Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das MicroCharge-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kundenanfrage

Akku-Gott

  • »Kundenanfrage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 345

Registrierungsdatum: 15.04.2010

Über mich: Unter diesem Konto werden viele technischen Kundenanfragen und gegebenen Antworten zu Akkus, Installationen und MicroCharge-Produkten, die mich per eMail erreichen, in (anonymisierter) Kopie gepostet. So ist es möglich, einerseits die per eMail ankommenden Kundenanfragen direkt per eMail zu beantworten und andererseits die Forenuser an dem gegebenen Lösungsvorschlägen teilhaben zu lassen.

Thomas Rücker

  • Nachricht senden

1

14.07.2018, 14:10

Zweitbatterie laden im Ford Transit Costing 2013

Hallo ich have folgendes problem ,

Mein Transit Costing 2013 hat 2 Batterien inter den Fahrersitz Kalzium Silver an die Versorgerbaterie have ich Verbraucher in Wohnmobiel angeschlossen , Battery Bach 1 Jahr defect klar Nicht tiefentladung geeignet.
Nun wollte ich die zweit Batterie gegen eine zyklenfeste austauschen aber im Internet steht nicht machbar wegen dem Ford Energie Management und weil Ford mit 15.2Volt läd
Hast Du eine Lösung ?
Ich habe schon eine Solar battery lade Strom Entfernung 14.2-14.4 Volt

Besten Dank

R.B.

Tom

Moderator

Beiträge: 2 081

Registrierungsdatum: 27.02.2010

  • Nachricht senden

2

14.07.2018, 14:12

Hallo,

der Wagen hat vermutlich ein Batterie-Management-System zur Energie-Rückgewinnung beim Bremsen. Das setzt leider voraus, dass die Batterie immer nur etwa halbvoll geladen ist, damit die Lichtmaschine beim Bremsen immer auf volle Leistung gehen und Strom in die Batterie „pressen“ kann (daher die Ladespannung von 15,2V!). Auf diese Weise (häufige Abschaltung bzw. Absenkung der Lichtmaschine) spart man knapp 0,1l Kraftstoff auf 100km im Stadtverkehr. Dafür muss man leider alle ein bis zwei Jahre neue Batterien kaufen, weil die das natürlich nicht lange aushält… :-/

Zweiter Nachteil ist, dass sich Zweitbatterien nicht sinnvoll laden lassen, weil wegen des BMS die Ladeleistung unzureichend ist. Außer beim Bremsen natürlich…

Wenn sich das BMS nicht abschalten lässt, gibt es keinen anderen Weg, als einen Ladebooster zu verwenden, der die Zweitbatterie aus der Starterbatterie auflädt, wenn das BMS die Lichtmaschine gerade mal wieder abgeschaltet hat. Meine Ladebooster sind für diesen Anwendungsfall leider nicht geeignet, die sind nur für Anhängerbatterien gedacht.

Grüße, Tom