Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das MicroCharge-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kundenanfrage

Akku-Gott

  • »Kundenanfrage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 347

Registrierungsdatum: 15.04.2010

Über mich: Unter diesem Konto werden viele technischen Kundenanfragen und gegebenen Antworten zu Akkus, Installationen und MicroCharge-Produkten, die mich per eMail erreichen, in (anonymisierter) Kopie gepostet. So ist es möglich, einerseits die per eMail ankommenden Kundenanfragen direkt per eMail zu beantworten und andererseits die Forenuser an dem gegebenen Lösungsvorschlägen teilhaben zu lassen.

Thomas Rücker

  • Nachricht senden

21

03.01.2014, 08:39

Guten Tag,

die Frage ist nur was ich machen kann um das zu verhindern?

Da scheint dann ja intern etwas falsch verschaltet zu sein?

Kann ich vielleicht irgendwelche Messungen vor Einbau des neuen Reglers vornehmen, um den Fehler einzukreisen?

Den Strom bekommt doch die Lichtmaschine ausschließlich über den microcal Regler – wie kann da Zündungsplus anliegen?

Mit freundlichen Grüßen

Tom

Moderator

Beiträge: 2 095

Registrierungsdatum: 27.02.2010

  • Nachricht senden

22

03.01.2014, 08:40

Hallo Herr Hannich,

was für eine Lichtmaschine ist in Ihrem Fahrzeug eigentlich verbaut (Hersteller und Typbezeichnung)?

Bitte schicken Sie mir auch aussagekräftige Fotos des verwendeten und umgebauten Kohlenhalters.

Das sinnvollste wäre gewesen, wenn Sie mir gleich alles hergeschickt hätten, dann müsste ich jetzt nicht sinnlos raten.

Grüße, Tom

Kundenanfrage

Akku-Gott

  • »Kundenanfrage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 347

Registrierungsdatum: 15.04.2010

Über mich: Unter diesem Konto werden viele technischen Kundenanfragen und gegebenen Antworten zu Akkus, Installationen und MicroCharge-Produkten, die mich per eMail erreichen, in (anonymisierter) Kopie gepostet. So ist es möglich, einerseits die per eMail ankommenden Kundenanfragen direkt per eMail zu beantworten und andererseits die Forenuser an dem gegebenen Lösungsvorschlägen teilhaben zu lassen.

Thomas Rücker

  • Nachricht senden

23

03.01.2014, 08:42

Ja mache ich heute Vormittag noch sobald es hell ist.

Gruß

Kundenanfrage

Akku-Gott

  • »Kundenanfrage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 347

Registrierungsdatum: 15.04.2010

Über mich: Unter diesem Konto werden viele technischen Kundenanfragen und gegebenen Antworten zu Akkus, Installationen und MicroCharge-Produkten, die mich per eMail erreichen, in (anonymisierter) Kopie gepostet. So ist es möglich, einerseits die per eMail ankommenden Kundenanfragen direkt per eMail zu beantworten und andererseits die Forenuser an dem gegebenen Lösungsvorschlägen teilhaben zu lassen.

Thomas Rücker

  • Nachricht senden

24

03.01.2014, 08:43

Guten Tag,

anbei ein paar Fotos – die Rückseite ist im eingebauten Zustand noch zusätzlich zur Isolation mit Isolierband beklebt.

Wie gesagt: Kurzschluss liegt keiner vor. Alle Kabel sind auch fest verlötet.

Mit freundlichen Grüßen
»Kundenanfrage« hat folgende Bilder angehängt:
  • k-R0012842.JPG
  • k-R0012841.JPG

Kundenanfrage

Akku-Gott

  • »Kundenanfrage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 347

Registrierungsdatum: 15.04.2010

Über mich: Unter diesem Konto werden viele technischen Kundenanfragen und gegebenen Antworten zu Akkus, Installationen und MicroCharge-Produkten, die mich per eMail erreichen, in (anonymisierter) Kopie gepostet. So ist es möglich, einerseits die per eMail ankommenden Kundenanfragen direkt per eMail zu beantworten und andererseits die Forenuser an dem gegebenen Lösungsvorschlägen teilhaben zu lassen.

