Akkucrash mit Saftschubse ?!

  • Hallo Herr G.,


    das ist wirklich ein extremer Fall und es ist naturgemäß schwer bis unmöglich ohne genaue Untersuchung der Vorgänge eine Ursache zu benennen.


    Ich würde aber vermuten, dass es bei diesem Akku zu massiver Überladung gekommen ist, die zu einer Erhitzung des Akkus führte, welche so stark war, dass sogar das Gehäuse weich wurde und sich durch den bei der Überladung herrschenden Überdruck aufblähte. Wenn diese Vermutung stimmt, müsste die nächste Frage lauten, warum es zu einer solchen Überladung kommen konnte und hierfür kommen m.E. nur zwei Ursachen in Frage: Entweder war die Ladespannung erheblich zu hoch, betrug also längere Zeit deutlich über 14,5V, oder einzelne Zellen des Akkus weisen einen Kurzschluss auf, der dazu führte, dass es die verbleibenden intakten Zellen dann plötzlich mit erheblicher Überspannung zu tun bekamen.


    Weil die rechte Seite des Akkus unbeschädigt aussieht, würde ich in der Tat auf einen Kurzschluss der an dieser Seite liegenden Zellen tippen.


    Ein Zellenkurzschluss kann durch Tiefentladung und Sulfatierung, bzw. starke Zyklisierung eines Akkus entstehen (Plattenberührung durch zerquetschte Separatoren wegen übermäßigen Gitterwachstums). Hier könnte die Saftschubse in der Tat ihren Teil zu diesem Defekt beigetragen haben, wenn der Akku die über die Saftschubse abgeforderten Ladungsmengen dauerhaft nicht aufbringen konnte und deshalb stark überlastet wurde. Das wäre insbesondere dann der Fall, wenn der Akku für die von ihm zu versorgenden Lasten kapazitätsmäßig erheblich zu klein ausgelegt wurde.


    Für die Überladung kann die Saftschubse selbst aber nicht die Ursache sein, weil sie nur eine anliegende Ladespannung durchleitet, jedoch nicht selbst bestimmt oder regelt.


    Welche Rolle das gezeigte Ladegerät in diesem Krimi spielt, kann ich allerdings nicht beurteilen.


    Viele Grüße!


    Thomas Rücker

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!