahr. Ich überlege nun ob ich den produzierten Strom nicht auch transportable machen kann. Dazu habe ich mir eine Shido lifepo Motorrad...

30.11.2018, 08:47

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Kaffeevollautomat on the road

Hi, schöne Webseite haben sie. Ich möchte mir 2020 ein Wohnmobil zulegen und mich schon mal schlau machen. Bin noch am überlegen ob ich einen Vito mit Hochdach nehme oder gleich ein richtiges WoMo kaufe. Fakt ist aber ein TV muss rein. Ein 32 Zoller von Samsung mit 220 Volt ist vorhanden. Mich interessiert in erster Linie der Verlust der bei einen Wandler entsteht oder ob ein 12 Volt TV besser geeignet ist. Der Akku sollte schon paar Tage halten. Als zweit Akku wollte ich den im PKW verbauten 10...

12.11.2018, 18:34

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Welcher Ladebooster ist der passende?

Hallo Herr Rücker, ich hab in unserem Defender seit vielen Jahren einen ihrer MOSFET-Trenner verbaut. Unsere Starterbatterie ist eine Banner 75 ah AGM Batterie und die Zweitbatterie eine 80 ah Exide Gell Batterie. Mein Problem ist, das die Ladeschlussspannungen beider Batterien von Haus aus nicht zu unserer antiken Lichtmaschine passen, aber besonders die Zweitbatterie beim Fahren nie so richtig voll wird. Die Starterbatterie ist bei uns im Stand sehr wenig belastet und deshalb meist schnell vol...

29.10.2018, 10:28

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Korrekte Messung der Batteriekapazität

Hallo Tom, ich hätte eine Frage zur Kapazitätsmessung einer 12V 100Ah AGM die ich im Camper zur Versorgung von Kühlbox (Pmax=35W) und Standheizung(Pmax 30W) nutze, der Akku ist ca. 1 Jahr alt und ich habe zur groben Ladezustandsbeurteilung ein Voltmeter im Innenraum. Bei Nutzung achte ich darauf dass die Akkuspannung möglichst selten unter 12,2 V sinkt, trotzdem habe ich den Verdacht dass die Akkukapazität stark nachgelassen hat und will deshalb mal die Kapazität prüfen (pi mal Daumen). Welchen ...

23.10.2018, 16:32

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Start-Booster extern nutzen

Moin, meine Frau hat mir einen Start-Booster 12 V mal geschenkt. Das Boot ist auf dem Land, 12 V - Akku's zuhause im Keller. Kann ich den Booster bei Besuchen am Boot für eine Notversorgung - Licht - etc. benutzen ? Beste Grüße Peter R.

27.09.2018, 10:19

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Erhaltensladung bei Bleiakkus

Hallo und danke, dann man eine Frage per E-Mail stellen kann. Ich habe mir Ihre Bateriee-Infos durchgelesen und fand das sehr interessant. Leider konnte ich auch damit meine Frage nicht wirklich beantworten. Ich habe eine 24 AH Starterbatterie für ein Motorrad, welche ich mit einem Erhaltungsladegerät (Konstantspannung) puffere, da das Motorrad nur sehr wenig gefahren wird (Oldtimer). Wasserverlust ist minimal, 1 x pro Jahr etwas nachfüllen reicht völlig. Nach jetzt 2 1/2 Jahren ist die Leistung...

30.07.2018, 09:34

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Schwache Batterien im Wohnmobil

Okay - das kann ich machen. Wenn allerdings die Batterien defekt sind, dann würde mich interessieren warum das in der kurzen Nutzungszeit dazu kommen kann. Bzw was an meiner Konfiguration zu ändern ist. Die Konfiguration die ich habe ist ja recht einfach im Vergleich zu anderen (kein Solar, kein gesonderter Laderegler/Booster). Nur das Landstromladegerät, der Trennmosfet und die Lima. Kabel sind ausreichend dimensioniert, sauber verlegt und als Verbraucher hängt nur der Kompressorkühlschrank und...

30.07.2018, 09:20

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Schwache Batterien im Wohnmobil

Hallo! Danke für die rasche Antwort. Die Batterien sind 2 Jahre alt. Hängen die meiste Zeit am Landstrom - also an dem CTEK. Auf Leistung benutzt werden sie wenn ich unterwegs bin. Also ungefähr 5 Wochen im Jahr. Entladen kann ich laut Datenblatt bis 23,6 Volt. Das sollte ich aber eigentlich bei meinem Nutzungszyklus (tägliches mehrstündiges Fahren, alle 4 - 5 Tage übernacht an Landstrom) nie erreichen. Direkt gemessen habe ich bis auf die Spannung nie etwas - und das immer nur sporadisch. Jetzt...

30.07.2018, 09:19

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Schwache Batterien im Wohnmobil

Hallo Tom, bei meinem Campingmobil betreibe ich ein 24 Volt 110 AH Zweit-Batteriesystem aus 2 gelben Optimas, welche über einen Microcharge 24 V Trennmosfet geladen werden. Das Landstrom-Ladegerät (CTEK) und die Lichtmaschine hängen beide an den Starterbatterien (2 rote Optimas). Das Fahrzeug hat während des Fahrbetriebs eine Spannung von 27,7 - 28 V. Irgendwie habe ich aber das Gefühl dass ich meine Zweitbatterien damit nicht ordenlich versorge. Schalte ich z.b. den Kompressorkühlschrank ein, f...

19.07.2018, 13:36

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Einzelzellen-Batterieüberwachung für Bleiakkus

Hallo Herr Rücker Vielen Dank für die schnelle u. kompetente Antwort. Aus meiner Sicht habe ich ja den Strom bei der Reihenschaltung. Da sollte doch der Spannungsverlauf mit dem Strom reichen um eine Aussage zum Ladezustand dieser Einzelzelle ausreichen. Bei Staplerbatterien kann ich die Einzelzelle (2V) direkt messen. Werde mein Fachwissen dazu noch etwas erweitern müssen .... Mit freundlichem Gruß Karl D.

19.07.2018, 08:02

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Einzelzellen-Batterieüberwachung für Bleiakkus

Guten Tag Herr Rücker Nachdem ich eine Pufferbatterie Einheit bestehend aus 4 Stck Hoppecke Batterien mit 6V und je 360Ah C100 nach 5 Jahren mit Totalschaden einer Batterie Erfahrungen sammeln konnte möchte ich kurz Ihre Meinung zu meinen Gedanken wissen. Ich werde für einen Freund eine PV Anlage planen welche mit einem Energiespeicher (Staplerbatterie) ausgerüstet wird. Ich möchte 24 Zellen zu einer Batterie mit 48V zusammenschalten. (Stapler-Batterie) Nachdem aber immer die schwächsten Zellen ...

14.07.2018, 14:10

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Zweitbatterie laden im Ford Transit Costing 2013

Hallo ich have folgendes problem , Mein Transit Costing 2013 hat 2 Batterien inter den Fahrersitz Kalzium Silver an die Versorgerbaterie have ich Verbraucher in Wohnmobiel angeschlossen , Battery Bach 1 Jahr defect klar Nicht tiefentladung geeignet. Nun wollte ich die zweit Batterie gegen eine zyklenfeste austauschen aber im Internet steht nicht machbar wegen dem Ford Energie Management und weil Ford mit 15.2Volt läd Hast Du eine Lösung ? Ich habe schon eine Solar battery lade Strom Entfernung 1...

11.07.2018, 13:46

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Batterieschalter 1 / 2 / 1+2 nachrüsten

Guten Tag, momentan habe ich in meinem t4 eine Starterbatterie verbaut welche über das Trennmosfet eine Zweotbatterie lädt. Die Zweitbatterie wird außerdem über ihr 10A Ladegerät geladen sobald ich Strom von außerhalb habe. Nun habe ich mir ein weiteres 10A Ladegerät vor einiger Zeit bei ihnen bestellt um eine dritte Batterie anzuschließen. Diese ist von der selben Marke und hat die gleiche Kapazität wie die andere. Nun würde ich gerne bei meinen Verbrauchern zwischen Batterie 1, 2 oder 1+2 wech...

09.04.2018, 09:19

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Kapazitäts-Messgerät "True-Blue": Bodenplatte passt nicht -> Trick!

Puh - dann war ich ja nicht alleine mit meinem Problemchen!! Das beruhigt. Gibt's die Gehäuse auch einzeln? Habe ziemlich viel mit dem Lötkolben und dem Cutter rumgemetzelt und wollte bei Gelegenheit den Schönheitsfaktor wieder anheben... Gruß in den Norden Martin

09.04.2018, 09:15

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Kapazitäts-Messgerät "True-Blue": Bodenplatte passt nicht -> Trick!

Hallo Tom, danke für das klasse Produkt! Spitzenkauf - funzt Super! Wollte aber noch einen kleinen Verbesserungsvorschlag machen: Nimm doch in die Bau-Anleitung auf, dass man das Boden-Gehäuseteil mit dem ausgefrästen Logo Richtung Kühler/Lüfter montieren muss. Ich hab mangels Hinweis die 50:50 Chance vergeigt und habe andersrum angefangen. Ich bin schier verzweifelt an der "Scheiss-Passform" der restlichen Teile. Hab gebogen und gedrückt und gepresst und Ausschnitte vergrößert - bis irgendwann ...

21.02.2018, 11:53

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Zweite Zweitbatterie nachrüsten

Guten Morgen, Momentan habe ich in meinem Vw t4 eine Zweitbatterie verbaut welche ich mit dem trennmosfet über die Starterbatterie und mit ihrem Ladegerät über den Landstrom geladen wird. Nun würde ich gerne eine dritte Batterie parallel zur zweiten schalten und ein zweites Ladegerät anschließen. Jedoch möchte ich weiterhin nur ein trennmosfet verwenden. Ist dies so weit möglich? Gruß Cedric B.

13.02.2018, 17:49

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Batterie kaputt?

Hallo Tom, das Fahrzeug ist über 60 Jahre alt, an einen Kriechstrom im Fahrzeug glaube ich zwar nicht, aber werde das definitiv noch einmal prüfen wenn die Batterie wieder ins Fahrzeug kommt. Wenn mein Wissen mich nicht trügt sollte es Reichen einen Pol zu verbinden und den 2. Pol über ein Messgerät anzuschließen (Reihenschaltung) um die Stromaufnahme zu sehen. Die 12,6V habe ich in einer Tabelle irgendwo im Netz auch gefunden gehabt. Bis zu dieser Spannung machte ich mir auch keine Sorgen, beso...

13.02.2018, 16:39

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Batterie kaputt?

Hallo Tom, ich bin vor vielen Jahren einmal über deine Seite und das Forum gestolpert und erinnerte mich heute wieder daran, da ich gerade eine neu gekaufte Blei-Säure-Starterbatterie habe und rätsele ob diese defekt ist und ich sie zurück geben muss oder ob ich den Verkäufer informiere und die Batterie noch etwas beobachte. Da ich mich wegen dieser einen Frage nicht als Karteileiche im Forum anmelden möchte hoffe ich auf eine Antwort per Mail. Auch habe ich im Forum bisher nichts gefunden, dass...

04.02.2018, 13:05

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Alles Scheisse, Deine Elli...

Hallo Herr S., inzwischen sind ja schon ein paar Tage vergangen und ich habe immer noch Interesse daran, zu erfahren, wo bei Ihrer Installation - oder bei meinem Trenn-MOSFET - das Problem lag bzw. liegt. Weshalb ich nochmals anrege, dass Sie mir das Gerät zur Untersuchung und ggf. Garantieservice an meine untenstehende Postanschrift einsenden. Auf diese Weise kommen Sie ohne weitere Kosten zu einem funktionierenden Trenn-MOSFET und ich zu der Information, was ich besser machen kann. Viele Grüße...

10.01.2018, 09:06

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Größere Menge Start/Stop-Batterien bepulsen sinnvoll?

Ich bekomme stetig AGM- Batterien, die zwischen 1 und 4 Jahre alt sind (laut Polstempel) und in Mercedes Fahrzeugen vom Hersteller durch neue ausgetauscht wurden. Diese Batterien haben i.d.r Start-Stopp Betrieb hinter sich, sind von Varta, also gefertigt von Johnson Controls. Kapazität ist jeweils je nach Bauform und Spenderfahrzeug zwischen 20-105Ah. Ich möchte diese Batterien gerne wieder regenerieren und für ganz kleines Geld (Aufwand und Stromkosten) als Zweitbatterien weitergeben. Wäre eine...

04.01.2018, 17:54

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Welcher Lader, welcher Generator?

Hallo Herr Rücker, erst einmal viel Dank für die Auflösung diversen Akku-Lader-Marketing-.....-Mülls!!! Mit ein wenig technischem Verstand, ist mir vieles(was mir eh immer schon komisch vor kam) klar geworden. Als zweites, werde sowieso bei Ihnen kaufen, da ich der Meinung bin Aufklärung und Beratung ist Ihr Geld immer wert und sollte gefördert werden. Nun mein anliegen. Eckdaten: Wohnwagen wird 3-6 Wochenenden im Herbst/Winter/Frühjahr genutzt und einmal länger im Sommer. Steht sonst auf der Wi...

26.12.2017, 14:55

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Alles Scheisse, Deine Elli...

Hallo Herr Rücker, Ja, wollte u.a. meinem Frust Luft machen und hatte nicht damit gerechnet das sie an den Feiertagen geschäftliche emails lesen. Wir hatten parallel zu den emails auch schon telefoniert, bin aber bis jetzt immer davon ausgegangen das die Probleme Batterieseitig zu suchen seien da ihre Geräte mehrfach überprüft richtig montiert sind. Erst jetzt, kurz vor den Feiertagen musste ich feststellen das es wohl doch nicht so ist, es waren wieder ALLE 4 Batterien komplett leer obwohl KEIN...

26.12.2017, 12:13

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Alles Scheisse, Deine Elli...

Hallo Herr Rücker, Nachdem ich nun über die Feiertage etwas Zeit hatte mich zu beruhigen wollte ich diese Zeilen an sie schreiben. Wir haben vor einigen Jahren, genauer gesagt vor circa vier Jahren bei Ihnen Trennmoffet und Ladegerät etc. gekauft um unser Wohnmobil 24 V damit auszustatten. Die Geräte waren nicht gerade ein Schnäppchen, was aber viel schlimmer ist es dass ich in den letzten vier Jahren ungefähr zehn neue Batterien gekauft habe. Dieses nicht freiwillig wie Sie sich sicherlich vors...