Thomas Rücker

  • Nachricht senden

25

03.01.2014, 08:45

Guten Tag,

hier noch das Schild von der Lima

Mit freundlichen Grüßen
»Kundenanfrage« hat folgendes Bild angehängt:
  • k-R0012843.JPG

Tom

Moderator

Beiträge: 2 095

Registrierungsdatum: 27.02.2010

  • Nachricht senden

26

03.01.2014, 08:46

Hallo,

OK, jetzt weiß ich wenigstens dass es sich um den bei Ihrem Fahrzeugtyp üblichen Topfgenerator von BOSCH handelt und dass die Leitungen polungsrichtig angeschlossen sind. Allerdings sehen die Lötstellen etwas grenzwertig aus. Besonders der dicke Lötplacken der D+-Bürste ist so groß, dass man beim Einbau des Kohlenhalters befürchten muss, irgendwie in elektrischen Kontakt mit umgebenden Anschlüssen innerhalb der Lichtmaschine zu geraten. Aber das nur am Rande.

Was bleibt ist die Frage, woher der hohe Strom stammt, der den Regler zerstört hat. Wie bereits erklärt, kann ein überhöhter Strom nur bei Kurzschlüssen, oder bei Direktanschluss von D+ an Zündungsplus fließen. So lange der Strom nach D+ ausschließlich über das Lämpchen der Ladekontrolle fließt, ist er unkritisch klein. Diese Frage kann ich aus der Ferne leider auch nicht beantworten.

Arbeitet denn die Ladekontrolle normal und sinngemäß richtig? Ist sonst noch irgend etwas am Anschluss D+/Ladekontrolle angeschlossen (z.B. Batterie-Trenn-Relais o.ä.)?

Grüße, Tom

Kundenanfrage

Akku-Gott

  • »Kundenanfrage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 347

Registrierungsdatum: 15.04.2010

Über mich: Unter diesem Konto werden viele technischen Kundenanfragen und gegebenen Antworten zu Akkus, Installationen und MicroCharge-Produkten, die mich per eMail erreichen, in (anonymisierter) Kopie gepostet. So ist es möglich, einerseits die per eMail ankommenden Kundenanfragen direkt per eMail zu beantworten und andererseits die Forenuser an dem gegebenen Lösungsvorschlägen teilhaben zu lassen.

Thomas Rücker

  • Nachricht senden

27

03.01.2014, 08:47

Guten Tag,

nein, da ist sonst nichts angeschlossen – jetzt beim ausgebauten Regler leuchtet auch die Ladekontrollleuchte NICHT – ich weiß nicht ob das so O.K. ist?

Als noch alles funktionierte ist mir jedenfalls nichts besonderes bei der Ladekontrollleuchte aufgefallen.

Ich kann ja den Microcal-Regler nach Erhalt einmal einbauen und die Spannungen an den Kabeln messen – dann dürfte ja bei Zündung an keine große Spannung am D+ Kabel anliegen wenn ich es richtig verstanden habe?

Den Kohlehalter werde ich zur Sicherheit noch mit einem isolierlack besprühen.

Mit freundlichen Grüßen

Tom

Moderator

Beiträge: 2 095

Registrierungsdatum: 27.02.2010

  • Nachricht senden

28

03.01.2014, 08:48

Hallo,

genau. Messen Sie einmal die Spannung zwischen D+ der Lichtmaschine und Minus, wenn bei stehendem Motor die Zündung eingeschaltet wird. Mehr als 4V dürfen hier keinesfalls zu messen sein, sonst ist etwas nicht in Ordnung. Bitte darauf achten, dass die Zeit zwischen Zündungseinschalten und Messung nicht zu lang ausfällt, sonst brennt der Regler gleich wieder ab, wenn hier doch eine höhere Spannung anliegt.

Isolierlack aus Spraydosen ist bei sich berührenden Metallteilen nicht dauerhaft isolierend wirksam, dafür ist der Lack zu weich und die Schichticke zu gering. Der wird also sofort durchgedrückt. Am besten unter Zugabe von Flussmitteln sauber verlöten, das kein Lötbatzen entsteht.

Grüße, Tom

Kundenanfrage

Akku-Gott

  • »Kundenanfrage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 347

Registrierungsdatum: 15.04.2010

Über mich: Unter diesem Konto werden viele technischen Kundenanfragen und gegebenen Antworten zu Akkus, Installationen und MicroCharge-Produkten, die mich per eMail erreichen, in (anonymisierter) Kopie gepostet. So ist es möglich, einerseits die per eMail ankommenden Kundenanfragen direkt per eMail zu beantworten und andererseits die Forenuser an dem gegebenen Lösungsvorschlägen teilhaben zu lassen.

