Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-22 von insgesamt 22.

27.01.2019, 20:20

Forenbeitrag von: »Benjamin W.«

Aussagekraft von Batterietestern

Hallo Forum. Ich hatte gerade den Fall, dass mich meine Fahrzeugbatterie beinah im Stich gelassen hätte, da ich Sie in der letzten Zeit nicht wirklich gut behandelt habe (mehrfaches starten eines kalten Motors, extremer Kurzstreckenbetrieb und Standheizung ). Jetzt stelle ich mir die Frage, ob die ganzen angebotenen Batterietester etwas bringen und welche sinnvolle Aussage hinter den Test-Ergebnissen steht. Grob scheint es meiner Meinung nach zwei Kategorien im nicht-profesionellen Bereich zu ge...

28.02.2018, 20:07

Forenbeitrag von: »Benjamin W.«

Erfahrungen mit Starthilfeboostern mit Ultrakondensatortechnik

Hallo Forum. Hat zufällig jemand Erfahrungen mit den Starthilfeboostern mit Ultrakondensatortechnik gemacht, die seit einiger Zeit auf dem Markt sind? Die meisten Geräte die angeboten werden z.B. Kunzer CSC12, Sealey EStart, Schumacher DSR, etc. sehen eigentlich alle gleich aus. Laut Produktbeschreibung und Werbevideos haben die Booster den Vorteil, dass sie keine interne Batterie haben (die ständig geladen sein sollte und nach wenigen Jahren den Geist aufgibt). Also entweder an die schwächelnde...

03.05.2016, 21:59

Forenbeitrag von: »Benjamin W.«

Trenn-MOSFET im Defender

Optima Batterien scheinen ja auch sehr gut zu funktionieren. Ich denke eine RT 4.2 mit 50Ah und 815A dürfte als Start- & Windenbatterie gute Dienste leisten. Allerdings wundert mich, dass die Yellow Top Reihe als "Flagschiff" eine 75Ah Batterie hat (38/48/55/66 und 75Ah). Ist das für eine Versorgerbatterie nicht zu wenig? Hier benötigt man doch in der Regel eher mehr Ah für Verbraucher die ohne laufenden Motor betrieben werden, oder sehe ich das falsch? Wäre im Bereich Versorgerbatterie z.B. mit...

09.01.2016, 20:32

Forenbeitrag von: »Benjamin W.«

Trenn-MOSFET im Defender

Guten Abend. Ich wollte nochmal kurz auf die Seilwinde als Hochstromverbraucher zurückkommen. Hier habe ich Batterien gefunden, die meiner Meinung nach einen sehr hohen Kurzschlußstrom liefern. Wäre sowas (wenig Ah/ viel A) nicht grundsätzlich die passende Batterie z.B. für Seilwinden etc.? Von der Konstruktion her müssten das doch Starterbatterien sein, oder? Also herkömliche Flüssigstarterbatterie raus und sowas rein? Und gibt es bei solchen Batterien irgendwas bei der Ladung (mit einem Ladege...

08.01.2016, 18:17

Forenbeitrag von: »Benjamin W.«

Ladegerät gesucht

Manchmal kommt man eben nicht gegen physikalische Gesetze an

08.01.2016, 00:42

Forenbeitrag von: »Benjamin W.«

Ladegerät gesucht

OK, vielen Dank für die Antwort!!! Also ist das SL2470 mein Notfallgerät falls ein Fahrzeug dringend anspringen muss. Mit voller Power vorladen und dann Starthilfe... Also brauche ich dann wohl doch einen BC-1210 sobald das Trenn-MOSFET installiert ist. Ein Power-Pulsar ist dann eher optional falls man tatsächlich Probleme mit Sulfatierung hat? Gruß Benni

03.01.2016, 16:29

Forenbeitrag von: »Benjamin W.«

Frage zum Bosch SL2470C

Hätte mal eine Frage zum Thema Ladegeräte. Ich benutze bisher ein CTEK MXS 5.0. Ich bin im Grunde auch zufrieden, anschließen und funzt. Ob es gut oder schlecht ist sehe ich ja nicht Habe nun hier ein wenig im Forum herumgestöbert und Lust auf ein "besseres" Ladegerät bekommen, da ich meinen Autobatterien etwas guten tun möchte. Unabhängig davon habe ich von einem Bekannten ein Bosch SL2470C (Ladegerät mit Starthilfefunktion) bekommen. Jetzt frage ich mich, wie ich dieses Ladegerät im Verhältnis...

18.04.2015, 12:44

Forenbeitrag von: »Benjamin W.«

Wie "pflegt" man werksneue Kfz-Batterien?

