Sie sind nicht angemeldet.

Luke

Akku-Neuling

  • »Luke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 25.02.2015

  • Nachricht senden

21

15.05.2018, 18:13

Hallo Tom,
Seit einiger Zeit beschäftigt mich das Thema Kapazitätserweiterung mit der Saftschubse. Und zwar habe ich noch eine 120 Ah Solarbatterie von meiner Garten Inselanlage, die würde ich gerne als Kapazitätserweiterung mit ins Fahrzeug integrieren, und zwar folgender Gedanke treibt mich um:
Die Solarbatterie mit einem manuellen Batterietrennschalter an die vorhandene Zweitbatterie (65Ah, hängt an der Saftschubse) anschließen und bei laufendem Motor die Solarbatterie per Hand zuschalten. Würde das funktionieren. Mir ist bewusst das an die Saftschubse nur eine 65 Ah Batterie angeschlossen werden sollte wegen dem starken Ausgleichsstrom wenn die Batterie relativ leer ist. Ich will auch keine dauerhafte „Parallelschaltung“ herstellen sondern die Solarbatterie nur/ erst zuschalten wenn die Lichtmaschine Strom bringt und die Zweitbatterie „voller“ ist als die Solarbatterie. An die Solabatterie soll die Kompressorkühlbox angeschlossen werden und bei Motorstillstand von der Zweitbatterie (65 Ah) manuell wieder getrennt werden, so das eben die Solarbatterie beim fahren mitgelassen wird.
Viele Grüße
Luke

Tom

Moderator

Beiträge: 2 039

Registrierungsdatum: 27.02.2010

  • Nachricht senden

22

15.05.2018, 18:50

Sollte problemlos funktionieren. Es hat auch noch nie Schwierigkeiten mit Überlastungen des Schaltrelais der Schubse gegeben. Insofern sind meine technischen Angaben der Maximalströme vermutlich sehr konservativ. Hohe Ausgleichsströme fließen üblicherweise nur sehr kurz, die verursachen also keine Schäden.
Grüße, Tom

Luke

Akku-Neuling

  • »Luke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 25.02.2015

  • Nachricht senden

23

17.06.2019, 10:08

Hallo Tom,
Möchte an meine 65 Ah Batterie die an der Saftschubse hängt dauerhaft ein Solarpanel anschliessen. Jetzt die Frage was für ein Laderegler, PWM oder MPPT. Was wäre deine Empfehlung!?
Viele Grüße

Tom

Moderator

Beiträge: 2 039

Registrierungsdatum: 27.02.2010

  • Nachricht senden

24

17.06.2019, 12:23

Bei geringer Leistung (bis 15A) reicht ein billiger PWM-Regler. Die doch erheblichen Mehrkosten für MPPT lohnen da noch nicht (es gibt keine billigen MPPT-Regler. Falls man doch einen findet, ist es kein MPPT.).

Gruß. Tom

Luke

Akku-Neuling

  • »Luke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 25.02.2015

  • Nachricht senden

25

17.06.2019, 13:19

Alles klar, vielen Dank.
Ging mir auch mehr ob sich beide Arten mit dem System der Saftschubse "vertragen". Dann wirds der PWM Regler.
Danke für die immer prompten Antworten.
Viele Grüße