16.12.2017, 12:21

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Welcher Schalter für speziellen Anwendungsfall (zwei getrennte LED-Gruppen)

Guten Tag Ich habe aktuell in einem Flugmodell ein Lichtsystem installiert, das die Positionslichter und Blitzlichter selbst steuert. Das wird direkt an den Empfänger angeschlossen und von dort mit Strom versorgt sobald der Flugakku angeschlossen ist. Außerdem habe ich selbst hergestellte Landescheinwerfer verbaut und verdrahtet (mit entsprechenden LED und Widerständen) die ebenfalls direkt am Empfänger eingesteckt sind. Ich möchte die beiden Lichter über einen 3-Stufen Schalter der Hott Fernste...

05.10.2017, 18:40

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Entladestrom des Kapazitäts-Messgerätes lässt sich nicht richtig einstellen

Hallo, wie kann ich den Entladestrom höher als 2 Ah bei 21 Volt Schlussspannung bei dem Kapazitäts-Messgerät 30V/10A 'True-Blue' einstellen? Mit freundlichen Grüßen

06.09.2017, 08:27

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Messgenauigkeit des Kapazitätsmessers "True-Blue"

Hallo und guten Tag. Ich habe da eine Frage zum Akku-Kapazitätsmessgerät "True-Blue" . Mich würde mal die Messgenauigkeit interessieren . Da ich vorhabe 1,2V sowie 3,7V Akkus zu testen. MfG M. A.

19.04.2017, 21:38

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Easy-Switch mit externem Akku: Wie Verbraucher anschließen?

Hallo Herr Rücker, ich möchte einen Lüfter an einen 2S Lipo Fahrakku anschließen, aber mit dem Licht ein und aus schalten. Den Lüfter habe ich an den Lipo angeschlossen und er läuft offensichtlich auch bei 7,4 V. Zwar etwas langsamer, der Effekt passt jedoch. Mein Problem ist, dass das Teil bei 6V die das BEC liefert nicht mehr läuft. Es ist auch kein Problem die Leds mit dem 2 S Lipo zu betreiben. Dazu kommt ein anderer Widerstand rein und somit bekommen die LED die richtige Spannung. Jetzt die...

07.04.2017, 09:05

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Warum liegt der Umschaltpunkt beim Power-Switch so ungünstig genau im Neutralpunkt?

Hallo Herr Rücker, Danke für Ihre Info. Ist das den nicht ein grundsätzliches Manko? Ich möchte doch eine Funktion mit der Schalterstellung nach oben oder unten auslösen. Die Standardstellung an der Fernsteuerung ist Mittelstellung „AUS“. In Ihrem Fall kann es nicht sein, dass ich erst die Fernsteuerung verdrehen muss, um eine Brauchbare Schaltfunktion auszulösen. In Ihrem Fall werde ich es mit einen Hilfsrelais lösen. Wie verhält sich den der „Ultra-Switch II RC-Schalter, 2 Schaltkanäle“? In Mi...

07.04.2017, 09:00

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Warum liegt der Umschaltpunkt beim Power-Switch so ungünstig genau im Neutralpunkt?

Hallo, habe von Ihnen zwei Power-Switch RC-Schalter erworben. Habe Ihn angeschlossen und er funktioniert. Soweit so gut. ABER. Die Einschaltung ist in der Mittenstellung des Kanal-Schalters an der Fernsteuerung. Wie können wir es ändern, dass ich eine Schaltung bekomme, wenn der Schalter nach oben und unten bewegt wird. Mitte aus. Vielen Dank.

06.04.2017, 10:28

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Fragen zur Montage des Trenn-MOSFETs

Guten Tag, Ich habe vor kurzem bei ihnen ein Trenn Mosfett (120Ah) bestellt. Nun möchte ich es natürlich auch richtig zwischen schalten. Ich hätte dazu folgende Fragen: - spielt es eine Rolle, wo genau das Trenn Mosfett eingebaut wird? Oder was wäre besser: Näher an der Starterbatterie oder näher an der Boardbatterie? Oder idealerweise möglichst mittig? - von der Starterbatterie (Excide 60Ah) bis zur Boardbatterie (Excide Gel 140Ah) sind es ca. 2.50m Kabellänge. Welchen Kabelquerschnitt würden s...

18.10.2016, 12:33

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Power-Pulsar für USV-Akkus geeignet?

Moin, über die Suche bei Google bin ich auf eine angeregte Forum Diskussion zum Thema Pulsladung von Bleiakkus und den Einsatz von Power-Pulsar gestoßen. Im Einsatz von APC USV und den darin verwendeten Blei Akkus ärgere ich mich recht häufig über die recht kurze Lebenszeit der verwendeten (Original) Akkus von APC. Gerade jetzt, zwei Akkus die von der USV als defekt gemeldet werden und nur ein Jahr alt sind. Die Regel ist so ca. 3 bis 4 Jahre für diese Akkus. Meine Frage ist, ob sich diese Akkus...

22.08.2016, 19:40

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Batterien im Boot laden

Sehr geehrter Herr Rücker, vielen Dank für die schnelle Beantwortung meiner Fragen. Ich denke ich habe auch alles verstanden. Nur denke ich habe ich mich nicht ganz eindeutig ausgedrückt. Ich möchte beide Batterien gleichzeitig mit der Lichtmaschine Laden, und wenn ich Landstrom habe mit dem Ladegerät BC 1210. Alle Komponenten sollten ständig verbaut bleiben. Bräuchte ich dazu noch ein Trenn Mosfet? Desweiteren interessiert mich noch dieser Notstartknopf. Kann man zur Not damit aus der Verbrauch...

22.08.2016, 09:50

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Batterien im Boot laden

Sehr geehrter Herr Rücker, ich habe mir Ihre Internetseite angesehen und durchgelesen und hoffe Sie können mir eine intelligente Ladeeinrichtung für mein Boot anbieten. Es sollen zwei Primus 12/100 Batterien auf AGM Technik verbaut werden. Ich habe diese Batterien schon gekauft, im Anhang befinden sich die techn. Daten der Batterien Primus 12/100. Eine soll als Starter Batterie, die andere als Verbraucherbatterie funktionieren. Des Weiteren möchte ich ein Ladegerät mit Landanschluss verbauen, da...

11.08.2016, 23:48

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Nochmal unerwünschtes Einschalten des Schalters beim Einschalten des Empfängers

ich habe am 17.Mai 5 von ihren Ultra-Switch II gekauft, 2 für mich und 3 für einen Kollegen. Wir sind leider erst jetzt dazu gekommen sie zu verbauen, sonst hätte ich mich schon früher gemeldet, sorry,.. Alle 5 Module haben im Memory Betrieb den gleichen Fehler, selbst an drei Verschiedenen Fernsteuerungen (Graupner, Futaba, Jeti) und zwar schaltet ein Kanal des Moduls sofort beim Anstecken des Akkus den Verbraucher ein, sobald man den Akku ans Modell steckt. Wenn man den Kanal dann am Sender ab...

30.07.2016, 08:12

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Schalter schaltet beim einschalten des Modells immer sofort ein

Guten morgen, ich habe die 14 Kanal Funke von Carson. Ich habe einen Modellbau Kollegen der das schon 30 Jahre betreibt , er hat mir ihre Schalter eingebaut . Nun zu meiner Frage . Wenn ich mein Schiff einschalte schalten ihre zwei memory Schalter sofort den Verbraucher , Martinshorn und Nebelhorn , ein. Ich muss jedesmal diese Zwei erst per Schalter ausschalten. Haben sie vielleicht eine Idee woran das liegen könnte , weil mein Kollege hat keine Erklärung dafür. Vielen Dank schon mal für ihre B...

16.06.2016, 11:00

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Trenn-MOSFET besser vorn oder hinten montieren?

Hallo Herr Rücker, für ein Fahrzeug-Projekt würde ich gern u.a. ihr Trennmosfet verbauen wollen, folgende Frage dazu – Montageort egal oder näher an Starterbatterie oder Versorgungsbatterie ? beste Grüße

13.06.2016, 11:09

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Betrieb an 5,5ms Framerate möglich?

Hallo Tom, kurze Frage, kann es sein, dass der Switch mit der 5,5ms Übertragungsrate der Spektrum Dx3R nicht klarkommt? Danke und Gruß, Lennart

06.05.2016, 12:37

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Ultra-Switch II als Motor-Umpolschalter?

Häufig kommt die Frage auf, wie man einen Elektromotor so an den Ultra-Switch II anschließt, dass der Motor sich Ein- und Ausschalten, sowie in der Drehrichtung umkehren lässt, um damit z.B. eine Seilwinde zu betreiben, die vorwärts und rückwärts laufen kann. Da hätte ich zwei Nachrichten: Ja, das ist möglich! undEs werden aber zusätzlich noch zwei Relais und ein paar Dioden benötigt. Dass weitere Teile benötigt werden liegt daran, dass der Ultra-Switch zwar Ein- und Ausschalten, nicht aber die ...

21.01.2016, 18:28

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Kann der Power-Switch dauerhaft eingeschaltet bleiben?

Guten Abend Herr Rücker, ich habe eine Fragen zu einem Artikel denn ich mir letztens bei ihnen gekauft habe. Und zwar geht es um den "MicroCharger Power-Switch RC-Schalter". Meine Frage lautet, ob ich an diesem Schalter die Tastfunktion dauerhaft eingeschalten lassen kann ohne das dieser damit überfordert wird? Die eigentliche Schaltfunktion kann ich nicht benutzen, da ich an meiner Fernsteuerung für einen Kanal jeweils einen Schalter und einen Taster habe und an meinem RC-Auto mit dem einem Sch...

20.01.2016, 06:44

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Wie unterscheiden sich die drei Schaltmodi des Ultra-Switch II?

Hallo Herr Rücker, ihr Schalter ist nicht kaputt gegangen. Ich habe vorsichtshalber vor der Montage meine Fragen gestellt. Vielen Dank für ihren kleinen "Roman". Nun blicke ich wenigstens theoretisch durch. Bei der Praxis habe ich nun keine Bedenken mehr! Danke für die tolle Antwort. Mit freundlichen Grüßen E. S.

19.01.2016, 17:10

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Wie unterscheiden sich die drei Schaltmodi des Ultra-Switch II?

Sehr geehrter Herr Rücker, ich habe gerade zwei der o. g. Schalter gekauft. Leider bin ich kein Elektrofachmann (lerne aber gerne was dazu) und mir ist beim Rumprobieren schon so kaputt gegangen. Deshalb frage ich lieber vorher, was der Unterschied zwischen "Wechsel-, Stufen- und Memoryschalter" ist. Was passiert, wenn ich den RC-Schalter (LEDs wie in ihrer Anleitung angeschlossen) mit einem Dreistufenschalter (oben, Mitte, unten am Sender) schalte? Ich hoffe, Sie haben Verständnis für einen Lai...

08.08.2015, 08:14

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Ladebooster "zu stark"?

Ich suche für eine Anhängerüberwachung mittels GPS und GSM eine entsprechende Lösung der Netzversorgung mittels Booster vom Bordnetz Ich dachte aber aber an eine Batterie mit 10 bzw. 12Ah da ja nicht so viel Strom benötigt wird. (Im abgehangenem Zustand des Hängers) Kann ich trotzdem den 5A Booster benutzen. Der Ladestrom beträgt ja bei weitem nicht so viel. Vielen Dank für Ihre Antwort.

08.07.2015, 09:50

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Kühlbox Waeco CDF-18 mit Zweitakku am Battery-Management-System (BMS)

Sehr geehrer Herr Rücker, beim stöbern nach Lademöglichkeiten für die Kompressor-Kühlbox in meinem Berlingo 3 bin ich auf Ihre sehr interessante und informative Homepage gestossen. Ich bin allerdings trotz vielem lesen noch immer unschlüssig welche Produkte ich nehmen soll. Ich möchte einen längeren Camping-Urlaub machen wo ich oft in freier Natur ohne Lademöglichkeit bin. Deshalb möchte ich eine Zweitbatterie einbauen, die während der Fahrt und ab und zu auf einem Campingplatz aufgeladen werden...

27.06.2015, 17:10

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

...und wieder Solargeneratoren an der Starterbatterie

Hallo Herr Rücker, Ich habe seit 2010 ein Trennmosfet installier. Seitdem funktionniert das System tadellos. Letztes Jahr habe ich nun ein Solarpanel montiert und über ein Votronic MPP240 die Bordbatterie gespeist. Funktionniert alles prime zusammen. Neulich habe ich bemerkt daß ich vergessen hatte die Leitung zur Ladeerhaltung der Startbatterie anzuschliessen. Dies habe ich heute nachgeholt: Und jetzt leuchtet das grüne Lämpchen der Mosfet Schaltung. Ich denke daß die Ladung der Startbatterie d...

26.06.2015, 10:39

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Verwendung der Saftschubse, Ladegerät, benötigte Größe des Stützakkus

Ich habe leider so ein Ctek-Gerät 7.0 MXS. Kann ich damit wenigsten jede Batterie einzeln laden? Ich habe noch eine Frage zum Zweitakku und dem zu verwendenden Kabeldurchmesser. Ich habe bei Ihnen gelesen, dass die Stützbatterie max. 66 Ah groß sein sollte. In meinem Wagen ist die serienmäßige 95 Ah Varta Starterbatterie verbaut, die Lichtmaschine hat 150 A. Platz habe ich unter dem Beifahrersitz genug, die Starterbatterie ist unter dem Fahrersitz verbaut, d.h. die Verkabelung wäre max. 1,5 m la...

26.06.2015, 10:37

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Verwendung der Saftschubse, Ladegerät, benötigte Größe des Stützakkus

Hallo Herr Rücker, das klingt gut. Ich bin im Sommer mit Wohnwagen unterwegs und habe bemerkt, dass bei Pausen auf der Fahrt, in denen der Kühlschrank und evtl. Licht von der Starterbatterie entnommen wird, diese sehr schnell leer wird. Hier möchte ich einfach mehr Spielraum haben. Da das vielleicht 4 x im Jahr vorkommt und sich die Einsätze der Wasserstandheizung im Winter auch in diesem Rahmen bewegen, ist ein großer Umbau der Elektrik zu aufwendig. Wie verhält es sich beim manuellen Laden der...

26.06.2015, 10:36

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Verwendung der Saftschubse, Ladegerät, benötigte Größe des Stützakkus

Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte bei meinem Viano eine Zweitbatterie nachrüsten und bin auf der Suche nach Informationen auf Ihre Internetseite gestossen. Sie beschreiben dort den Umbau mit ein paar kleinen Änderungen an der Fahrzeugelektrik. Ich stelle mir gerade die Frage, wie die jetzt an die einzige Starterbatterie angeschlossenen Verbraucher an die Zweitbatterie kommen? Oder ist das nicht nötig? Vielleicht können Sie Licht ins Dunkel bringen. Mit freundlichen Grüßen Christian D.

