Sie sind nicht angemeldet.

lachhi

Akku-Anfänger

  • »lachhi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 29.11.2015

  • Nachricht senden

1

29.11.2015, 10:35

Welche max Batterie kann in einem Fiat Bravo technisch und mechanisch verbaut werden.

Hallo,

Ich habe Batterieprobleme mit meinem Fiat Bravo Diesel. Startet ab und zu schlecht. Eine Überbrückung war auch schon notwendig. Das Fahrzeug benötigt in der nächsten Zeit eine neue Batterie. Im Fahrzeug ist eine Standheizung verbaut und es wird ab und zu mit Hänger betrieben.

Z.Zt. ist noch die originale 60Ah 540A(EN2) 380A(ICE)Batterie von Fiat verbaut. Bei vier Fiatautohäusern konnte mir keine klare Antwort auf meine Frage gegeben werden.

Welche maximale Kapazität kann die LIMA laden. Und wie viel AH sind erlaubt und möglich einzubauen. Gibt es besondere Batterien , die auch für einen Diesel und Standheizungsbetrieb geeignet sind?

Info wäre echt nett

Lachhi:)

Fiat Bravo Bj.2011 Typ198 zu2.1 4136 zu2.2 AKK000118










thoms

Akku-Neuling

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 10.12.2015

  • Nachricht senden

2

10.12.2015, 10:42

Man möge mich korrigieren, wenn ich falsch liege, aber

einer Lichtmaschine ist die AH-Größe schön egal. So gesehen kannst du einbauen, was mechanisch passt. Mehr AH ist an sich nicht verkehrt, hast' dann aber mehr Gewicht an Bord.

Weiter bringt dir das wenig, wenn "unter'm strich" der Batterie mehr entnommen als gegeben wird. Sie wird bei größerer AH-Zahl nur ein wenig später leer sein.

Ich hatte noch eine Solarzelle über, die hab' ich mir samt Laderegler im Kofferraum eingebaut. Die Solarzelle auf der Hutablage und den Laderegler auf ein Brett zu den 2 Endstufen.
Im Falle eines Unfalls ein Alptraum, wenn mir die Boxen samt Solarzelle in den Nacken fliegen - aber bis dahin hält es den Akku bei Laune ^^

Denis_O

Akku-Meister

Beiträge: 136

Registrierungsdatum: 04.09.2014

  • Nachricht senden

3

14.12.2015, 00:20

Ja, der Lima ist es egal, wie gross deine Batterie ist. (Wenn Du nicht gerade 5x 1000aH Batterien an einer 35A Lima hängst...)

Ich baue bei meinen Fahrzeugen immer die grösstmöglichen Batterien rein. Da hast Du mehr Reserve, und die Batterie hält länger, da diese weniger beansprucht wird. Siehe hier :

Zitat

Hohe Entladetiefen unbedingt vermeiden! Niemals voll
entladen, andernfalls kostet das massiv Lebensdauer! Je nach Akkutyp
empfehlen die Akkuhersteller die Entladetiefe auf maximal 80% der effektiven Kapazität zu beschränken, eher noch weniger. Das heißt, es sollen allermindestens
20% Restladung im Akku verbleiben. Je geringer die Entladetiefe, desto
länger die Lebensdauer. Beachten Sie das bei der Auswahl der
Akku-Kapazität! ("80% der effektiven Kapazität" bedeutet, nicht mehr als
80% der tatsächlich entnehmbaren Kapazität zu
entladen. Wenn ein gealterter 100Ah-Akku nur noch echte 50Ah abgeben
kann, dann dürfen nur noch maximal 80% der tatsächlich vorhandenen 50Ah
entnommen werden. Also in diesem Fall nur noch 40Ah. Weshalb es wichtig
ist, die Akkus bei der Konzeption ausreichend zu dimensionieren, damit
nicht schon nach nur geringfügigem Kapazitätsverlust durch Alterung die
Entladetiefe zu hoch ausfällt.)
Das mit dem Mehrgewicht ist vernachlässigbar. Da hast Du mehr Unterschied wenn Du mit vollem oder leerem Tank fährt!