Thomas Rücker

  • Nachricht senden

29

03.01.2014, 08:49

Guten Tag,

gut, dann warte ich auf den Regler von Ihnen, baue ihn ein und messe dann am D+ Kabel die Spannung bei Zündung an.

Sie senden ihn heute noch weg den Regler?

Mit freundlichen Grüßen

Tom

Moderator

Beiträge: 2 095

Registrierungsdatum: 27.02.2010

  • Nachricht senden

30

03.01.2014, 08:50

Hallo,

der Regler ist schon wieder zu Ihnen unterwegs. Mit etwas Glück haben Sie ihn schon Freitag wieder in Händen.

Grüße, Tom

Kundenanfrage

Akku-Gott

  • »Kundenanfrage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 347

Registrierungsdatum: 15.04.2010

Über mich: Unter diesem Konto werden viele technischen Kundenanfragen und gegebenen Antworten zu Akkus, Installationen und MicroCharge-Produkten, die mich per eMail erreichen, in (anonymisierter) Kopie gepostet. So ist es möglich, einerseits die per eMail ankommenden Kundenanfragen direkt per eMail zu beantworten und andererseits die Forenuser an dem gegebenen Lösungsvorschlägen teilhaben zu lassen.

Thomas Rücker

  • Nachricht senden

31

03.01.2014, 08:50

Hallo,

haben Sie noch die Paketnummer, dann kann ich nachsehen, ob es morgen noch ankommt – damit ich auch da bin.

Gruß

Tom

Moderator

Beiträge: 2 095

Registrierungsdatum: 27.02.2010

  • Nachricht senden

32

03.01.2014, 08:52

Hallo,

die DHL-Paketnummer lautet 0034043383653539(xxxx).

Grüße, Tom

Kundenanfrage

Akku-Gott

  • »Kundenanfrage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 347

Registrierungsdatum: 15.04.2010

Über mich: Unter diesem Konto werden viele technischen Kundenanfragen und gegebenen Antworten zu Akkus, Installationen und MicroCharge-Produkten, die mich per eMail erreichen, in (anonymisierter) Kopie gepostet. So ist es möglich, einerseits die per eMail ankommenden Kundenanfragen direkt per eMail zu beantworten und andererseits die Forenuser an dem gegebenen Lösungsvorschlägen teilhaben zu lassen.

Thomas Rücker

  • Nachricht senden

33

03.01.2014, 08:53

Guten Tag,

wenn ich einen Schalter einbauen möchte, um den Regler im Notfall abzustellen – wo mache ich das am besten?

In das braune Massekabel bspw.?

Bevor irgend etwas durchschmorte, ging das Problem ja damit los, dass plötzlich 18,5V geregelt wurden – vorübergehend dann wieder die richtige Spannung, bis der Regler durchbrannte.

Gibt es dafür irgendeine Erklärung?

Mit freundlichen Grüßen

Tom

Moderator

Beiträge: 2 095

Registrierungsdatum: 27.02.2010

  • Nachricht senden

34

03.01.2014, 08:54

Hallo,

so ein Schalter kann in die Vorerregungsleitung eingesetzt werden, also DF+ oder DF-, je nachdem, welcher Anschluss verwendet wird.

Ich gehe davon aus, dass die Überhitzung zuerst aufgetreten ist und der technische Ausfall dann folgte.

Der Leistungstransistor im Regler ist offensichtlich durch unzulässig hohe Temperaturen defekt geworden. Es ist nicht ungewöhnlich, wenn in der Folge hoher thermischer Beanspruchung ein zeitweiliger Defekt bei Halbleitern auftritt. Solche Fehler sind dann nicht permanent vorhanden, sondern nur zeitweilig, insbesondere abhängig von der Temperatur. Da ist dann meist der Halbleiterchip gerissen und durch unterschiedliche Wärmedehnungen von Siliziumsubstrat und Trägermaterial berühren sich die Bruchkanten zeitweilig und stellen eine elektrische Verbindung her, oder eben auch nicht. Dann ist mal Funktion gegeben und mal nicht.

Grüße, Tom

Kundenanfrage

Akku-Gott

  • »Kundenanfrage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 347

Registrierungsdatum: 15.04.2010

Über mich: Unter diesem Konto werden viele technischen Kundenanfragen und gegebenen Antworten zu Akkus, Installationen und MicroCharge-Produkten, die mich per eMail erreichen, in (anonymisierter) Kopie gepostet. So ist es möglich, einerseits die per eMail ankommenden Kundenanfragen direkt per eMail zu beantworten und andererseits die Forenuser an dem gegebenen Lösungsvorschlägen teilhaben zu lassen.

