Sie sind nicht angemeldet.

HenningH

Akku-Anfänger

  • »HenningH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 10.01.2016

  • Nachricht senden

1

10.01.2016, 12:29

Batteriemonitor zur Überwachung von Starter- und Versorgungsbatterie

Hallo Tom!

Welche Möglichkeiten gibt es den Batteriemonitor für die Überwachung zweier durch Trenn-Mosfet gekoppelter Batterien (Starter- und Versorgungsbatterie) zu verwenden? Wie könnte eine einfache Schaltung unter Verwendung eines Schalters ggfls. aussehen?

Danke und Gruss, Henning

Tom

Moderator

Beiträge: 1 963

Registrierungsdatum: 27.02.2010

  • Nachricht senden

2

10.01.2016, 13:33

Hallo,

die Spannungsmessung lässt sich leicht zwischen verschiedenen Potentialen mit einem einfachen Umschalter umschalten, wenn dasselbe einheitliche Minus-Bezugspotential zugrunde gelegt wird. Das ist also kein Problem.

Erheblich schwieriger ist es, die Strommessung umschaltbar zu gestalten, da hierfür der Shunt zwischen den verschiedenen Messpositionen umgeschaltet werden müsste. Schaltungstechnisch ist das zwar auch sehr einfach, wegen der geforderten niederimpedanten Ausführung der benötigten Schalter und Kabel jedoch alles andere als einfach. Der benötigte Umschalter muss ja wenigstens den maximal fließenden Strom aushalten und dazu auch noch drei mal pro Messposition vorhanden sein. Weshalb es praktischer wäre, wenn man mehrere Shunts verwendet und nur noch zwischen den Messausgängen umschaltet. Allerdings wird dann die Messgenauigkeit leiden, da einerseits die Shunts sich nicht vernünftig angleichen lassen und andererseits schon geringe Offsetspannungen zwischen den einzelnen Messpositionen sehr deutliche Fehlanzeigen bei der Strommessung zur Folge haben.

Als Fazit sehe ich bei meinen Batteriemonitoren keine erfolgversprechende und wirtschaftliche Methode, mit deren Hilfe man die Strommessung umschaltbar ausführen könnte.

Das wäre anders, wenn die Messwertübertragung nicht analog, sondern digital durchgeführt würde. Dann bräuchte man nur mehrere (digitale) Messwertaufnehmer in den verschiedenen Messleitungen positionieren und würde dann die Messdaten nicht als Analogspannung zum Display leiten, sondern als digitale Datenpakete. Das würde aber die Kosten für Messwertaufnehmer und Anzeige-Display deutlich erhöhen, so dass sich wieder keine wirtschaftlichen Vorteile gegenüber zwei oder drei parallel eingebauten Batteriemonitoren der bisherigen Bauart ergeben würden.

Wenn's billig sein soll, dreht man sich hier also im Kreise.

Grüße, Tom

HenningH

Akku-Anfänger

  • »HenningH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 10.01.2016

  • Nachricht senden

3

10.01.2016, 20:17

Hallo Tom,

vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort. Zusammengefasst ist also eine Spannungsmessung der beiden Batterien unter Verwendung eines Umschalters kein Problem, die Strommessung beider jedoch nicht ohne weiteres umzusetzen. D.h. praktisch bliebe mir also z.B. die Möglichkeit, den Ladezustand beider Batterien (Versorger und Starterbatterie) zu messen, die Strommessung jedoch auf die Versorgerbatterie zu beschränken, richtig? Dass würde in der Praxis ja eigentlich auch reichen, denn bei der Starterbatterie interessiert mich im Grunde ja v.a. der Ladezustand, bei der Versorgerbatterie jedoch die Möglichkeit Spannung und Strom im Blick zu haben...

Ist das so in etwa korrekt zusammengefasst? ?(

Danke und Gruss, Henning

Tom

Moderator

Beiträge: 1 963

Registrierungsdatum: 27.02.2010

  • Nachricht senden

4

10.01.2016, 21:28

Ja, so kann man das sehen. Im Grunde interessiert ja auch nur der Ladezustand der Zweitbatterie, denn wie Du schon ganz richtig schriebst, ist die Starterbatterie in der Regel ja ohnehin meist wenigstens dreiviertelvoll. Eine Spanungsmessung reicht dort völlig aus.

Grüße, Tom

Charly

Akku-Neuling

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 27.01.2016

  • Nachricht senden

5

27.01.2016, 17:36

Batteriemonitor zur Überwachung der Starter und der Zweitbatterie

Hallo Tom

1.Wie muss der Umschalter für die Spannungsmessung der
Starter und der zweitbatterie angeschlossen werden (Scheme währe
hilfreich)

2. Kann das auch ein Schalter sein der folgender masen
"Schaltet" 1= Ein Starterbatterie / 2 = Aus (mittelstellung) / 3 = Ein
Zweitbatterie (damit könnte ich die Anzeige Ausschalten wenn das
Fahrzeug steht oder bei Fahrt in der Nacht wenn das Licht der Anzeige
stört)

Der Shunt würde ich an der Zweitbatteri anschliessen

Ich hoffe als nicht Elektrofachmann ;( habe ich die Frage einigermasen vernünftig :whistling: gestellt

Danke Charly

Tom

Moderator

Beiträge: 1 963

Registrierungsdatum: 27.02.2010

  • Nachricht senden

6

27.01.2016, 19:23

Hallo,

es muss einfach das rote Pluskabel des Batterie-Monitors, welches am Batterie-Pluspol angeschlossen werden soll, von einem Umschalter zwischen den Pluspolen der beiden Batterien umgeschaltet werden. Man sehe mir nach, dass ich jetzt keinen "Schaltplan" dafür erstelle, dafür ist es doch zu einfach.

Wenn der Schalter noch eine dritte Stellung besitzt, bei der das rote Pluskabel dann stromlos geschaltet wird, hätte man eine Stellung, bei der der Batterie-Monitor dann abgeschaltet und damit dunkel wäre.

Grüße, Tom

Hpbundi

Akku-Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 30.07.2018

  • Nachricht senden

7

30.07.2018, 08:46

Monitor

Komisch, bei meinem Bateriemonitor wird jetzt die gesammtge Voltmenge angezeigt, also zB. 26V.
Da habe ich wohl was falsch gemacht!

Tom

Moderator

Beiträge: 1 963

Registrierungsdatum: 27.02.2010

  • Nachricht senden

8

30.07.2018, 09:40

:?: :?:

Wüsste gar nicht, wie das in einem 12V-System gehen sollte. Allerdings mag der Batteriemonitor es gar nicht, an 26V angeschlossen zu werden: Der integrierte DC/DC-Wandler ist nämlich auf 12 bis 15V ausgelegt und wird bei 26V vermutlich schnell auseinanderfliegen.
Grüße, Tom