Sie sind nicht angemeldet.

Reiner106

Akku-Versteher

  • »Reiner106« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 28.12.2018

  • Nachricht senden

1

20.05.2019, 15:13

Erfahrungen Powerpulsar -> NimH Modellbauakkus Rundzellen RC-Car

Hallo zusammen,

hat jemand bereits Erfahrungen gesammelt, ob man NIMH Rundzellen (4200mAh) aus dem Modellbaubereich erfolgreich bepulsen kann?

Mit Sohnemann habe ich die alten Autos aus dem Keller gezogen. Uralte Sanyo NICD Akkus konnte ich relativ simpel wieder aufladen und nach ein paar Zyklen hatten die wieder "wumms"... Ein paar damals sehr teure und gute NIMH Zellen waren ebenfalls durch die Lagerung komplett leer (bis auf ein paar mV hier und da)... Sobald man hier Spannung anlegt, reissen manche Zellen schon bei 0,3A Ladestrom in die Höhe und gehen weit über 3 Volt hinaus.... Eingelagert wurden sie damals in "TipTop Zustand" (ob voll oder nicht weiss ich nicht mehr).

Es sind Packs zu 7,2V (6 Zellen).

Tom

Moderator

Beiträge: 2 095

Registrierungsdatum: 27.02.2010

  • Nachricht senden

2

20.05.2019, 17:20

Probiert habe ich das noch nicht, aber ich würde sagen, die Chance auf eine brauchbare Genesung von NimH-Zellen durch den Power-Pulsar ist sehr gering. Besonders wenn Zellen hochohmig geworden sind, dürften sie endgültig hin sein.

Man bekommt aber sehr oft noch top NOS*-Sanyo-Cadnica-Einzelzellen der Größe Sub-C im ebay praktisch nachgeschmissen. Wer solche Zellen sucht, sollte da glücklich werden.

Grüße, Tom

*NOS: New Old Stock = Länger gelagerte Neuware.

Reiner106

Akku-Versteher

  • »Reiner106« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 28.12.2018

  • Nachricht senden

3

21.05.2019, 22:17

Hallo Tom,

danke für Deine Nachricht :)

Meine Überlegung geht dahingehend: Ich bilde mir ein, dass der hohe Innenwiderstand dadurch zustande kommt, dass die Strukturen im Inneren des Akkus zu grob geworden sind - zumindest lese ich das aus diversen Quellen so heraus. Ein kurzzeitiges "Shoken" mit einem starken Strom soll wohl bei einigen NimH ein "Erwachen" bringen, so dass man sie dann wieder laden kann. Das Auffrischen an sich geschieht dann durch langsames Entladen mit anfänglich sanftem, dann immer stärker werdendem Aufladen in mehren Zyklen... Also wohl ähnlich wie "memory Effect bei NICD beseitigen"...
Der Power Pulser fungiert hier als "kurzzeitschocker", der das anfängliche Auladen erst möglich macht...

Jetzt hing der 7,2V Akkupack ein paar Stunden am Pulser - Zellen zwischen 1,3 und 1,45 Volt aktuell... Ich kenne leider die maximalspannung nicht, ab wann die Akkus leiden würden, aber 1,5V scheint mir noch ok zu sein - schaue ich mir die meisten Ladekurve NimH Diagramme im Netz an, geht es dort teilweise bis knapp unter 1,6 volt pro Zelle...

Jetzt früh werde ich die Zellen mit sanftem Strom bei 1,5V (CV) am Laborladegerät einzeln mal ein bischen "füttern", dann sanft auf 0,8V pro Zelle entladen und dann Zyklen fahren - bin gespannt :)

Torsten

Akku-Meister

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 25.04.2019

  • Nachricht senden

4

22.05.2019, 23:15

Da bin ich auch mal gespannt, ob die Behandlung was bringt. Habe hier eine ganz ähnliche Situation, mich allerdings wegen anderer Prioritäten (etliche ausgemusterte Starterbatterien im Keller) noch nicht intensiv damit befasst. Anbei mal ein Bild der vorhandenen Sachen :D
»Torsten« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_3117.jpg

Bandit1973

Akku-Meister

Beiträge: 368

Registrierungsdatum: 28.07.2012

  • Nachricht senden

5

25.05.2019, 06:46

Akkupacks würde ich auftrennen um die einzelzellen behandeln zu können.
andererseits.....
Wer tut sich den Aufwand noch an????
Die Teile kriegt man nachgeschmissen, sogar in LiPo technik!

Reiner106

Akku-Versteher

  • »Reiner106« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 28.12.2018

  • Nachricht senden

6

24.10.2019, 11:34

Ich wollte mal Rückmeldung geben:

Leider klappt das nicht. Die
tiefentladenen NimH sind alle tot und bleiben es auch. NiCD lassen sich
zum Großen Teil wiederbeleben, aber das klappt auch ohne Pulser. Ein
sanftes "Forming" mit ca., 1,2 facher Kapazität und anschliessend 2 bis 4
Zyklen und sie sind wieder fit (sofern nicht andersweitig
geschädigt...).

Danke fürs "midtenken" beim Experiment.

Zur
Sinnhaftigkeit: Klar, wirtschaftlich ist das alles nicht unbedingt -
aber darum geht es primär auch gar nicht. Ein bischen Nachhaltigkeit,
Forschergeist und "schade ums wegschmeissen" sind dabei - und nebenher
sind für die kleinen RC Fahrzeuge noch ein paar wieder verwendbare NICD
Akkus bei rausgekommen... Der Nachwuchs freut sich.