Also sind solche Batterien quasi die "dankbarsten" Patienten für einen Pulslader... Da fällt mir gerade noch eine Frage zum Power-Pulsar ein. Im Grunde ist er doch ein Ladegerät mit Puls-Funktion, oder? Warum integriert man die Pulsfunltion nicht in den Lader1210 oder den Powerlader? Gruß Benni

16.04.2015, 19:02

Forenbeitrag von: »Benjamin W.«

Kabelquerschnitt? Sicherungen?

Bin im Moment dabei, die Verkabelung in meinem Defender zu überarbeiten. Aufgrund diverser Anbauteile wie Winde, Zweitbatterie, Starthilfesteckdose, etc. komme ich auf folgende Belegung am Pluspol: je 1 Kabel 70mm²(Seilwinde), 50mm²(Starthilfe-Steckdose), 25mm²(Lima), 15mm²(TrennMOSFET) und ca.1mm²(Ladesteckdose) + anderer Komponenten wie Zusatzscheinwerfer, Standheizung etc. Die Sachen wie Scheinwerfer etc. lagere ich am besten in einen separaten Sicherungskasten aus. Aber die anfänglich genann...

14.04.2015, 23:35

Forenbeitrag von: »Benjamin W.«

Wie "pflegt" man werksneue Kfz-Batterien?

Hallo. Habe mal eine eher ungewöhnliche Frage. Mich würde interessieren, wie man werksneuen, unbenutzten Batterien, die jedoch ca. 1-4 Jahre alt sind, etwas gutes tun kann? Ich denke mal die reine Belastung durch Alterung und Selbstentladung ist hierbei anders als beim regulären Betrieb mit häufiger Ladung und Entladung. Muss man solche Akkus "nur" regelmäßig nachladen, oder tritt Sulfatierung auf und man sollte eher pulsen? Wie lange braucht eine Batterie ca. bis sie ohne Benutzung tiefentladen...

12.04.2015, 21:19

Forenbeitrag von: »Benjamin W.«

geeignetes Multimeter für den Kfz-Breich

Das das betätigen des Anlassers das Multimeter grillt ist mir klar. Aber ich hatte wie gesagt den konkreten Fall, dass ein defektes Relais deutlich über 10A gezogen hat. Selbst ein teures 10A Multimeter sollte hierbei doch eigentlich beschädigt werden, oder nicht?

12.04.2015, 20:55

Forenbeitrag von: »Benjamin W.«

geeignetes Multimeter für den Kfz-Breich

Vielen Dank für die Antworten. Nochmal kurz zu einer meiner Fragen. Wenn ich bei der Ruhestrommessung aufgrund eines Defektes 16A messe, brauche ich doch ein Multimeter, dass mind. 20A verträgt, oder nicht? Aber egal wo ich mich über Multimeter informiere, es wird immer gesagt, 10A reichen aus. Deshalb bin ich jetzt etwas verwirrt. Wenn ich das jetzt nicht völlig falsch verstehe, ist ein Wert jenseits der 10A im Kfz-Bereich wohl durchaus möglich. Dann nützt mir ein 10A Gerät doch nicht viel !?!?...

09.04.2015, 22:37

Forenbeitrag von: »Benjamin W.«

Kabelquerschnitt/Sicherungen Starter-Zweitbatterie

Ich habe nochmal bei meinem Defender nachgeschaut, da der Motor derzeit ausgebaut ist. Wenn ich das richtig gesehen habe, gehen von der Lima 4 Kabel mit 4-6mm² zum Anlasser und dann ein dickeres weiter zur Batterie. Kann das leider nicht exakt messen. Dann wäre ich bei einem Gesamtquerschnitt von 16-24mm² (Lima an Anlasser). Da die Kabel in einem weiten Bogen um den Motor gelegt wurden, obwohl eigentlich nur 20cm zwischen Lima und Anlasser liegen, und die Kabel total porös sind, werde ich hier w...

07.04.2015, 00:16

Forenbeitrag von: »Benjamin W.«

geeignetes Multimeter für den Kfz-Breich

Hallo Forum. Ich bräuchte mal ein paar Tips, was ein geeignetes Multimeter für den Kfz-Breich können muss. Brauche es für überschaubare Fehlerdiagnosen. Also anliegende Spannung, Ruhestromaufnahme, Durchgangsmessung, etc. Habe z.B. immer wieder gelesen, dass der Strombreich bis 10A ausreichend ist. Habe aber vor ein paar Tagen bei einer Fehlersuche mit meinem günstigen Multimeter (max. 10A) eine Ruhestromaufnahme von 16A !!! gemessen. Jetzt frage ich mich natürlich, ob ich ein besseres kaufen so...

20.05.2014, 20:09

Forenbeitrag von: »Benjamin W.«

Starterbatterie über Stromaggregat laden !?!

