Sie sind nicht angemeldet.

Tom

Moderator

Beiträge: 2 033

Registrierungsdatum: 27.02.2010

  • Nachricht senden

21

28.07.2017, 15:57

Ich meinte schon Kabelverluste messen. Aber kannst natürlich auch mal vergleichen, was im Betrieb aus B+ und was bei D+ rauskommt. Das sollte in etwas gleichviel sein.

Grüße, Tom

Frank

Akku-Neuling

  • »Frank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 26.07.2017

  • Nachricht senden

22

03.08.2017, 14:03

Moin Tom,

es ist ja der Beitrag etwas abgeschweift, reicht dein 10A Booster für 2 x 80A paralell?
Könnte ich den Booster zurückgeben bei voller Gutschrift wenn die Bordelektronik nicht mitspielt?

Gruß
Frank

Tom

Moderator

Beiträge: 2 033

Registrierungsdatum: 27.02.2010

  • Nachricht senden

23

03.08.2017, 16:49

Mal nachdenken: Wenn den Batterien ständig 11A entnommen werden, reicht er nicht aus. Andernfalls kann man damit auch 1.000Ah-Batterien laden, soweit denn noch etwas Strom zur Ladung der Batterien übrig bleibt. Wenn nur sehr wenig Strom übrig bleibt, könnte es ggf. aber lange dauern, bis sie voll sind.

Thema Rückgaberecht: Was soll ich machen, wenn das Gerät innerhalb 14 Tagen ohne Begründung zurückgegeben wird? Dann muss ich es ja zurücknehmen.

Aber für solche Fälle ist das Fernabsatz-Rückgaberecht eigentlich nicht gedacht Es sieht nur Prüfungen vor, wie sie "auch in einem Ladengeschäft möglich" wären. Einbau und längere Versuche in Kraftfahrzeugen sind da nicht vorgesehen. Auf jeden Fall dürfen die Geräte bei der Rückgabe keine Benutzungsspuren aufweisen, die einem späteren Weiterverkauf im Wege stehen. Andernfalls kann keine volle Erstattung des Kaufpreises gewährt werden. Im übrigen kann ein durch die Benutzung des Gerätes erlangter Vorteil zum Abzug bei der Erstattung gebracht werden: Soll heißen, wenn z.B. die Frage zu klären wäre, ob das BMS des Fahrzeugs mitspielt oder nicht und die Frage wird durch die Verwendung des Gerätes geklärt, könnte der Wert dieser Klärung in Abzug gebracht werden. ^^

Grüße, Tom

Denis_O

Akku-Meister

Beiträge: 136

Registrierungsdatum: 04.09.2014

  • Nachricht senden

24

03.08.2017, 23:36

Es kommt darauf an, wie lange Du fährst. Wenn Du 3 Stunden fährst hast Du den Batterien 3std x 10A = 30Ah Energie zugeführt.

Wenn deine Batterien wirklich komplett leer sind (Tiefentladung) wird es dann halt 160Ah / 10A = 16 Std dauern, bis dir wieder voll sind.

1x Kaffeekochen (5 minuten bei 2kW) verbraucht 0.083Std x 167A = 13Ah

Das heist Du kannst alle 90 Minuten eine Kaffeepause einlegen, wenn Du danach weiterfährst.

Die Bordelektronik kann eigentlich nicht mecker. Du kannst ja auch beliebige Verbraucher am Zigarettenanzünder anschliessen. Für die Bordelektronik sieht es gleich aus.

Denis_O

Akku-Meister

Beiträge: 136

Registrierungsdatum: 04.09.2014

  • Nachricht senden

25

08.08.2017, 00:34

Ein Problem beim Polo hab ich inzwischen gefunden: an der batterie war das 8 qmm Plus-Kabel, das das gesamte Auto versorgt dermassen korrodiert, dass es wenn einige verbraucher (Licht, radio, Heckscheibe) an waren, die Batterieklemme 65°C warm wurde!!
Ich habe das jetzt korrigiert, einen neuen Kabelschuh aus massivem 2mm dickem Kupfer ans Kabel gelötet (nicht wie vorher einfach nur gekrimpt), und jetzt sind die Scheinwerfer wieder heller!
Morgen muss ich mal die Spannung an der Lima nachmessen...

Tom

Moderator

Beiträge: 2 033

Registrierungsdatum: 27.02.2010

  • Nachricht senden

26

08.08.2017, 07:50

Krass! Dass der Wagen überhaupt noch funktioniert hat... -|- Ich gehe mal davon aus, Anlasser und Lichtmaschine werden über ein externes Kabel am Pluspol angebunden?

Grüße, Tom

Denis_O

Akku-Meister

Beiträge: 136

Registrierungsdatum: 04.09.2014

  • Nachricht senden

27

08.08.2017, 11:55

Mich hat's auch gewundert. Spannungsabfall lag bei etwa 0,8V.
Ja, der Anlasser hat eine eigene Leitung, und die Lima auch (ca 5-6qmm Werksmässig, ich hab noch zusätzlich 2x 2,5 qmm Leitungen gezogen).

auch für Starkverbraucher (Sitzheizung, und 12V Stecker) habe ich eine extra Leitung zur Batterie gelegt. Nur das Hauptkabel von der Batterie zum Rest des Wagens (also 99% der Verbraucher) war korrodiert. Die Ladekontrolle hängt da auch dran... das könnte erklären, weshalb ich an D1 kein Relais anschliessen konnte, ohne das die Ladeleuchte angeht...