09.06.2015, 14:08

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Statusanzeige von Tom's Powerlader (PB-1000) nicht entschlüsselbar

Hallo Herr Rücker, ich habe die Starterbatterie von meinem WoMo ausgebaut und wollte diese extern mit dem PB1000 mit der 8St.-Einstellung laden. Das Ladegerät angeschl., eingeschaltet und…. – Es blinkt die Led „ gelb/rot“- Der Startakku ist Original von Ford -85Ah / 800A Silber/Calcium-. Das LG war 16 Std angeschlossen und die Led immer noch“gelb/rot“ blinkend. In der Beschreibung habe ich keinen Hinweis über diese Anzeige gefunden! Heute d. 09.06.15 habe ich einen noch vorhanden Akku -92Ah / 85...

12.05.2015, 23:18

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Knallgasbildung durch Abschaltung des Trenn-MOSFETs vermeiden

Hallo Tom, derzeit befasse ich mich mit einem LT35 den ich komplett neu als Wohnmobil ausbaue. Zunächst ein paar Daten, die Elektrik betreffend: Generator 90A Starterbatterie Blei nass 90Ah Aufbaubatterie Blei Gel 220Ah Solaranlage 270Wp Solarladeregler Victron MPPT 100-30 230V Lader 12V 30A von Victron Batteriemonitor Victron BMV702 Um die Aufbaubatterie auch über den Generator laden zu können, müssen diese bei laufendem Motor miteinander verbunden werden. Das macht Dein kleiner spannungsgesteu...

12.04.2015, 16:20

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Poiwer-Pulsar für 24V?

wäre es möglich, diesem Pulsar in 24V anzubieten? Besitze eine 24V Batterie mit 625A. MFG S.

05.04.2015, 15:09

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Power-Pulsar vermieten?

Hallo, vor gut 2 Jahren machte meine Batterie im Auto schlapp. So kaufte ich eine neue Panther. Nach gut einem Jahr war diese auch wieder hinüber. Also wieder eine neue, diesmal Exide gekauft und Lichtmaschine überprüft. Da diese Ok war die neue Batterie nach ein paar Monaten schon wieder schwächelte vermutete ich evt. zu viel Kurzstrecke und habe in ein CTEK Ladegerät investiert um die Batterie wöchentlich zu laden. Nun ist die Exide nach gut 1,5 Jahren auch wieder hin. Also wieder eine neue Ex...

22.03.2015, 11:09

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Ist die Parallelschaltung von Akkus bei der Desulfatierung möglich?

Hallo Tom's Elektronikschmiede, ich hab ein paar Fragen zum MicroCharge-Power-Pulsar. Er ist für Akkus bis zu 200 Ah ausgelegt, gilt dies auch für mehrere Akkus die parallel geschaltet angeschlossen werden die zusammen die 200 Ah nicht überschreiten (z.B. 70 Ah + 60 Ah + 45 Ah + 25 Ah)? Ist die zuverlässige Desulfatierung aller Akkus gewärleistet? Können diese Akkus dann auch überwintert werden in dieser Parallelschaltung? Gibt es eine grenze wieviele Akkus parallel geschaltet werden können (z.B...

08.02.2015, 19:06

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Frage zum Ladebooster-Anschluss

Hallo Tom, ich habe mal eine Frage zum Ladebooster 12V/5A. Derzeit habe ich in meinem Wohnwagen einen Booster von Calira verbaut. Mein Problem: Nachdem ich einen neuen PKW habe(BMW) habe ich festgestellt, dass das Laden der Bordbatterie nicht mehr funktioniert. Ich weiß, daß BMW die 13pol Anhängerdose nicht komplett belegt. Bin mir jetzt nicht sicher, aber es fehlt entweder Pol 9 oder 10. Somit habe ich nur die Versorgung für die allgemeine Elektrik. Bis letzes Jahr hatte ich einen Audi A4, da h...

21.01.2015, 22:34

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Batterieprobleme in Einsatzfahrzeugen

Edit 04.02.2015: Die hier ursprünglich wiedergegebene eMail des Fragestellers wurde auf sein Verlangen hin gelöscht. Damit der Rest der Welt dennoch einen Nutzen aus der bereits von mir kostenlos erbrachten Beratungsleistung ziehen kann, gebe ich die urspüngliche eMail nun frei durch mich selbst neu formuliert hier wieder. Thomas Rücker Hallo Vielen Dank für schnelle Antwort (einfach unglaublich) Eine Abschaltung benötigen wir nicht zwingend, ein Warnton reicht im Grunde. Jedoch halte ich die Ab...

21.01.2015, 21:25

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Batterieprobleme in Einsatzfahrzeugen

Edit 04.02.2015: Die hier ursprünglich wiedergegebene eMail des Fragestellers wurde auf sein Verlangen hin gelöscht. Damit der Rest der Welt dennoch einen Nutzen aus der bereits von mir kostenlos erbrachten Beratungsleistung ziehen kann, gebe ich die urspüngliche eMail nun frei durch mich selbst neu formuliert hier wieder. Thomas Rücker Hallo Herr Rücker, wir haben Schwierigkeiten mit den Zweitbatterienn in Feuerwehr-Einsatzfahrzeugen. Das größte Problem geht von den Sprinter-KLAFs aus, in denen...

17.01.2015, 23:25

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Ist es möglich Tom's Powerlader 1kW mit einem Trenn-MOSFET zusammenzuschalten?

Hey Thomas, danke für deine detaillierte Antwort. Wenn ich das also so machen wollte wie beschrieben, müsste ich wenigstens die Masseleitung vom Trenn-Mosfet abschalten, dann wären ja beide Batterien definitiv getrennt voneinander. Dann sollte das gehen. Oder die Variante mit dem BC-1210 und dann eine nach dem anderen laden. Ich hab übrigens schon ein paar Jährchen den 120er Mosfet und bin absolut zufrieden damit. Nie Problem gehabt. Nur die Berliner Kurzstrecken machen meinen Akkus zu schaffen,...

17.01.2015, 23:22

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Ist es möglich Tom's Powerlader 1kW mit einem Trenn-MOSFET zusammenzuschalten?

hallo, ich möchte gern SB und VB gleichzeitig laden. kann ich die beiden ausgänge des laders direkt an das 120er trenn-mosfet anschließen, also an das M6 anschlußterminal (1x eingang, 1x ausgang), und quasi dauerhaft dort angeschlossen lassen?

17.01.2015, 14:34

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Gel-Batterie wiederbeleben - lohnt sich das?

Hallo Tom, ich habe eine tiefentlade Gel-Batterie in meinem Wohnwagen. Das angeschlossene Ladegerät läuft unter 240 Volt nicht mehr an. Die Batterie ist ca.7Jahre alt und davon 4 Jahre tief entladen. Kann ich die Batterie mit dem Power Pulsar wiederbeleben und macht das auf Grund des Alters noch sinn oder soll ich besser eine neue kaufen. Vielen Dank Hartmut

09.01.2015, 17:18

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

T3-Elektroausbau

Hallo Herr Rücker, ich bin über ein VW-Synchro-Forum auf Sie gestoßen. Suche eine Komplettlösung für meinen T3-Innenausbau mit einem Kompressorkühlschrank und ein paar Lampen. Er soll Solarstrom bekommen und verfügt über eine Außensteckdose. Ich habe ihn in einer Werkstatt stehen, wo man ihm theoretisch alles einbauen würde, was ich vorschlage. Der Bus steht im Sommer draußen und wird nicht als Alltagsfahrzeug benutzt, es gibt also längere Standzeiten. Dabei verfüge ich am Standplatz NICHT über ...

21.10.2014, 20:53

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Akkucrash mit Saftschubse ?!

Hallo Herr Rücker, anbei mal die Fotos vom Bootsladegerät und dem kaputten Akku der Saftschubse, wie wir tel. schon besprochen hatten. Vielleicht können Sie damit etwas anfangen ? Gruß aus Ulm Dr.Steffen G.

19.10.2014, 14:18

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Trenn-MOSFET oder Lade-Booster im Wohnanhänger?

Hallo Herr Rücker, vielen Dank für Ihre Info Sonntags. Bei 5 (2x2,5mm²) oder 6mm² auf der + Leitung und Masse direkt am Heckblech (also ohne Rückleitung) habe ich gehofft, dass derSpannungsabfall vernachlässigbar wird und ich Ihr Trenn-MOSFET mit dem dem sehr geringen Ruhestromverbrauch einsetzen könnte. Muss ich tatsächlich doch eine zusätzliche Leitung verlegen und einen Booster nehmen? Das wars, mehr Fragen stelle ich nicht. Ehrlich. Dann nehme ich das, was Sie empfehlen. Danke und Gruß Bernd...

19.10.2014, 13:16

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Trenn-MOSFET oder Lade-Booster im Wohnanhänger?

Hallo Herr Rücker, ich habe nun sehr lange das Forum gelesen. Es wurden ja reichlich viele Varianten der Wohnwagenversorgung aufgezeigt. Trotzdem bleiben für mich noch zwei Fragen offen. Der Istzustand: Alle Verbraucher werden von der Bordbatterie gespeist. Alle. Nichts ist direkt an 230V oder direkt an Klemme 9 der Autosteckdose angeschlossen. Hinter der Autobatterie ist ein Wechselrichter auf 230V 150W Sinuskurve. Daran sind die Verbraucher angeschlossen. Es sind derzeit die besagten 2,5mm² je...

14.09.2014, 00:19

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Diverse Probleme

Hallo t.e.s., denn gekauften Schalter brauche ich erstmal für eine normale Funktion, heißt einfach einen Kontakt schließen, in meinen Fall die Ignition eines Controllers, ganz simpel und sollte mit dem Schalter kein Problem dar stellen, mein '"Problem" eine andere Funktion des Controllers müsste nach Einschalten der Spannungsversogung getrennt werden, irgendwie steh ich da auf dem Schlauch und weiß nicht ob das machbar ist? Also um es kurz zu fassen zwei Kontakte am Controller, sind mit einen Ju...

13.09.2014, 19:00

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Ein Schaltkanal immer durchgeschaltet

Sehr geehrter Herr Rücker! Bereits vor einigen Monaten konnte ich Ihre RC-Schalter erwerben. Jedoch jetzt erst benutzen. Einer schaltet wunschgemäß. Jedoch ein Kanal des Anderen ist immer durchgeschaltet. Ich kann mir daher nicht vorstellen das es sich um einen Verdrahtungsfehler handelt und bitte um Ihre Meinung. Mit freundlichem Gruß Sieghart B.

04.09.2014, 10:38

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Langes Stromkabel, kleine Stütztakkus, Höhe von Ladespannung und Ladestrom der Saftschubse

Hallo Herr Rücker, ich besitze seit über einem Jahr ein 5A Ladebooster der täglich im Einsatz ist und bin damit absolut zufrieden. Ich überlege seit einige Zeit, mir eine Saftschubse für meinen Mercedes W124 Kombi (S124) zuzulegen. Hintergrund ist sowohl der baldige Einbau einer Standheizung als auch die Schonung der (neuen) Starterbatterie . Aus Platzgründen kann die Zusatzbatterie aber leider nicht im Motorraum eingebaut werden, da das Fahrzeug schon als Sonderaustattung eine grössere Batterie...

22.08.2014, 21:54

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Motor Ein- und Ausschalten und dabei auch noch die Laufrichtung wechseln mit einem RC-Schalter Typ 1

Hallo, kann man mit dem Schalter die Drehrichtung eines Motors wechseln, sprich Schaltstellung A vorwärts, Schaltstellung B rückwärts?

06.08.2014, 19:22

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Welchen Akku im Wohnwagen mit Mover verwenden?

Hallo und guten Tag, Ich nutze das Angebot eine Frage stellen zu dürfen. In meinem Caravan habe ich eine !00 Amp Gelbatterie. Im Jahr 2000 habe ich den Wagen mit Akku neu gekauft. Nach genau 14 Jahren ist nun schon der dritte Akku platt. Vor dem Kauf des vierten Akkus stellt sich mir die Frage, ob es nun wieder ein Gelakku sein soll oder ein Nassakku. Mein Caravan hat einen Mover, der beim Rangieren dem Akku viel Leistung abverlangt. Ist nicht schon aus diesem Grund eine Starterbatterie die bess...

03.08.2014, 18:00

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Autobatterie nach Einlagerung tot

du meinst mit festspannungsnetzteil so ein ladegerät, was immer mit konstanter spannung ladung draufgibt? diese erhaltungslader machen das eigentlich auch, nur halt mit sehr geringem strom, nach meiner erinnerung was um 500mAh. diese ctek finde ich gar nicht so billig. meins hat ca. 130,- gekostet. für am auto laden für täglich benutzte autos find ich das super. mein geregelter 6A-boschlader hat leider dank beginnenden sterbens einer der drei toten batterien seinen temp.schalter verloren. schlau...

03.08.2014, 15:49

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Autobatterie nach Einlagerung tot

die betriebsbedingungen sind ganz simpel, tom. die stehen im keller, weil ich sie derzeit nicht brauche, und hängen am erhaltungslader bei irgendwas unter 14v. bei den erhaltungsladern hatte ich halt gedacht, ich tu den was gutes. das scheint aber nicht der fall zu sein. irgendwann hänge ich dann mal mein 10A ctek dran und das teil will die nicht mehr laden. da das nun mit der 3. batt. passiert ist, nervt es mich langsam. ev. ist 3 monate stehen lassen, nachladen, wieder 3 monate stehen lassen u...

03.08.2014, 15:47

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Autobatterie nach Einlagerung tot

moin tom, keine angst, der letzte laderegler tut noch, wenn auch die spannung gelegentlich etwas schwankig ist. der pulser tut auch noch.;-) trotzdem hätte ich nochmal ´ne frage: kannste dir erklären, warum jetzt die 3. wasser-blei-batt trotz hängens am erhaltungslader die grätsche gemacht hat? vor ein paar wochen tat der pulser und ladegeräte noch mit der, nun isses vorbei. ev. mach ich nochmal ´nen ausgiebigen vorher-schütteln-versuch, aber die chancen für rettung würde ich als eher nicht vorh...

29.07.2014, 07:52

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Vorgeladene Bleiakkus mit kleinen Ladegeräten zuende aufladen?

Hallo Herr Rücker, vielen Dank für die prompte Antwort. Meine Elektronikkenntnisse sind leider etwas eingerostet, was die Modifikation von Schaltungen angeht. Ich schätze Ihre Arbeit sehr und werde versuchen baldmöglichst einen Lader von Ihnen zu kaufen. Bis dahin lade einfach mit allem, was ich so habe und überwache einfach "per Hand", was die Geräte so veranstalten. Viele Grüße Detlef H.