Thomas Rücker

  • Nachricht senden

35

03.01.2014, 08:55

Guten Tag,

was wäre, wenn ich den Schalter in das Massekabel für den Microcal-Regler einbaue?

Dann wäre dieser doch stromlos und nichts mehr könnte kaputt gehen?

Wie verhält sich der Regler, wenn das Massekabel unterbrochen wird?

Die D+ Leitung betrifft dann ja nur die Lima und nicht den Regler selber?

Mit freundlichen Grüßen

Tom

Moderator

Beiträge: 2 095

Registrierungsdatum: 27.02.2010

  • Nachricht senden

36

03.01.2014, 08:56

Hallo,

könnte im Einzelfall auch funktionieren. Aber da ja manchmal noch eine Minusverbindung über den Minusanschluss der Vorerregungswicklung besteht, ist dieses Verfahren nicht sicher. Der Regler wird in jedem Fall nach Durchtrennen des Minusanschlusses nicht mehr richtig funktionieren. Was dann aber statt dessen passiert, kann ich nicht vorhersagen. Unter Umständen fängt das Ganze an zu schwingen, was dann mindestens zu Fehlfunktionen, wenn nicht zu Defekten führt. Also bitte einfach DF+ bzw. DF- unterbrechen, dann kann kein Strom durch die Vorerregungswicklung mehr fließen und die Leistungserzeugung der Lichtmaschine wird augenblicklich beendet.

Grüße, Tom

Kundenanfrage

Akku-Gott

  • »Kundenanfrage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 347

Registrierungsdatum: 15.04.2010

Über mich: Unter diesem Konto werden viele technischen Kundenanfragen und gegebenen Antworten zu Akkus, Installationen und MicroCharge-Produkten, die mich per eMail erreichen, in (anonymisierter) Kopie gepostet. So ist es möglich, einerseits die per eMail ankommenden Kundenanfragen direkt per eMail zu beantworten und andererseits die Forenuser an dem gegebenen Lösungsvorschlägen teilhaben zu lassen.

Thomas Rücker

  • Nachricht senden

37

03.01.2014, 08:56

Hallo,

noch eine Frage: Hat das Lämpchen für die Lichtmaschine im Kombi-Instrument überhaupt noch eine Funktion, wenn der Microcal-Regler installiert ist?

Momentan bei abgehängtem Regler leuchtet dieses Lämpchen überhaupt nicht.

Gruß

Tom

Moderator

Beiträge: 2 095

Registrierungsdatum: 27.02.2010

  • Nachricht senden

38

03.01.2014, 09:03

Hallo,

dass das Lämpchen der Ladekontrolle bei ausgebautem Lichtmaschinenregler nicht leuchtet, ist normal, weil der Regler der Lichtmaschine im Stromkreis der Ladekontrolle hängt. Durch den Ausbau des Reglers ist dieser Stromkreis jetzt unterbrochen, weshalb das Lämpchen auch nicht leuchten kann.

Grüße, Tom

Guenterx

Akku-Neuling

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 24.11.2013

  • Nachricht senden

39

03.01.2014, 18:31

neuer Regler eingebaut

Hallo,

der neue Regler ist bereits verbaut - an D+ liegt eine Spannung von 0,85V an, wenn Zündung an, Motor aus. Wenn ich den Motor starte liegen da ca. 10V an.
Der neue Regler arbeitet einwandfrei - Ladespannung 14,3V
Bei Zündung an leuchtet die Ladekontrolleuchte und geht aus, wennd er Motor läuft - alles wie es sein soll.

Die 0,85V an D+ bei Zündung an sollten doch sicher nicht zuviel sein?
D.h. es gibt immer noch keine wirklich befriedigende Erklärung, warum der Regler bei mir plötzlich durchbrannte.

Was könnte noch die Ursache sein?

Jedenfalls habe ich jetzt die D+ Leitung mit einem Stecker versehen - wenn wieder 18,5V geladen werde stecke ich da sofort aus.

Gruß

Tom

Moderator

Beiträge: 2 095

Registrierungsdatum: 27.02.2010

  • Nachricht senden

40

03.01.2014, 19:05

Bitte, gern geschehen.

Grüße, Tom