Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das MicroCharge-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kundenanfrage

Akku-Gott

  • »Kundenanfrage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 345

Registrierungsdatum: 15.04.2010

Über mich: Unter diesem Konto werden viele technischen Kundenanfragen und gegebenen Antworten zu Akkus, Installationen und MicroCharge-Produkten, die mich per eMail erreichen, in (anonymisierter) Kopie gepostet. So ist es möglich, einerseits die per eMail ankommenden Kundenanfragen direkt per eMail zu beantworten und andererseits die Forenuser an dem gegebenen Lösungsvorschlägen teilhaben zu lassen.

Thomas Rücker

  • Nachricht senden

1

28.10.2013, 21:33

Kleine Zweitbatterie kostengünstig im PKW laden - Wie?

Guten Tag

Vielleicht können Sie mir weiterhelfen.

Ich möchte in meinem Auto ein Tracker einbauen. Das ist ein Gerät welches mir den Standpunkt, zum Beispiel bei Diebstahl per SMS zu meinem Handy mitteilt. Dieses Gerät möchte ich mit einer Externen Gel-Batterie 12 Volt – 12 AH betreiben.(Motorradbatterie) Diese Batterie muss aber auch geladen werden. Wenn ich das mit einem Trennrelais machen würde, müssten beide Batterien gleich sein. Also, meine PKW Batterie ist eine 12 Volt 44 AH. Die geladen werden muss, wie erwähnt 12 Volt 12 AH Gel.

Kann man so etwas mit einem Trennrelais machen, ich glaube nicht.

Ich hatte schon vor. einen 220 Volt Konverter und dahinter ein kleines Gel –Ladegerät einzustöpseln. Nur das ist sehr umständlich. Ich hatte auch schon an einen Solar Regler gedacht, aber davon hat man mir abgeraten.

Ich wollte auch schon ein Ladegerät, an dem ein externes Netzteil eingesteckt wird , ausprobieren. Also vorn 12 Volt rein, und hinten 12 Volt raus.

Vielleicht denke ich auch viel zu umständlich.

Oder gibt es noch andere Möglichkeiten?
Für eine Antwort wäre ich Dankbar.

Tom

Moderator

Beiträge: 2 083

Registrierungsdatum: 27.02.2010

  • Nachricht senden

2

28.10.2013, 21:35

Hallo,

Sie können den kleinen Bleiakku völlig problemlos über ein kleines Trennrelais mit ihrer Bordelektrik verbinden, damit er während der Fahrt aufgeladen wird. Hierzu müssen nur die Akkutechnologie (Blei) und Nennspannung (12V) übereinstimmen. Das ist zweifellos der Fall, weshalb ich zu dieser einfachen und kostengünstigen Lösung rate. Das der kleine Akku den Elektrolyten in gelartiger Form enthält, spielt bei der Aufladung überhaupt keine Rolle.

Grüße, Tom

Kundenanfrage

Akku-Gott

  • »Kundenanfrage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 345

Registrierungsdatum: 15.04.2010

Über mich: Unter diesem Konto werden viele technischen Kundenanfragen und gegebenen Antworten zu Akkus, Installationen und MicroCharge-Produkten, die mich per eMail erreichen, in (anonymisierter) Kopie gepostet. So ist es möglich, einerseits die per eMail ankommenden Kundenanfragen direkt per eMail zu beantworten und andererseits die Forenuser an dem gegebenen Lösungsvorschlägen teilhaben zu lassen.

Thomas Rücker

  • Nachricht senden

3

28.10.2013, 21:35

Danke für Ihre schnelle Antwort.

Im Anhang meine Gel Batterie.

Ich bin mal auf Ihre Seite gewesen. Dort ist so einiges aufgeführt. Welches Trennrelais würden Sie empfehlen? Das Relais wird unter der Motorhaube verbaut. Sollte deshalb schon etwas vernünftiges, robust, sein.

Tom

Moderator

Beiträge: 2 083

Registrierungsdatum: 27.02.2010

  • Nachricht senden

4

28.10.2013, 21:36

Schauen Sie mal bei der Firma Conrad-Electronic nach der Artikelnummer 504355. Dieses Relais ist für Ihre Zwecke optimal geeignet.

Grüße, Tom