28.07.2014, 19:11

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Vorgeladene Bleiakkus mit kleinen Ladegeräten zuende aufladen?

Hallo Herr Rücker, ich habe mich in den letzten 30 Jahren immer mal wieder intensiver beruflich und privat mit Akkumulatoren und deren Ladung beschäftigt. Aktuell beschäftigt mich das Thema Zweitbatterie in meinem neuen (alten) VW Bus. Ich freue mich über Ihre sehr ausführliche Homepage mit dem Forum und möchte Ihnen zunächst für Ihr öffentliches Engagement danken. Ich habe noch sehr viel dazulernen können. Besonders freut mich, dass Sie dem "Internetschwachsinn" so konsequent entgegen treten. O...

17.07.2014, 08:50

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Allgemeine Fragen zum Ladebooster

Hallo Herr Rücker, alles klar, vielen Dank. Ich werde dann den größeren Booster bestellen. Muß ich dann noch irgendwelche Kabel oder sonstiges Installationsmaterial mitbestellen oder sind die Kabel am Booster fest angeschlossen. Mit freundlichen Grüßen Alfred B.

17.07.2014, 08:44

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Allgemeine Fragen zum Ladebooster

Hallo Herr Rücker, Im Microcharge-Forum habe ich nachfolgende Ausführungen gefunden, sie schreiben dort: "Der notwendige Leitungsquerschnitt hängt immer von der Leitungslänge ab. Unter Volllast empfehle ich eingangsseitig bei beiden Typen nicht weniger als 4mm². Wenn eine Eingangsleitung mit dünnerem Querschnitt als 4mm² verwendet wird, sollte diese jedenfalls nicht länger als 2m sein. Man müsste im Zweifel mal die Höhe der Eingangsspannung unter Volllastbedingungen nachmessen und so ermitteln, ...

17.07.2014, 08:43

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Allgemeine Fragen zum Ladebooster

Hallo Herr Rücker, ich glaube jetzt bin ich umfassend informiert. Jetzt muss ich mir nur noch Gedanken machen ob ich den Booster dann wegen der Kühlung vielleicht besser im Staukasten neben der zu ladenden Batterie platziere, die Ladeleitung kann ich nach dort leicht verlängern. Würde mir eventuell auch der kleinere Booster mit 5A und einem begrenzten Aufnahmestrom von 9,6 A ausreichen, für den Fall, dass ich während der Fahrt nur meine 100 AH-Batterie laden will, die anderen Verbraucher im Beda...

17.07.2014, 08:40

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Allgemeine Fragen zum Ladebooster

Herr Rücker, Vielen Dank für ihre umfassenden Ausführungen. Eine letzte Anfrage zu meinem Verständnis. Den Passus ihrer Ausführungen "Bitte denken Sie bei Anschluss Ihres Kühlschranks an eine externe Speiseleitung, dass vermutlich auch die Minusleitung Ihres Anhängers und Ihres Zugfahrzeugs nur 2,5mm²-Querschnitt aufweist. 20A Stromaufnahme des großen Ladeboosters UND 10A des Kühlschranks wären dann grenzwertig viel. Ansonsten wäre eine getrennte Versorgung von Ladebooster und Kühlschrank natürl...

17.07.2014, 08:33

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Allgemeine Fragen zum Ladebooster

Hallo, vielen Dank für ihre schnelle Antwort. Dass ich die bestehenden Kabel verwenden kann, hat mich doch beruhigt. Ich hätte da noch weitere Faragen. Sind die Ladebooster auch für GEL- und AGM-Batterien geeignet. Werden die Booster an die Lateleitung des Pkw oder an Dauerplus angeschlossen. Meine Überlegung ist, dass ich den Kühlschrank während der Fahrt eventuell über die Ladeleitung laufen lasse und nicht über die Batterie im Wohnwagen, die ja während der Fahrt geladen werden soll. Dann hätt...

17.07.2014, 08:31

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Allgemeine Fragen zum Ladebooster

Hallo, ich habe noch eine Frage zu ihren Ladebooster. Die Kabel in meinem Fahrzeug bis zur Anhängerkupplung und auch die weiterführenden Kabel in meinem Wohnwagen haben einen Querschnitt von 2,5 ². Reicht dies aus zum Anschluss des Ladeboosters und zum Laden einer 100AH Batterie im Wohnwagen oder müsste ich neue Kabel verlegen. Wenn möglich würde ich gerne während der Fahrt den Kühlschrank im Wowa über die Batterie im Wowa, die ja dann jeladen wird, betreiben. Wäre dies möglich, der Kühlschrank ...

01.06.2014, 14:08

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Komisches Verhalten des Trenn-MOSFET

Hallo, tausend Dank für den Wochenend-Support!! Noch eine Frage: Ich habe sowohl Eingang wie auch Ausgang des Trenn-MOSFETs an der Batterie jeweils mit einer Sicherung versehen. Wenn es auf der Eingangsseite jetzt zu einem Kurzschluss kommt, habe ich dann immer noch Spannung auf der Leitung, bis auch die Sicherung an der Versorgerbatterie ausgelöst hat? Muss ich also im Falle eines Kurzschlusses (auf der Eingangsseite) mit zwei Sicherungen als Reserve rechnen? Vielen Dank und noch ein schönes Wo...

31.05.2014, 21:28

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Komisches Verhalten des Trenn-MOSFET

Hallo Tom Ich habe seit einigen Jahren ein Microcharge bei uns im Defender zur Realisierung des Doppelbatteriesystems. Hat bislang auch (anscheinend) unauffällig funktioniert, wir hatten jetzt eigentlich nur altersbedingt die Starterbatterie ersetzen müssen. Jetzt war ich heute dran, Anschlüsse, Verkabelung etc. zu ändern, da ein Solarmodul (direkt auf die Verbraucher/Zweitbatterie) hinzukommt. Hierbei ist mir aufgefallen, dass ich auch nach dem Abklemmen der Starterbatterie noch gut 9Volt Spann...

18.05.2014, 18:13

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Super-GAU BMS (battery-management-system)

hallo herr rücker folgendes problem: mercedes sprinter 519 euro6 mit batterie und generatormangementsytem, aufbau als wohnmobil, firma phoenix. die batterie 210AH des aufbaus wird nach vorn entladen mit maximal 15 ah, geladen wird nur beim bremsen und im stand oder bei lichtfahrt, der generator 220a regelt ansonsten völlig runter und erfasst nur die parameter der fahrzeugbatterie. der übergabepunkt an die aufbaubatterie, befindet sich unter dem sitz und wird dann im hinteren teil durch ein victr...

12.05.2014, 19:25

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

LiFePo im Nissan Navara mit BMS

Hallo Tom, ich fahre einen Nissan Navara Pickup mit einer 140A Lichtmaschine. In diesem habe ich eine Stimhungerige Stereoanlage verbaut. Im Moment rüste ich zum Puffern 2 packete Lifepo4 Zellen nach. Die Ladeschlussspannung dieser Zellen liegt bei 3,65V pro Stück Also 4x 3,65 = 14,6V was ich nach môglichkeit nicht überschreiten môchte. Das ganze lässt sich natürlich mit Lastwiderständen begrenzen, Aber warum wissentlich eine Brandstelle ins Kfz einbauen. Das letzte mal als ich gemessen hatte, h...

07.05.2014, 12:28

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

"EFB-Technologie"

Hallo, Okay damit wäre dann meine Frage auch beantwortet. Vielen Dank dafür. Dann werde ich mein Vorhaben für meinen Verwendungszweck nochmal überdenken. Mit freundlichem Gruß K.R.

07.05.2014, 09:43

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

"EFB-Technologie"

Hallo Herr Rücker, Vielen Dank für Ihre Antwort. Also darf ich davon ausgehen das eine EFB-Batterie lediglich eine Verbesserte Art der "normalen" Blei-Säure-Batterie ist welche ihre Stromaufnahme selbst regelt? Mit freundlichem Gruß K.R.

07.05.2014, 09:15

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

"EFB-Technologie"

Sehr geehrter Herr Rücker, seit einigen Tagen befasse ich mit dem Thema Umrüstung der Starterbatterie im Kfz auf neue Generation. EFB oder AGM. Ich fahre einen 2004er Seat Toledo 1M2 ( Golf 4 Plattform) und möchte eine EFB Batterie verbauen. Meine Frage lautet daher: Benötige ich für eine EFB-Batterie eine temperaturkompensierte Laderegelung wie bei AGM-Batterien oder funktioniert die Laderegelung wie bei herkömlichen Blei-Säure-Batterien ? Im Internet fand ich bisher leider keine Antwort zu die...

06.05.2014, 08:19

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Trenn-MOSFET im Defender

Guten Abend. Ich benötige eine Beratung zum Thema Kfz-Batteriesysteme. Ich habe einen Land Rover Defender und würde gerne mein Batteriesystem neu überarbeiten. Derzeit ist im Fahrzeug eine ca.90 Ah (?) Batterie verbaut. (Ich müsste nochmal nachschauen wie viel Ah die Batterie genau hat.) Zu den serienmäßigen Verbrauchern kommen in meinem Fall: elektrische Seilwinde Diesel-Standheizung mit zweitem Wärmetauscher / Gebläse auf der Ladefläche Innenleuchte Ca. 4-5 Arbeitsscheinwerfer (teilweise noch ...

02.05.2014, 15:10

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Das alte Problem: Heißen und vollen Akku parallel mit kaltem und leerem Akku laden

Hallo Ich kann leider erst jetzt nach den Osterferien auf das Thema zurück kommen. Dazu bleiben einige Punkte für mich, die ich gern geklärt hätte: "Temperaturgeführt" von LIMA und +Pol der Starterbatterie. Das bedeutet doch eigentlich, dass der Zweitbatterie weniger Strom zugeführt wird als sie eigentlich braucht während der Fahrt. Beispeilsweise muss ich nach 3 Tagen Freistehen ca. 70 Ah neu laden. Die Starterbatterie ist aber randvoll. Die LIMA arbeitet "verhalten", weil sie von der Motorwärm...

02.05.2014, 15:08

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Das alte Problem: Heißen und vollen Akku parallel mit kaltem und leerem Akku laden

Hallo Ok, ich verstehe Ihre "Philosophie", die sich von vielen anderen abhebt. 2 Fragen dazu: Sie bevorzugen also einen temperaturgeregelten LIMA-Regler, der bis 14,8 V Spannungspitze in IUou-Weise erzeugt?. Haben Sie eine Werkstatt an der Hand, die evtl. einen Umbau vornehmen könnte? Grüsse K.N.

02.05.2014, 15:07

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Das alte Problem: Heißen und vollen Akku parallel mit kaltem und leerem Akku laden

Hallo, im Frühjahr 2006 habe ich von der Fa. AGTAR, Köln ein sogg. Schnellader-System mit einfachem Kohlebürstenhalter und nachgeschaltetem, fest eingestelltem Spannungsregler ein bauen lassen. Vielleicht haben Sie davon schon gehört. Damals war es eine Möglichkeit, (neben der Sterling A2B oder B2B Lösung) die Batterien schneller voll zu bekommen. Leider ist aber bei meiner Anlage die Ladespannung permanent zu hoch. Bei ca. 10 - 15 % Batterie-Entladung (Gesamt-Nennleistung der 3 zusammengeschalt...

01.05.2014, 11:27

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Batterie-zu-Batterie-Ladegerät (B2B)

Hallo Herr Rücker, erstmal vielen Dank für die superschnelle Nachricht (ist sehr selten!!!). Ich bin mal ganz frech und sende Ihnen den Aufbau S-Plan, den ich erst nach mehrmaligem Bitten direkt vom Hersteller bekommen habe. Vielleicht können Sie ja mal ein Blick drauf werfen? Klar das ich nicht unnötig Geld ausgeben will, wer will das schon. Interessant fand ich das Produkt -Power Service- und - die -Trenn MOSFETs- das ist auch der Grund meiner Anfrage. Auch der Batteriemonitor ist für mich int...

30.04.2014, 19:14

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Batterie-zu-Batterie-Ladegerät (B2B)

Sehr geehrte Damen u. Herren, habe seit Sept. 13 ein WoMo, nun nach mehreren kurzen Reisen habe ich bemerkt das meine Batteriekapazität nicht ausreicht und habe beschlossen diese zu vergrößern. Z. Z. sind folgende eingebaut: 1. Bestand: Starterbatt. 80Ah (Fahrersitz) 2. Servicebatt. 92Ah (Beifahrersitz) 3. Neu Servicebatt. 2 X 120Ah Das Basisfahrzeug ist ein Ford Transit (Bj 2012/ 103kW/ 2200 ccm) Die von mir ausgewählten Batterien haben folgende Bezeichnung: - Winner SOLAR SMF - Total Solutions...

18.04.2014, 16:45

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Zweitbatterielösung im Defender

Hallo Herr Rückert / hallo Tom, ich benötige eine zuverlässige Lösung für das nachfolgend beschriebene Problem und hoffe, dass Sie mir helfen können. Die Ausgangssituation: • Fahrzeug: Landrover Defender 110 • Lichtmaschine (serienmäßig): 120A • Laderegler: serienmäßig • Starterbatterie: 2x Varta AGM 90 Ah • Verbraucherbatterie: 1x Optima Yellow Top 75 Ah • Die Verbraucherbatterie wird über einen „Zweitbatterielader“ geladen, sobald die Starterbatterie voll (!) ist. Diese Zweitladung beginnt bei...

10.04.2014, 09:42

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Solarpanel zum Xten Mal...

Hallo Tom ich bin beim Aufbau meines Doppelbatteriesystems auf eine Frage gestoßen und würde mich über input freuen. Ich möchte ein Solarmodul (100W) mit Laderegler, dass im Stand eingesteckt wird zuschalten Nun muss ich mich entscheiden schließe ich den Ladeausgang des Reglers auf die Starterbatterie oder auf die 2. Batterie ? Wichtig ist mir immer startbereit zu sein wenn ich in abgelegenen Gebieten unterwegs bin und da der Jeep im Stand bereits Strom verbraucht würde es Sinn machen die Primär...

21.02.2014, 05:47

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Plusseitig schaltende Schalter

ich habe eine Anwendung, in der ich "geschaltet plus" benötige. Ist es möglich einen solchen RC-Schalter zu bauen? Ich möchte möglichst ohne Inverter auskommen. Danke vorab! Gruß Frank L.