Hallo. Mir geistert die Idee im Kopf herum, z.B. beim Camping, im Falle einer entladenen Starterbatterie diese mit einem Notstromaggregat wieder zu reaktivieren. Abseits von öffentlichen Straßen hat man ja nicht immer ein zweites Fahrzeug mit gesunder Batterie, Lima und Überbrückungskabel dabei. Hier wäre eine autarke Alternative zur Zweitbatterie etc. zumindest interessant. Jetzt gibt es aber ein paar große Fragezeichen... Wenn es überhaupt funktioniert... - Welche Parameter sind beim Stromaggr...

20.05.2014, 19:57

Forenbeitrag von: »Benjamin W.«

Kabelquerschnitt? Sicherungen?

Habe das nochmal wegen der Winde nachgelesen. Laut Hersteller zieht die bei max. Belastung 405A. Werde aber wohl auf eine Sicherung verzichten. Wäre eine zusätzliche Fehlerquelle

17.05.2014, 13:38

Forenbeitrag von: »Benjamin W.«

Kabelquerschnitt? Sicherungen?

Also bei der Verwendung eines Trenn-MOSFETS kommt zur Absicherung an jeden Batterie-Pluspol eine Sicherung (200A ANL?). Wie sieht es mit dem Anschluss z.B. einer Starthilfe-Steckdose (Nato-Steckdose) aus? Hier würde eine 200A Sicherung doch beim Starthilfeversuche durchbrennen, oder? Gleiches gilt für die Seilwinde. Im Anschlußdiagramm des Herstellers ist keine Sicherung vorgesehen. Gruß Benni

17.05.2014, 12:35

Forenbeitrag von: »Benjamin W.«

Kabelquerschnitt/Sicherungen Starter-Zweitbatterie

Mit Fett habe ich es noch nicht versucht. Nach dem auftragen warm machen, damit es schön in das Kabel zieht? Dürfte dem Kabel eigentlich nicht schaden...

16.05.2014, 21:25

Forenbeitrag von: »Benjamin W.«

Kabelquerschnitt/Sicherungen Starter-Zweitbatterie

Danke für die Antwort. Ich werde mir die Verkabelung mal genau ansehen und ggf. größere Kabel verlegen. Bzgl. des Massekabel kann ich nur zustimmen. Das gammelt sehr gerne weg. Habe auch noch keine akzeptable Möglichkeit gefunden das zu verhindern. Gruß Benni

15.05.2014, 14:24

Forenbeitrag von: »Benjamin W.«

Kabelquerschnitt/Sicherungen Starter-Zweitbatterie

Hallo. Habe ein kurze Frage zur Thematik Kabelquerschnitt. Wie sieht es mit dem Querschnitt zwischen LiMa und Starterbatterie aus? Wenn ich von einer 100A LiMa und ca. 2m Kabel bis zur Batterie ausgehe, bräuchte ich laut dem oben genannten Rechner bei 0,25V Spannungsabfall ein 28,8mm² Kabel. Ist das realistisch? Ich denke, dass serienmäßig eher dünnere Kabel verbaut werden. Wenn ja, dürfte eine Umrüstung auf angemessene Kabel sinnvoll sein, oder?

08.05.2014, 22:37

Forenbeitrag von: »Benjamin W.«

Trenn-MOSFET im Defender

Dann ist soweit im Grunde alle klar Hätte da nur noch eine Frage: Ich habe gerade nach Versorgungsbatterien gesucht und folgendes gelesen: "Die Lichtmaschine im Fahrzeug dient zwar zur Ladeunterstützung, eine kontrollierte Ladung der Batterie kann aber nur mit einem Ladegerät oder Laderegler mit I/U Ladekennlinie gewährleistet werden. Die Winner Solar kann mit einem Ladestrom von 0,3 der Kapazität geladen werden." Was halten Sie davon? Wenn ich das richtig verstehe, wäre der Einsatz bei ausschli...

08.05.2014, 21:28

Forenbeitrag von: »Benjamin W.«

Trenn-MOSFET im Defender

Ok, vielen Dank für die Antwort. Bei einer 100A LiMa würde also das 120A MOSFET ausreichen? Oder brauche ich wegen dem Windenbetrieb grundsätzlich das 300A MOSFET? Ich würde dann also alle Verbraucher die bei ausgeschaltetem Motor betrieben werden sollen an die Sekundär-Batterie klemmen. Als Sekundärbatterie wäre es also egal ob "normaler" Akku oder AGM? Was muss ich bei der Auswahl der Sekundärbatterie grob beachten? Müsste ich erst aufaddieren, wie viel Amp. die Verbraucher der Sekundärbatteri...