03.01.2014, 08:56

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

MicroCharge-Laderegler funktioniert nicht

Hallo, noch eine Frage: Hat das Lämpchen für die Lichtmaschine im Kombi-Instrument überhaupt noch eine Funktion, wenn der Microcal-Regler installiert ist? Momentan bei abgehängtem Regler leuchtet dieses Lämpchen überhaupt nicht. Gruß

03.01.2014, 08:55

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

MicroCharge-Laderegler funktioniert nicht

Guten Tag, was wäre, wenn ich den Schalter in das Massekabel für den Microcal-Regler einbaue? Dann wäre dieser doch stromlos und nichts mehr könnte kaputt gehen? Wie verhält sich der Regler, wenn das Massekabel unterbrochen wird? Die D+ Leitung betrifft dann ja nur die Lima und nicht den Regler selber? Mit freundlichen Grüßen

03.01.2014, 08:53

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

MicroCharge-Laderegler funktioniert nicht

Guten Tag, wenn ich einen Schalter einbauen möchte, um den Regler im Notfall abzustellen – wo mache ich das am besten? In das braune Massekabel bspw.? Bevor irgend etwas durchschmorte, ging das Problem ja damit los, dass plötzlich 18,5V geregelt wurden – vorübergehend dann wieder die richtige Spannung, bis der Regler durchbrannte. Gibt es dafür irgendeine Erklärung? Mit freundlichen Grüßen

03.01.2014, 08:50

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

MicroCharge-Laderegler funktioniert nicht

Hallo, haben Sie noch die Paketnummer, dann kann ich nachsehen, ob es morgen noch ankommt – damit ich auch da bin. Gruß

03.01.2014, 08:49

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

MicroCharge-Laderegler funktioniert nicht

Guten Tag, gut, dann warte ich auf den Regler von Ihnen, baue ihn ein und messe dann am D+ Kabel die Spannung bei Zündung an. Sie senden ihn heute noch weg den Regler? Mit freundlichen Grüßen

03.01.2014, 08:47

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

MicroCharge-Laderegler funktioniert nicht

Guten Tag, nein, da ist sonst nichts angeschlossen – jetzt beim ausgebauten Regler leuchtet auch die Ladekontrollleuchte NICHT – ich weiß nicht ob das so O.K. ist? Als noch alles funktionierte ist mir jedenfalls nichts besonderes bei der Ladekontrollleuchte aufgefallen. Ich kann ja den Microcal-Regler nach Erhalt einmal einbauen und die Spannungen an den Kabeln messen – dann dürfte ja bei Zündung an keine große Spannung am D+ Kabel anliegen wenn ich es richtig verstanden habe? Den Kohlehalter we...

03.01.2014, 08:45

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

MicroCharge-Laderegler funktioniert nicht

Guten Tag, hier noch das Schild von der Lima Mit freundlichen Grüßen

03.01.2014, 08:43

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

MicroCharge-Laderegler funktioniert nicht

Guten Tag, anbei ein paar Fotos – die Rückseite ist im eingebauten Zustand noch zusätzlich zur Isolation mit Isolierband beklebt. Wie gesagt: Kurzschluss liegt keiner vor. Alle Kabel sind auch fest verlötet. Mit freundlichen Grüßen

03.01.2014, 08:42

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

MicroCharge-Laderegler funktioniert nicht

Ja mache ich heute Vormittag noch sobald es hell ist. Gruß

03.01.2014, 08:39

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

MicroCharge-Laderegler funktioniert nicht

Guten Tag, die Frage ist nur was ich machen kann um das zu verhindern? Da scheint dann ja intern etwas falsch verschaltet zu sein? Kann ich vielleicht irgendwelche Messungen vor Einbau des neuen Reglers vornehmen, um den Fehler einzukreisen? Den Strom bekommt doch die Lichtmaschine ausschließlich über den microcal Regler – wie kann da Zündungsplus anliegen? Mit freundlichen Grüßen

03.01.2014, 08:33

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

MicroCharge-Laderegler funktioniert nicht

Guten Tag, erst einmal gutes neues Jahr! Was meinen Sie konkret was bei mir falsch angeschlossen sein könnte? Kurzschluss? Falsche Beschaltung? Immerhin lief der Regler wochenlang ohne Probleme und geändert wurde seither nichts mehr – wenn dann hätte es doch schon von Anfang an Probleme geben müssen? Ich habe den Reglerhalter nochmals ausgebaut und alle Kohlen haben kontakt und es ist auch kein Kurzschluss oder lockeres Kabel – ich habe es genau so angelötet wie in Ihrer Anleitung beschrieben. D...

03.01.2014, 08:30

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

MicroCharge-Laderegler funktioniert nicht

Guten Tag, laut Sendungsnachverfolgung, sollte der Regler schon bei Ihnen sein. Mir wäre es recht, wenn wir den Austausch/Fehlerbehebung noch innerhalb diesen Woche abwickeln könnten, dass ich also den microcal Regler noch diese Woche zurück erhalte, um wieder problemlos fahren zu können. Konnten Sie schon einen Fehler finden? Mit freundlichen Grüßen

03.01.2014, 08:29

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

MicroCharge-Laderegler funktioniert nicht

Schon zu spät – Paket ist ohne Anmerkung schon unterwegs! Re Nr. war: RG(xxxx) Fehler habe ich Ihnen ja schon beschrieben: Nach Wochen problemlosen Fahren, stellt der Laderegler nach 1 Woche Standzeit plötzlich die Spannung auf 18,5V und brennt offenbar jetzt durch. Kein Kurzschluss, alle Kabel fest befestigt, kein Wackelkontakt, kein abgetrenntes Kabel etc. Wenn ich an der Lima irgendwas messen soll, sagen Sie es, Kabel am Reglergehäuse hängt weiter dran. Ich brauche unbedingt einen funktionsfä...

03.01.2014, 08:27

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

MicroCharge-Laderegler funktioniert nicht

Hallo, ich sende das Gerät ohne weiteren Kommentar. Rücksendung bitte an: (xxxxx) Da ist was im Steuergerät durchgeschmort! Gruß

03.01.2014, 08:25

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

MicroCharge-Laderegler funktioniert nicht

Guten Tag, eben bin ich wieder gefahren – wieder 18,5V. Dabei roch es verbrannt, das Microcal Steuergerät war heiß. Ich habe es jetzt abgezwickt (damit ich den Regler nicht neu löten muss) und sende es Ihnen noch heute an die in der email genannte Anschrift zu. Bei mir kann ich keinen Fehler entdeck4en: Weder gibt es einen Kurzschluss, noch Wackelkontakte. Was meinen Sie: Kann ich mit einem Benziner auch so Kurzstrecken fahren, wenn ich nach jeder Fahrt manuell wieder nachlade? Bitte um email, w...

03.01.2014, 08:23

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

MicroCharge-Laderegler funktioniert nicht

Hallo, ich habe eben den Regler mit Kohlen ausgebaut – dort alles O.K., also kein Kurzschluss, auch kein Kabel locker etc. Danach wieder eingebaut und jetzt stimmt die Spannung wieder. Kann so ein Effekt auch auftreten, wenn die Kohlen nicht genug Kontakt zur Lima haben? Ich würde vorschlagen, ich beobachte das Ganze nochmals und wenn es wieder auftritt, tausche ich den Mikrocharge-Regler. Gruß

03.01.2014, 08:22

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

MicroCharge-Laderegler funktioniert nicht

Guten Tag, das Problem ist dann, dass ich das Fahrzeug dann nicht mehr nutzen kann – bei den langen Postlaufzeiten derzeit kann das sicher eine Woche und mehr dauern. Wäre es möglich, mir einen neuen Regler zum direkten Austausch zu senden? Ich schicke Ihnen dann den jetzigen Regler sofort zurück. Mit freundlichen Grüßen

03.01.2014, 08:15

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

MicroCharge-Laderegler funktioniert nicht

Guten Tag, ich habe gerade massive Probleme mit dem Mikrocharge-Regler: Bisher lief alles einwandfrei. Jetzt stand der Wagen feiertagsbedingt eine Woche. Als ich jetzt losfuhr, wurde eine Spannung von 18,5V angezeigt und es floss ein Strom von bis zu 50A in die Batterie (laut Batterie-Monitor). Kurzzeitig unter der Fahrt war alles wieder normal (14,7V/7A), bis wieder die 18,5 V an der Batterie anlagen. Ich fürchte, so mache ich mir meine Batterie, bzw. die Fahrzeug-Elektronik kaputt. An dem Wage...

29.12.2013, 13:43

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Galvanische Trennung nötig?

Sehr geehrter Herr Rücker, vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich trage mich tatsächlich mit dem Gedanken Ihren Batteriemonitor zu kaufen. Mein Sohn hat mich allerdings auf die Angebote im Internet (ebay etc. 9V Batterie) aufmerksam gemacht die entsprechende Systeme sehr viel günstiger anbieten, aber die galvanische Trennung benötigen. Was ich nun gar nicht verstehe, denn mir erscheint es logisch wenn möglich die Spannungsversorgung auch aus dem Netz zu ziehen dass ich beobachten will? sorry ...

29.12.2013, 13:41

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Galvanische Trennung nötig?

Sehr geehrter Herr Rücker, Sie formulieren, dass keine galvanische Trennung notwendig ist. Ich bin kein Elektronikexperte habe aber bisher immer die Info erhalten, dass dies notwendig sei, um gegenseitige Beeinflussung auszuschließen. Zumal ich in meinem Boot sogar zwei Stromkreise habe einen für die Starterbatterie (ausschließlich) und ein Versorgungskreis (lampen, Kühlschrank, Navi, etc.). Ist dann eine galvanische Trennung überhaupt notwendig oder kann ich die Spannung des Messgerätes nicht a...

27.12.2013, 19:08

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Ersatzteile verfügbar?

Hallo Herr Rücker, ich hatte im April 2013 einen RC-Schalter bei Ihnen gekauft. Er funktionierte auch sehr gut, leider ist nun ein Kanal tot. Pin 3 des Schaltkreises gibt kein mehr Signal aus. Können Sie mir Ersatz schicken? Mit freundlichen Grüßen

20.12.2013, 09:09

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Welche Akku-Mindestkapazität beim Power-Lader 1kW?

Hallo Herr Rücker! Ich habe den 1kw Powerlader und wollte nur nochmal fragen ob es sinnvolle Mindestgrössen für den Akku gibt wenn ich mit dem Gerät dauerhaft laden möchte. Meine 240Ah Versorger-Kombination habe ich zum Startblock machen müssen und will künftig besser an den Block kommen, d.h. es steht mir weniger Platz für die Versorgerbatterie des Wohnaufbaus zur Verfügung. Frage: Wieviel Ah sollte die 12v Batterie mindestens haben für dieses Ladegerät? Viele Grüsse und frohe Festtage

19.12.2013, 12:35

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Verstärker schaltet immer wegen Unterspannung ab

Hallo Herr Rücker, ganz herzlichen Dank für Ihre super schnelle und ausführliche Antwort. Mein Fahrzeug verfügt über ein BMS. Ich werde nun versuchen, mir ein Oszilloskop zu leihen und werde wohl die Batterie sehr regelmäßig laden. Beste Grüße Thomas Maier

19.12.2013, 11:50

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Verstärker schaltet immer wegen Unterspannung ab

Hallo Herr Rücker, ich habe gestern ihre sehr informative Seite entdeckt (und sehr viel gelesen), da ich einige Probleme mit meiner Batterie habe und im Internet gestöbert habe. Ich würde ihnen sehr gern eine Frage stellen. Kurz das Problem. Ich habe in einen BMW E61 Bj.08 eine neue AGM Batterie mit 92Ah eingebaut, da die Original-Batterie nicht mehr in Ordnung war (das Fahrzeug stand 2 Jahre bevor ich es gekauft habe). Die LiMa ist eine mit 170A. Ich habe eine bessere Audioanlage eingebaut, die...

07.12.2013, 16:53

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Stecker kaputt - was nun?

Guten Tag, leider ist mir heute der Stecker am Batterie-Monitor, an dem man das Anzeigegerät ansteckt abgerissen und in den Tiefen des Autos verschwunden. Haben Sie noch so einen Stecker, damit ich diesen neue verlöten kann? Leider musste ich wegen der sehr kleinen Kabeldurchführung das große Kabel durchtrennen und nach Durchführung desselben wieder zusammenlöten – da verwendete ich dann das Kabel des 2. Batterie-Monitors. Ich hoffe, dass das Kabel mit Elektronik nicht spezifisch an das Anzeigeg...

01.12.2013, 10:08

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Stark schwankende Stromanzeige

Guten Tag, danke für die fachkundige Antwort. Ihre letzten emails kamen übrigends erst eine Woche später an. Kann man diese schwankende Anzeige irgendwie „glätten“, weil es doch etwas nervt, wenn die Zahlen so wild herumspringen? Mit freundlichen Grüßen

01.12.2013, 09:22

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Stark schwankende Stromanzeige

Guten Tag, ich hatte mich bereits im Forum registriert – leider kam keine Bestätigungs-email und so kann ich mich dort nicht einloggen. Frage zum Batterie-Monitor: Warum schwankt die Anzeige zwischen 1 und 5 A extrem, wenn der Motor läuft? Bei höheren Amperezahlen ist die Anzeige rel. konstant, nur im niederen Bereich schwankt sie ganz wild. Ohne Motor ist die Anzeige konstant, und zeigt an je nachdem was eingeschalten ist die Ampere an. Mit freundlichen Grüßen

30.11.2013, 20:39

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Saftschubse als Lösung gegen hohe Ruhestromaufnahme?

Guten Tag, ich fahre einen BMW 525i Bj.1991 mit 12V 74AH Batterie. Der Dicke hat so ziemlich alles was das Herz begehrt, daher auch der hohe Ruhestrom. Da ich das Fahrzeug nur alle paar Monate für Langstrteckenbetrieb brauche, ist dann regelmässig die Starterbatterie am Ende und das Fahrzeug muss fremdgestartet werden, was dann die Elektronic durcheinander bringt, was sich in diversen Fehlermeldungen zeigt. Ich trage mich mit dem Gedanken die Saftschubse einzubauen. Meine Frage ist welchen Akku ...

23.11.2013, 19:28

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Fragen zum Batteriemonitor

Hallo, nochmals ein paar Fragen zum Batterie-Monitor: - Ich habe das rote kleine Kabel zum Anzeigeinstrument durchtrennt und der Batterie-Monitor funktioniert weiter – zeigt aber keine Werte mehr an. Es muss also nochmals ein stromführendes Kabel geben – welches? - Wie kann ich den Shunt selber testen, ob durch das Verbiegen einer Platte was verändert wurde? Widerstand messen? - Zeigt der Batterie-Monitor die wirkliche Spannung an, wie man sie direkt an der Batterie abgreifen kann? Ich habe ein ...

23.11.2013, 17:05

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Fragen zum Batteriemonitor

Guten Tag, Batterie-Monitor kam gerade ein und ich habe ihn auch gleich eingebaut. Dazu einige Fragen: - Beim Einbau habe ich leider die Shunt-Bleche etwas geknickt (aber nichts abgerissen) – ist das schlimm oder verfälscht das die Messergebnisse? - Wenn ich vor den Shunt ein Multimeter (bis 10A) hänge und die Ampere messe, dann weichen die Ergebnisse extrem ab – das Multimeter zeigt dann bspw. 2 A und das Messgerät mit dem Shunt 0,5A an – oder kann man so nicht messen, da die Messkabel des Mult...

21.11.2013, 17:51

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Höhe des Spannungsabfalls am Shunt

Hallo Herr Rücker, danke für die sehr schnelle Antwort. Zum CTEK habe ich mich anscheinend falsch ausgedrückt. Natürlich können sie dazu keine Beratung geben. Wäre auch schwachsinnig von mir, dies zu erwarten. Allerdings werden Sie mit Sicherheit den Mitbewerber und dessen Ideen kennen. Und ich Laie habe das Problem von jedem Anbieter nur zu hören, dass er das beste Produkt hat. Und in den Foren steht so viel halb oder Viertel Wissen, dass es nur noch wehtut. Beim CTEK hätte ich halt an die Komp...

21.11.2013, 16:11

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Höhe des Spannungsabfalls am Shunt

Hallo, welchen Spannungsabfall bewirkt der Shunt? Danke für die Antwort. Dürfte ich - in einem zweiten Schritt - eine Frage zu einem Mitwerber stellen, da ich immer noch auf der Suche nachdem der besten Doppelbatterielösung bin. Ich denke da an CTEK?? Danke und mit freundlichen Grüßen

21.11.2013, 11:18

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

MicroCharge-Laderegler funktioniert nicht

Hallo, das Problem ist behoben – es war vermutlich der Regler, der nicht ganz in der Lima war – Laderegelung funktioniert jetzt. Nur sollte in der Anleitung auch angegeben werden, dass wenn man D+ schaltet, dann die andere Kohle DF- haben sollte – für mich hat sich das zuerst so angehört, als ob es 2 Bauformen von Limas gäbe und man herausfinden müsse welche man hat, dabei kommt es nur auf die Beschaltung an. Frage: Da ich fast nur Kurzstrecken fahre – wird die Aufladung der Batterie durch die j...

20.11.2013, 20:22

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

MicroCharge-Laderegler funktioniert nicht

Hallo, habe eben in Ihrem Forum die Antwort auf meine Frage gesehen. Die Frage ist, was die 1. Und die 2. Kohlebürste ist – von welcher Richtugn aus gesehen? Ich habe die Anschlüsse so gemacht, wie auf Ihrer Internetseite angegeben – da ist also die vordere Kohlebürste – also die am weitesten von der Halterung weg ist – mit D+ verbunden. Heißt das nun, dass die andere Kohlebürste das gelb/grüne Kabel bekommt? Gibt es keine Listen wo angegeben ist, welche Limas wie geschalten sind? Das würde eini...

20.11.2013, 16:59

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

MicroCharge-Laderegler funktioniert nicht

Guten Tag, ich habe bei Ihnen das Microcharge gekauft. Leider bekomme ich es nicht in Gang! Ich habe einen W124 Mercedes 300E von 1987 mit 70A Bosch Lichtmaschine. Muss ich da DF- oder DF+ anschließen – habe beides probiert und die Lichtmaschine läuft nicht mehr! Dann sind die Farben der Anschlüsse unklar in der Anleitung angegeben – auf S2. steht oben grau ist D+ - im unteren Absatz steht das wäre der DF- Anschluss – was denn wirklich? Ich habe jetzt D+ als grau geschalten, braun als Masse und ...

11.11.2013, 22:49

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Microcontroller im RC-Schalter

Hallo Herr Rücker, jetzt wo die Tage wieder Kälter werden und man mehr Zeit drinnen verbringt, ist das Thema plötzlich wieder interessant geworden. Eine Frage habe ich noch zu Ihrer Bauanleitung der RC-Schalter. Sie verwenden einen ATTiny13 microcontroller. Muss dieser vor dem Einsatz programmiert werden, oder kann ich den ohne vorherige Programmierung in meiner Schaltung einsetzen?

10.11.2013, 10:16

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Kaffee kochen im Sprinter

Hallo Herr Rücker, Danke, Danke das Sie mir so schnell antworten. Habe Ihre Mail schon ein Paar mahl durchgelesen. Na klar, alles habe ich nicht verstanden, aber das macht nichts, Sie müssen mich verstehen, das ist wichtig. Sie sagen also die Akkus was ich gekauft habe, die sind gut und ausreichend? Das mit der Standheizung, die ist eine Wasserheizung. Kabel habe ich mit 50 mm². Aber ANL- Sicherungen???? Habe ich nicht. Und den 300A-Trenn-Mosfet habe ich auch nicht. Haben Sie auch ein Gerät das ...

10.11.2013, 08:49

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Kaffee kochen im Sprinter

Sehr geehrte Damen und Herren, habe vor kurzem 2 Batterien gekauft. Eine von 80 Ah und eine mit 150 Ah. Bin kurier Fahrer, habe ein Sprinter und benötige viel Strom, weil ich viele Aggregate habe die ihn verbrauchen. Wenn ich ein paar Stunden stehe dann bleibe ich ohne Strom und wollte die 150 – ger dazu schalten. Man sagte mir es gibt doch solche Relais wo ich mir mein zu und abklemmen sparen könnte. Und so bin ich bei Ihnen gelandet. Das Sie wissen mit was Sie zu tun haben, möchte ich Ihnen we...

28.10.2013, 21:35

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Kleine Zweitbatterie kostengünstig im PKW laden - Wie?

Danke für Ihre schnelle Antwort. Im Anhang meine Gel Batterie. Ich bin mal auf Ihre Seite gewesen. Dort ist so einiges aufgeführt. Welches Trennrelais würden Sie empfehlen? Das Relais wird unter der Motorhaube verbaut. Sollte deshalb schon etwas vernünftiges, robust, sein.

28.10.2013, 21:33

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Kleine Zweitbatterie kostengünstig im PKW laden - Wie?

Guten Tag Vielleicht können Sie mir weiterhelfen. Ich möchte in meinem Auto ein Tracker einbauen. Das ist ein Gerät welches mir den Standpunkt, zum Beispiel bei Diebstahl per SMS zu meinem Handy mitteilt. Dieses Gerät möchte ich mit einer Externen Gel-Batterie 12 Volt – 12 AH betreiben.(Motorradbatterie) Diese Batterie muss aber auch geladen werden. Wenn ich das mit einem Trennrelais machen würde, müssten beide Batterien gleich sein. Also, meine PKW Batterie ist eine 12 Volt 44 AH. Die geladen w...

11.10.2013, 23:45

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

RC-Schalter mit Memory-Funktion lieferbar?

Hallo, ich habe mir schon einen Zweikanalschalter bei Ihnen bestellt und bin sehr zufrieden. Ich habe eine Frage besteht die Möglichkeit das sie ein Programm schreiben das beide Schaltkanäle eine Memoryfunktion habe. Ich möchte den Schalter in meinem Tamiya MAN TGX für die Warnbeleuchtung, Arbeitsscheinwerfer und Innenenraumbeleuchtung nutzen. Wenn das möglich wäre was würde das Kosten? Mit freundlichen Grüßen Benjamin B.

11.10.2013, 08:43

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Externe LEDs beim 120A Trenn-MOSFET und Lüfterversorgung bei Standheizungsbetrieb über Versogungsakku

Hallo Herr Rücker, danke für die rasche Antwort und den Tipp mit dem Umschaltrelais. Werde ich das Thema mit meinem Kollegen, der KFZ-Elektriker ist besprechen, wie wir das am besten beim Toyota umsetzen können. Mfg Wolfgang R.

10.10.2013, 16:13

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Externe LEDs beim 120A Trenn-MOSFET und Lüfterversorgung bei Standheizungsbetrieb über Versogungsakku

Hallo, ich habe von ihnen vor ca. 2 Jahren das Trennmosfet zum Laden meiner Versorgungsbatterie im Geländewagen gekauft, welches auch einwandfrei funktioniert. Jetzt habe ich 2 Fragen dazu: 1. Hätte gerne am Armaturenbrett eine Anzeige, ob die 2.Batterie geladen wird oder nicht. (Habe keinen Sichtkontakt zum Trennmosfet, da hinter einer Abdeckung verbaut). Der von ihnen angebotene Monitor ist mir zu groß, mir würde eine Leuchtdiode reichen. 2. Bin gerade dabei eine Standheizung nachzurüsten, wel...

07.10.2013, 20:45

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Einbau Verbraucherbatterie

Hallo Herr Rücker, habe eine 65 Ampere Lichtmaschine in meinem Boot. Die Starterbatterie hat zur Zeit 70 Ampere. Das würde ich auch weiterhin so lassen. Die Verbraucherbatterie sollte so 6-7 Stunden Radio und Kühltasche aushalten. Was braucht man dann so ? 80-100 Ampere? Kann ich auch eine normale Starterbatterie und eine AGM Verbraucherbatterie zusammen gebrauchen, oder meinen Sie, für meine Verhältnisse kann ich ruhig mit zwei „normalen“ Batterien planen. Es soll Kostenmäßig ja auch alles im R...

07.10.2013, 20:22

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Einbau Verbraucherbatterie

Sehr geehrter Herr Rücker; Ich möchte mir in meinem Sportboot eine zweite Verbraucherbatterie einbauen, um das Radio und die Kühltasche ( über 12V Anschluss) in einsamen Buchten in Kroatien weiter laufen zu lassen, ohne Gefahr zu laufen, dass der Motor nicht mehr anspringt. Nach langem Suchen, bin ich über Ihr Trenn-Mosfet gestolpert und die Vorteile machen eine Entscheidung eigentlich sehr leicht. Bevor ich das Relais bestelle, habe ich noch als Laie auf diesem Gebiet einige Fragen. 1. Beide Ba...

27.09.2013, 11:09

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Kamera mit RC-Schalter bedienen

Sehr geehrter Herr Rücker, ich möchte über eine einfache RC-Fernsteuerung eine Kamera (steuern und) auslösen. Für das Auslösen müssen lediglich zwei Kabel, de von der Kamera kommen kurz-geschlossen werden. Hierbei dachte ich an einen Ihrer RC-Schalter. Als Fernbedienung(s-grundlage) nutze ich das Model Modelcraft GT2. (Bitte nicht lachen.) Die Ursprüngliche Idee mit diesem Typ Fernbedinung zu arbeiten stammt nicht von mir: DIY Wireless Follow Focus for DSLR - YouTube Am Lenk-Servo möchte ich ein...

26.08.2013, 09:06

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Empfohlene Entladetiefe Blei-Gel/AGM-Technik bei Solaranwendung

Hallo, bin über Ihre Seite "gestolpert" und fand sie super interessant. Danke auch für das Angebot zur direkten Nachfrage. Worum geht's: ich plane mir eine Photovoltaikanlage auf's Dach zu "nageln". Da heutzutage die Einspeisungsvergütung nicht mehr soo attraktiv ist, liegt der Fokus auf Eigenverbrauch. An dem Punkt kommt natürlich die Speicherfrage ins Spiel. Nun ist es leider so, dass es schon schwierig ist gute Solarteure zu finden aber gute Solarteure mit Wissen im Speicherbereich ist noch s...

12.08.2013, 10:53

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Wozu (teure) zyklenfeste Bleiakkus kaufen, wenn auch eine (billige) Starterbatterie sieben Jahre durchhält?

ich habe da noch eine frage:ich habe ein wohnmobil und habe vor 7 jahren unwissentlich eine 100 ah starterbatterie als wohnraumbatterie eingebaut sie ist heute noch fast in ordnung.im april nächsten jahres werde ich eine neue kaufen soll ich mir eine zyklenfeste batterie kaufen die viiiiel teurer ist oder wieder eine starterbatterie denn 7jahre bei regen gebrauch, hängt auf campingplätzen u zu hause immer an 220V wohnmobil ladegerät länger hält eine zyklenfeste doch auch nicht oder? die batterie...

10.08.2013, 11:45

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Kabelquerschnitt? Sicherungen?

Danke, Wo müssen die zwei Sicherungen sein an diese Plus Leitung vorne an der erste Batterie und hinten an der zweite an die eine Leitung? Ich werde so ein Trenn Mosfet von ihnen bestellen. Ich bin noch zwei Wochen im Urlaub. Danke im voraus.

10.08.2013, 11:42

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Kabelquerschnitt? Sicherungen?

Hallo, mit welche Kabeldicke muss ich von der Starterbatterie (Motorraum) bis in den Kofferraum gehen wenn ich einen Trenn-MOSFET und eine Zweitbatterie einbaue?

08.08.2013, 17:30

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Batterie kaputt?

hallo ich habe ein problem meine starterbatterie 90 ah 2,5 jahre alt habe ich mit einem neuen ladegerät c tec voll geladen da sie nicht mehr startete im ausgebauten zustand 13,6 volt sobald ich einen verbraucher anschließe und sei er noch so gering zum beispiel eine blinkerbirne geht die voltzahl von 13,6 auf 10,4volt zurück. ladegrät zeigt grün an also voll geladen. ist die batterie kaputt? und das nach 2,5 jahren! bitte um antwort.

30.07.2013, 08:55

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

12V-Akku aus 24V-Bordnetz Erhaltensladen

Hallo, haben sie ein Ladegerät zur Erhaltungsladung einer Starterbatterie (12V / 18 Ah) eines Stromerzeugers im Feuerwehr-Löschfahrzeug (24V Bordnetz) im Programm? Mit freundlichen Grüßen Reinhold

28.06.2013, 16:43

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Der ewige Mythos: Brauchen AGM-Akkus eine höhere Ladespannung?

Hallo, ich habe eine frage zum nachfolgenen Bild und Text. Kann man das so überhaupt sagen? Ich sehe das generell etwas anderes. Ihre Meinung dazu würde mich mal sehr interessiern. MfG Tim H. aus B. an der L. AGM Ladung - nur durch LiMa möglich? Die AGM Batterie wird durch die Lichtmaschine geladen, jedoch nur auf ca. 75%. Es wird nicht die endgültige Ladeschlussspannung erreicht, die für den chemischen Umwandlungsprozess in der Batterie nötig ist (Bleisulfat -> Bleioxid). Dadurch altert die Bat...

16.05.2013, 13:58

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Wie hoch darf der Ladestrom für Bleiakkus maximal sein?

Hallo Tom, ich habe eine prinzipielle Frage zum "Power-Lader". Wir haben zwei Akkus (90Ah und 55Ah) an Bord. Kann ich diese Akkus mit dem Lader "überfordern"? Ich habe nicht das Hintergrundwissen und widerspruechliche Aussagen: - Nein, die Lichtmaschine mit 55A tuts auch nicht - Ja, der Akku erwaermt sich, wenn der Lader zuviel Strom liefern kann, dadurch verkuerzt sich die Lebensdauer des Akkus Koennen Sie Licht ins Dunkel bringen? gruss, oliver gerschewski

16.04.2013, 12:29

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Hochwertige Akkus schon nach nur zwei Jahren kaputt?

Hallo Herr Rücker, ich erlaube mir, Ihre Fragen in Ihrem Text zu beantworten: Zitat Wie sieht die genaue Verwendung der Akkus aus? "Wohnmobiltypische" Verwendung: Auf Reisen: 6 h Fahrt, 1 Tag freistehend ohne Landstrom, 6 h Fahrt, 2 Tage freistehend ohne Landstrom, 6 h Fahrt, 1 Tag Campingplatz mit Landstrom,... ZuHause: Steht rum und wird alle 4 Wochen für 24h an Landstrom angeschlossen. Zitat Was für Verbraucher sind angeschlossen? Während der Fahrt: Kühlschrank und Autoradio. Beim Stehen: Abe...

15.04.2013, 20:29

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Hochwertige Akkus schon nach nur zwei Jahren kaputt?

Sehr geehrter Herr Rücker, Hallo Tom ! Ich bin bei Recherchen über mein Problem auf Deine Homepage gestossen und sehr interessiert an Deinen Lösungen. Mein Problem: Ich habe in meinem Camper zwei Batterien BannerRunningBull AGM 95 Ah, also zusammen 190 Ah. Der vorhandene Elektroblock Schaudt EBL99 lädt diese mit einer Ladespannung von höchstens 14,15V, obwohl die Batterien mit 14,7V geladen werden wollen. Auf das alles bin ich gestoßen, weil die Kapazität meiner beiden sch....-teuren Akkus in nu...

07.04.2013, 17:56

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Batterieversorgung im Wohnanhänger und Ladung über Anhängersteckdose

Hallo Herr Rücker, vielen Dank für Ihre wirklich guten Tips. Und das noch am Sonntag - Sensationell! Wenn ich meinen Wowa modifiziere werde ich bei Ihnen bestellen. Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag. H. Müller

07.04.2013, 17:22

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Batterieversorgung im Wohnanhänger und Ladung über Anhängersteckdose

Habe lt. Forum Internet noch herausgefunden das der Kühlschrank in der Regel an den Ladestrom angeschlossen ist und der Rest an Dauerstrom, sodas bei Motorstillstand die Starterbatterie nicht leer geht. Sollte ich dann das ganze System sprich den Mosfet an die Ladeleitung klemmen, und den Rest des Wagens dann direkt ab der Zusatzbatterie bestromen. Dann ist mir noch nicht klar was passiert wenn ich den Wowa abhänge und 220V einspeise. Könnte der Mosfet Schaden durch den Umformer erleiden? Sollte...

07.04.2013, 17:18

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Batterieversorgung im Wohnanhänger und Ladung über Anhängersteckdose

Hallo Herr Rücker, vielen Dank für die Superschnelle Antwort. In dem Wohnwagen werden eine 12 Volt Wasserpumpe für Warm, kalt und das WC angetrieben. Desweiteren die Innenbeleuchtung, ein Umluftgebläse und ein Kühlschrank. Die Stromaufnahme all dieser Verbraucher ist mir im einzelnen nicht bekannt! Alles auf einmal wird ja auch nicht benutzt und ich möchte eben z.b. mal eine max. 2 Nächte überbrücken können. Ich denke der Wohnwagen wird vom Zugfahrzeug aus der Kammer 9(Dauerplus) der 13 Poligen ...

07.04.2013, 17:17

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Batterieversorgung im Wohnanhänger und Ladung über Anhängersteckdose

Hallo Herr Rücker, ich würde gerne meinen Fendt Wohnwagen mit einer Zweitbatterie ausstatten und Ihren Trenn Mosfet mit 120A einbauen. Können Sie mir einen Tipp geben welche Batterie ich verwenden kann um mit meinem Wohnwagen eine Nacht oder max. zwei Autarg sein zu können. Bzw. wieviel Ah sie haben kann sodas sie während einer längeren Fahrt auch aufgeladen ist. Ist es möglich eine Geel Batterie zu verwenden und welche Kabelquerschnitte soll ich verwenden? Mein Zugfahrzeug ist ein Defender 2,4L...

29.03.2013, 09:37

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Schaltmodule durchgebrannt - woran liegt's?

Hallo, Ich habe mal eine Skizze beigelegt (ich hoffe Sie kommen mit der Krickelei klar). Ob kurzzeitig mehr als die angegebene Leistung abgenommen wird kann ich leider nicht sagen. wie kann ich das Messen? Kurzschluss oder Plus/Minus vertauscht habe ich nicht, das war meine Vermutung beim ersten Mal, beim zweiten Mal habe ich peniebel darauf geachten grüße Jan Müller

29.03.2013, 08:20

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Schaltmodule durchgebrannt - woran liegt's?

Hallo, Danke für die schnelle Antwort, Es Handelt sich um Einen LKW 1:16 mit der E.Anlage von WeDiCo, hier das ist so dass der Empfänger über einen Festspannungsregel fest mit dem Hauptakku verbunden ist. die Last, hier die Dampfgeneratoren, habe ich über das Relais direkt an Plus-Minus des Akkus angeschlossen. die Dampfgeneratoren 2 Stück haben je 250mA, also gerade so an der Gerenze, benötigen aber mind.12V max,18V, würden also garnicht üner die 6v vom Empfänger funktionieren. zum Schaden: man...

29.03.2013, 07:46

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Schaltmodule durchgebrannt - woran liegt's?

Hallo, ich habe ein Problem mit 2 von ihren Modulen. Erst dachte ich ich hätte etwas falsch angeschlossen. Ein Modul mit dem ich das licht in einem anderen Modell schalte funktioniert einwandfrei. In dem einen Modell aber möchte ich die dampfgeneratoren schalten, hier Brennen die Module direkt nach dem ersten einschalten sofort durch. Beim ersten mal dachte ich ich hätte einen Fehler gemacht. Beim zweiten mal habe ich penibel auf den Anschluss geachtet. Aber trotzdem, ist auch das zweite durchge...

28.03.2013, 07:07

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

24V-Standheizung im 12V-Netz

Hallo Herr Rücker, ich habe mittlerweile so viel auf ihrer Homepage gelesen, die ich glücklicherweise durch Zufall gefunden habe, dass ich garnichts mehr so richtig weis. Zu meinem Projekt: Ich baue einen Ducato aus, zum Motocross-Transporter-Wohnmobil (zum gelegentlichen Übernachten mit Familie) Verbaut werden soll: -2t Batterie -Stand Luftheizung (evtl. ein 24V Modell mit Wandler von 12v, sind um einiges billiger wie reine 12v) -LED Innenraumbeleuchtung -DVD-Radio mit großem 5-Kanal Verstärker...

27.02.2013, 21:12

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Maximale Belastbarkeit des Shunts

Ich habe noch Fragen zum Batteriemonitor: Welchen maximalen Startstrom verträgt der Shunt? Nach meinen Erfahrungen erreicht man bei sehr tiefen Temperaturen bis zum 1,5-fachen der Nennleistung vom Starter, bei meinem 2,1 KW. (ca. 9 V) Kann man den Batteriemonitor ev. zwischen den Generator und Starter schalten? Und so nur den Ladestrom sehen? Mein 525d hat folgende Schaltung: Dickes rotes Pluskabel geht vom Generator zum Starteranschluss (2 Kabelschuhe übereinander) und von hier weiter zum Batte...

09.02.2013, 21:40

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Zweitbatterie ist immer schnell leer

Hallo nochmal, die Starterbatterien hatte ich tatsächlich nur "aufgebraucht", von der Banner habe ich vielleicht zuviel erwartet. Jedenfalls vielen Dank für die Analyse und die Tipps. Gruß, D. Mensing

09.02.2013, 21:12

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Zweitbatterie ist immer schnell leer

Hallo, ich hatte eine zu geringe Spannung zur 2. Batt. und evtl. auch einen zu geringen Ladestrom vermutet, da ich die Teile immer schon nach etwa 3 Jahren austauschen muß, weil sie selbst bei meiner geringen Belastung dann schon recht schnell schlapp machen. Bis auf die aktuelle hatte ich immer normale Starterbatterien als 2. Die Aktuelle ist eine Versorgungsbatterie von Banner, von der ich eine etwas längere Haltbarkeit erwartet hatte. Leider vergebens. Darum dachte ich, es liegt vielleicht am...

09.02.2013, 20:29

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Zweitbatterie ist immer schnell leer

Hallo Herr Rücker, 1. 14,45 2. 14,18 - wie weit die Batterie entladen war, weiß ich nicht genau, sie wurde letztes WE erst aufgeladen, daher habe ich sie vor der Messung etwa 3 Stunden mit 10A belastet (12V Heizlüfter) 3. eher wenige, Wasserpumpe, Innenlicht, Standheizung (recht selten genutzt), Ladegeräte für Handy, Notebook etc., der Kühlschrank läuft nur während der Fahrt auf 12V (über D+ gesteuertes Relais), sonst auf Gas, und das Ganze praktisch nur auf Wochenendtrips. Abgesehen von über ei...

06.02.2013, 15:37

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Zweitbatterie ist immer schnell leer

Hallo Herr Rücker, ich grüble darüber, welches Gerät für meine Konfiguration die sinnvollste Lösung ist, der Laderegler oder -booster. In meinem Bulli habe ich eine Standard Blei-Säure Starterbatterie (74Ah) und eine mit ca. 4m 10qmm Kabel über Trennrelais verbundene Versorgungsbatterie, die ich momentan öfter extern nachladen muß (Ctek XS7000), und die alle 2-3 Jahre ersetzt werden muß (70Ah, auch Standard, keine AGM oder Gel, wäre mit beiden Geräten aber auch möglich, richtig?). Was wäre da di...

21.01.2013, 17:45

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Notstromversorgung für Alarmanlage im Auto

Hi Tom, danke für die schnelle Antwort! An ein Relais hatte ich auch schon gedacht, aber ich will ja nur das _Laden_ des 2. Akkus verhindern, wenn die Zündung aus ist. Nicht die Versorgung der Alarmanlage etc.! Der Notakku soll die Versorgung der Alarmanlage auch nur im Notfall übernehmen, nämlich, wenn die Startbatterie abgeklemmt wird (vom Dieb). Dann reichen denke ich auch die 7Ah (= 12-14 Stunden bei 0.5A, oder?). Sonst soll die Versorgung "normal" über die Startbatterie erfolgen. Wenn ich d...

21.01.2013, 15:54

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Notstromversorgung für Alarmanlage im Auto

Hallo Tom, ich bin auf Trenn-MOSFET gestoßen und frage mich, ob der für mein Problem eine Lösung ist bzw. ob es nicht was einfacheres gibt. Es geht mir um die Notstromversorgung einer Alarmanlage im Auto. Ich hab dafür schon folgendes Modul: <http://www.store.ampire.de/Security/Alar…=6188&c=41&p=41> was aber nicht optimal funktioniert (und Diodenbasiert ist). Ziel ist, dass beim Abklemmen der Autobatterie die Alarmanlage über eine Notstrombatterie (derzeit Panasonic LC R127R2PG, 12V 7.2 Ah) weit...

21.01.2013, 15:42

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Ruhestromverbrauch

Hallo, wie hoch ist der Stromverbrauch bei ausgeschaltetem Fahrzeug? Nicht das die Teile einem bei langer Nichtnutzung den Akku leerziehen. Kann im Forum nichts dazu finden. Es ginge um ein 120a Trennmosfet für einen Sprinter. Sowie der Sanftschubse für den privaten PKW. Empfielt sich bei der Sanftschubse eher ein AGM- oder ein Gel-Zweitakku? MfG Alexander Klümper

21.01.2013, 12:18

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Wie viel Blei steckt in einer Autobatterie?

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine konkrete Frage zu der Zusammensetzung einer Autobatterie. Wie viel Blei ist eigentlich in einer klassischen Autobatterie enthalten und in welchem prozentualen Verhältnis steht es zum Gesamtgewicht der Batterie? Nehmen Sie bitte einfach eine gängige Batterie mit ca. 20 KG im gefüllten Zustand. Ich würde mich über ein kurzfristiges Feedback sehr freuen. VG Lars Steinmann

18.01.2013, 06:39

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Abmessungen und Kabelfragen

Gleich noch eine Frage: Wieviel A hält denn die 13 polige Steckdose aus? Mit freundlichen Grüßen Martin Blohmke

18.01.2013, 06:28

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Abmessungen und Kabelfragen

Danke für die Antwort und gleich eine neue Frage: Sie empfehlen für die Masse 4 mm2, gilt das für beide Booster, 5 A und 10 A , oder kann ich bei dem kleinen mit 2,5 mm2 leben Mit freundlichen Grüßen Martin Blohmke

18.01.2013, 06:26

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Abmessungen und Kabelfragen

Guten Abend, Können Sie mir bitte die Masse von dem Ladebooster sagen Danke Blohmke

18.01.2013, 06:23

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Trenn-MOSFET überbrücken?

Hallo Herr Rücker, das ging jetzt aber schnell, vielen Dank. Halten Sie es für möglich, dass das funktioniert, das Auto dann zu starten (vorausgesetzt in der Optima ist genug drin und es fällt nicht zuviel Spannung über der Leitung (ca 10m 35mm2)) oder spricht in Ihren Augen was anderes dagegen. Sie verkaufen ja auch einen Trennmosfet der die Notstartoption schon hat. Was wäre da der Unterschied? Nochmals Grüße Harald Kull

18.01.2013, 06:21

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Trenn-MOSFET überbrücken?

Hallo Herr Rücker, ich hatte mir vor ca 3Jahren den Trenn Mosfet Trenn-MOSFET 12V/120A bei Ihnen gekauft, der auch nach wie vor seinen Dienst tut und die Versorgungsbatterie (Optima YT 75AH) in unserer Wohnkabine beim Fahren lädt. Inzwischen wird die Starterbatterie merklich schwächer, sodass ich Sorge habe, sie könnte bei sehr kalter Witterung schlapp machen, wenn wir unterwegs länger stehen. Besteht die Möglichkeit, dass ich mir selbst aus der Optima Starthilfe gebe, indem ich den Eingang mit ...

04.01.2013, 13:26

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Ladegeschwindigkeit, Schnellladung, Entladegeschwindigkeit, Leitungsquerschnitt

Ich habe in Ihrer interessanten Abhandlung über Blei-Schwefelsäurebatterien gelesen, dass hier eine Schnellladung gar nicht möglich ist, vor allem dann nicht, wenn zuvor mit kleinen Strömen entladen wurde. - Da ich als Bordbatterie (BB) eine einfache als zyklenfeste Blei-Säure-Batterie verwende, würden mich noch weitere Details interessieren: Ist denn die BB wieder "stromaufnahmebereiter", wenn der Entladestrom zuvor größer gewesen war, oder ist das ein eher schleichender, zeitintegraler Vorgang...

04.01.2013, 13:20

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

BC-1210 mit Supply-Funktion?

Hej Herr Rücker, Vielen Dank für die schnelle Antwort. Eine Frage hab ich dennoch: Das Gerät verlangt laut Datenblatt nach 230Volt. Wie groß sind die Toleranzen nach unten? Was passiert wenn die Platzversorgung nur noch bei schlappen 200 Volt oder knapp darüber liegt...?? Haben wir auf unseren Reisen alles schon erlebt. Danke für die Antwort und ein schönes Wochenende wünscht André Köhler

04.01.2013, 13:18

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

BC-1210 mit Supply-Funktion?

Hallo Herr Rücker, ich gehe davon aus das der Lader 1210 für meine 100Amp. AGM Batterie grundsätzlich das richtige ist. Aaabber... Hat der Lader 1210 eine Supply Funktion? Oder muß die Batterie ständig als Puffer herhalten wenn ich meinen 12 Volt Fernseher/Satreceiver nutzen möchte. Dann frag ich mich nämlich ob es gut/sinnvoll für die Batterie ist wenn sie jedesmal geladen wird nur weil ich Fernseh an den Wochenenden am Campingplatz schauen möchte. Man hört ja immer wieder das Batterieen nur ei...

19.12.2012, 09:14

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Wie tief darf man eine Starterbatterie entladen?

Hallo, dass die Sulfatierung den Innenwiderstand erhöht, und damit der mögliche Lade-/Entladestrom sinkt, kann ich mir vorstellen. Dass die Kristallgrösse vom Strom abhängt, ist mir nicht so verständlich, ausser hoher Strom zerbricht die Sulfatkristalle, das könnte ja sein. schönen Dank für die Erläuterungen, mfg, Willi Buchmüller

18.12.2012, 21:37

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Wie tief darf man eine Starterbatterie entladen?

Lieber Herr Rücker, vielen Dank für Ihre Antwort. Also würde, wenn auch die Ruheleerlaufspannung noch ca. 12.3 V beträgt, eine Starterbatterie doch leiden, weil sie längere entladezeiten anscheinend nicht verträgt (auch wenn die Entladung nur bis auf ca 50% der Kapazität erfolgt). Habe ich das richtig verstanden? (das heisst, nur zyklenfeste Bleiakkus sind für entladungen/beladungen geeignet ....) mfg, Wilhelm Buchmüller

18.12.2012, 07:37

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Wie tief darf man eine Starterbatterie entladen?

Guten Tag, ich hätte ein paar Fragen, die Sie vielleicht beantworten können ... Ich nehme an, eine Starterbatterie mit kleinen Strömen zu Belasten, ist nicht schädlich. Die Gefahr besteht nur bei zu geringem Ladezustand, denke ich. Ist diese untere Ladungsgrenze bei Zimmertemperatur ungefähr bei 11.8 V? Der Grund für meine Frage ist, da ich meinen kleinen Schaltverstärker mit Akku betreibe, und mein Motorrad im Winter nicht benutze, wäre es praktisch, die Motorradbatterie zu verwenden (der Schal...

12.12.2012, 21:48

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Wohnwagen-Akku vom Fahrzeug aus laden: Was braucht man? Wo kriegt man's?

Sehr geehrter Herr Rücker, auf Ihrer Internetseite bieten Sie "unwissenden" Leuten so wie mir, Hilfe an. Darauf möchte ich gerne zugreifen. Bisher betreibe ich die Stromversorgung meines Wohnwagens über die Autobatterie, und zwar den Kühlschrank über den Steckerpin 10 / 11 als geschaltete Spannung und die restliche Versorgung, wie Leuchten, Pumpe und Gebläse über 9 / 13 als Dauerspannung. Das hat bisher bestens funktioniert. Nun haben wir ein neues Auto, einen Mercedes GLK, und bekommen Probleme...

12.12.2012, 21:21

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Alcatel One Touch Easy db: Wie LED abschalten? GSM-Link-Bausätze noch lieferbar?

Hallo, ich habe im Internet die Bauanleitung für die Handyfernbedienung mit dem Billighandy "Alcatel one touch easy db" entdeckt und habe Interesse daran, das Gerät nach zubauen. Ich habe mir ein funktionstüchtiges Handy über Ebay besorgt. Sie beschreiben allerdings, dass die LED am Handy erst beim Klingeln aufblinkt. Bei meinem Teil blink sie ständig und signalisiert damit, laut Beschreibung, das es eine Netzverbindung aufgebaut hat. Kann man das verändern? Gibt es noch die Möglichkeit, einen B...

09.12.2012, 09:32

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Batterie-Priorisierung bei Ladung und Entladung

Guten Tag ich habe ein Wohnmobil mit einer Starter und einer Ser vicebatterie, welche über ein Elektroversorungssystem von Calira EVS 30/18 DS gemanaged werden. Ich möchte nun eine zweite Servicebatterie einbauen, folgendes sollte möglich sein: 1) Laden der Servicebatterie 1, bei vollständiger Ladung: Ladung Servicebatterie 2 2) Stromnutzung: Entnahme Strom aus Servicebatterie 1 (mit Tiefentladeschutz), falls möglich automatische Umschaltung auf Servicebatterie 2 Hilft da ein Produkt von Ihnen w...

28.11.2012, 18:44

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Zweitakku hat niedrigen Ladezustand. Trenn-MOSFET defekt?

Hallo Herr Rücker, Dankeschön für die schnelle Antwort. Ich habe heute die Spannungen gemessen, hatte den Trenner aber an einem Netzteil weil die Batterien schon ausgebaut sind. Am Eingang konnte ich 13,78 Volt und am Ausgang 13,76 Volt messen. Die rote und grüne LED waren an und das schalten beim ein und ausstecken war deutlich zu hören. Ich denke das ist erst mal gut. Kann ich davon ausgehen, das auch der volle Strom durch das Bauteil kommen könnte? Viele Grüße aus Stuttgart

28.11.2012, 00:01

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Zweitakku hat niedrigen Ladezustand. Trenn-MOSFET defekt?

Hallo Fa. Microicharge, ich habe seit fast drei Jahren sehr zufrieden einen Trenn-Mosfet 12V / 120A in meinem Landy verbaut. Verbunden ist er mit ein Bordbatterie Banner Runing Bull 95Ah und einer Starterbatterie Banner Runing Bull 75Ah. Für beide Batterien gibt es eine Spannungsanzeige. Auf der Bordbatterie hängen neben der Kühlbox und anderem auch die Zusatzscheinwerfer wie Nebelleuchten, damit diese Ich diese im Urlaub im Stehen nutzen kann ohne die Starterbatterie zu leeren. In diesem Urlaub...

25.11.2012, 14:51

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Nochmal grüne LED

Hallo, den Test habe ich durchgeführt - mit dem Ergebnis, dass neben der roten Betriebskontroll-LED zusätzlich die orange und die andere rote LED's leuchten. Sollte hier nicht nur eine der 3 bunten LED's aufleuchten?? MfG

25.11.2012, 14:49

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Nochmal grüne LED

Hallo, leider habe ich den Verdacht, dass mein Gerät defekt ist. Ich habe eine ganze Anzahl von Batterien - darunter sind welche, von denen ich ziemlich sicher bin, dass sie stark sulfatiert sind. Trotzdem leuchtet nie eine andere Spannungs-LED auf, als die Grüne. Wie kann ich nachprüfen, ob das Gerät richtig arbeitet? Mit meinem Messgerät konnte ich außerdem keine Pulsierung feststellen. Ein bekannter Elektrikermeister sagte mir, ich hätte mir das Geld sparen können.... MfG

25.11.2012, 14:45

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Nochmal grüne LED

Hallo, mir ist die Funktionsweise Ihres Power-Pulsar noch nicht ganz klar. Nachdem das Gerät an meine geschwächte Autobatterie angeschlossen wurde, leuchtet die grüne LED?! Bedeutet dies, dass der Power-Pulsar nur Erhaltungsladung vornimmt oder wird auch hier Sulfatierung abgebaut? Ich hätte erwartet, dass mind. die gelbe LED leuchtet, da die Batterie ausgebaut werden musste auf Grund mangelnder Leistung... MfG

17.11.2012, 18:16

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Kann man den Überladeschutz auch im Innern montieren (Wärmeabgabe)?

Hallo, ich benötige diesen MicroCharge Überladeschutz für meinen Außenborder.Allerdings ist eine Außenmontage nicht möglich(nur Deckmontage was nicht gut aussehen würde.Auch kein Fahrtwind). Nun meine Frage kann ich dieses Gerät auch innen montieren oder wird es zu heiß?? MFG

17.11.2012, 12:39

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Haben Ihre RC-Schalter eine Memory-Funktion?

Hallo, sind Ihre Schalter Memory-Schalter? Kann man durch 1 x schalten einen Verbraucher so lange einschalten, bis man zum 2. mal schaltet? MfG

15.11.2012, 19:24

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Nur 1 Schaltkanal des RC-Schalters funktioniert. Was ist da los?

Bei einem der drei von mir gekauften RC-Schalter funktioniert nur einer der beiden Schaltausgänge. Testweises austauschen gegen die beiden anderen RC-Schalter zeigte, dass nur dieser eine RC-Schalter immer nur einen Schaltausgang schaltet, wärend die anderen beiden RC-Schalter korrekt arbeiten und beide Schaltausgänge schalten. Ich schicke den "Problem-Schalter" am besten mal zur Reparatur bzw. Austausch zurück. MfG

13.11.2012, 08:13

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Schalter funktioniert nicht. Was mache ich falsch?

Aaahhh, jetzt ist der Groschen gefallen. Genau das war das Problem. Danke...

13.11.2012, 08:08

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Schalter funktioniert nicht. Was mache ich falsch?

Hallo, ich habe eine LED an den Ausgang des RC-Schalters angeschlossen, aber sie leuchtet nicht wenn ich den RC-Schalter über den Sender ansteuere. Wieso nicht? MfG

13.11.2012, 08:00

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Was ist unter "minusseitig schaltend" zu verstehen?

Was ist unter "minusseitig schaltend" zu verstehen? MfG

07.11.2012, 20:29

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Power-Pulsar zeigt immer grün

Hallo, mir ist die Funktionsweise Ihres Power-Pulsar noch nicht ganz klar. Nachdem das Gerät an meine geschwächte Autobatterie angeschlossen wurde, leuchtet die grüne LED?! Bedeutet dies, dass der Power-Pulsar nur Erhaltungsladung vornimmt oder wird auch hier Sulfatierung abgebaut? Ich hätte erwartet, dass mind. die gelbe LED leuchtet, da die Batterie ausgebaut werden musste auf Grund mangelnder Leistung...

02.11.2012, 21:46

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Ladespannungsschwellen / Umschaltspannungen für Ladung bzw. Entladung

Sehr geehrter Herr Rücker Vielen Dank für Ihre rasche Stellungnahme.Leider hat mir bis jetzt niemand klare Angaben für meine Fragen liefern können.Von VARTA bin ich allerdings enttäuscht, weil hier praktisch keine Datenblätter erhältlich sind. Allerdings habe ich von Sonnenschein Batterien im Internet Datenbätter gefunden. Bis jetzt habe ich die Lade-Schwellwerte für die Batterien auf 27.2 V eingestellt und den Entlade- Schwellwert auf 25 V unter Last. Wie Sie richtig bemerken schwanken die Temp...

02.11.2012, 20:39

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Ladespannungsschwellen / Umschaltspannungen für Ladung bzw. Entladung

Sehr geehrter Herr Rücker Mit Interesse habe ich Ihre Beiträge über Bleiakkus gelesen und Sie haben mich überzeugt. Ich bin Besitzer einer Alternativenergieanlage, welche einerseits aus einer Photovoltaikanlage besteht, welche kürzlich ergänzt wurde mit einer Peltonturbine mit Generator. Die Solaranlage besteht aus 2 Solarpaneln mit je 85 Wp und der Generator der Peltonturbine hat eine Leistung von 650 bis 820 Wh ( Diese Leistung voll während 24 Stunden. ) Die Solaranlage liefert bei schönem Wet...

21.09.2012, 08:59

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Mal wieder 24V/12V...

vielen dank für die infos... frage 2 haben sie aber anscheinend falsch verstanden. ich will die kaputte 170ah batt. komplett ausbauen und entsorgen und stattdessen die 105 ah batt. mit der anderen intakten 170ah batt in reihe schalten...geht das oder machen die beiden sich dann gegenseitig kaputt? zur frage 1: ja...könnte gut sein dass die batterie völlig kaputt ist...das witzige an der sache ist aber dass fremd starten mit einem laufenden auto (PKW 12V) funktioniert... gruss rene decker

21.09.2012, 08:57

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Mal wieder 24V/12V...

hallo herr rücker... ich habe jetzt die 105ah batterie zu der schwachen 170ah batterie (hatte 11V) parallel geschaltet (erstmal mit einem dicken und neuen starhilfekabel). beim startversuch gab es an den anschlussstellen funken und ich konnte schweißen...ein teil des bleianschlusses is weggeschmolzen... 1. woran könnte das liegen... 2. könnte ich nicht die schwache 170ah batterie ausbauen und stattdessen die 105ah batterie setzen? so dass 105ah batterie und die intakte 170ah batterie in reihe hä...

21.09.2012, 08:53

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

Mal wieder 24V/12V...

hallo... ich habe ein problem...vielleicht können sie mir weiterhelfen. ich habe einen lkw zum wohnmobil umgebaut. die lkw starterbatterien (2) haben 24V... mein bordnetz läuft allerdings auf 12v und wird duch eine solaranlage geladen...wie kann ich jetzt meine bordbatterien beim fahren über die lichtmaschine laden bzw. die starterbatterien (bei geladenen bordbatterien) über einen erhaltungsstrom (2A) laden? gibt es ein gerät dass von 12V auf 24V transformiert, so dass damit dann auch noch ein l...

14.08.2012, 17:25

Forenbeitrag von: »Kundenanfrage«

20 Stück 12V/108Ah-Akkus bepulsen

Hallo, und besten dank für die Stellungnahme. Werde nun den Powerpulsar mit der nötigen Zeit einsetzen und mal sehen was passiert. Grüße Klaus Kerber