Letzte Aktivitäten

  • Tom

    Hat eine Antwort im Thema Welche Gase entstehen beim "Auskochen" Bleibatterie? verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Torsten)

    Wahrscheinlich nur in dem Fall, wenn Du gar nicht vorgehabt hast, die Batterie jemals richtig hart ranzunehmen. Ich erkläre mir diese Fälle plötzlicher Zellenzusammenbrüche mit Zellenkurzschlüssen am Ende durch erhebliche…
  • Tom

    Hat eine Antwort im Thema Bleibatterien von der Firma Batcar KG verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Torsten)

    Und genau da habe ich erhebliche Zweifel. Denn der Strom kommt aus der Fläche, die Kapazität aber aber aus der Tiefe.

    Grüße, Tom
  • Torsten

    Hat eine Antwort im Thema Bleibatterien von der Firma Batcar KG verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Tom)


    Da hast du völlig recht, denn es kann - bereits aufgrund von Fertigungstoleranzen - selbst dann schwierig sein, zwei gealterte in Reihe geschaltete Batterien zu kategorisieren. Wenn bei einer derartigen Anwendung vor der Testerei…
  • Torsten

    Hat eine Antwort im Thema Welche Gase entstehen beim "Auskochen" Bleibatterie? verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Torsten)

    Ich nutze mal diesen eigenen Beitrag, um den "Thermal-Runaway" nochmal zu beleuchten bzw. zu hinterfragen: Im "Hochspannungsladung-Thread" ist diese Begrifflichkeit mehrfach erwähnt worden, insbesondere im Umgang mit starker oder…
  • Tom

    Hat eine Antwort im Thema Bleibatterien von der Firma Batcar KG verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Torsten)

    Leider hat es sich als schwierig erwiesen, die vielen verschiedenen schwachen, verschlissenen, sulfatierten, oder sonstwie misshandelten Batterien nach einer längeren Bepulsung sinnvoll zu kategorisieren. Es fehlt einfach eine…
  • Torsten

    Hat eine Antwort im Thema Bleibatterien von der Firma Batcar KG verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Tom)

    Stimmt ^^
    Aber man kann ihn sich ja zurückholen 8o Was ich in nächster Zeit dann auch versuche: Meine wochenlange Pulsar-Behandlung der eingangs im Thread beschriebenen Batterie hat wie geschildert schon zu hübschen Erfolgen geführt.…
  • Tim

    Beitrag
    Das stimmt wohl. Ich dachte nur, dass gerade im Camperbereich sich die Frage bei neueren Autos öfters stellen müsste.
  • Tom

    Beitrag
    Also von mir nicht, da Ladebooster immer nur eine Problemlösung für Spannungsverluste auf langen Leitung sind und mit Solaranlagen daher in keinen einsatztypischen Zusammenhang stehen.

    Grüße, Tom
  • Tim

    Beitrag
    Danke. Ich hoffe, das BMS erkennt automatisch die Last und macht das nicht von Schalterstellungen (Licht) abhängig.
    Gibt Ladebooster und Laderegler auch kombiniert? Ich frage das aus Platzgründen...
  • Tom

    Hat eine Antwort im Thema Bleibatterien von der Firma Batcar KG verfasst.
    Beitrag
    Sorry, aber ich glaube, ich hab den Thread mit meinen Batterietester-Auswertungen gekaptert. Kann ihn bei WBB leider nicht abtrennen und an anderer Stelle einfügen, deshalb sieh's mir bitte nach, dass ich der Vollständigkeit halber noch ein paar…
  • Tom

    Beitrag
    Wenn es sich um ein Fahrzeug mit Battery-Management-System (BMS) handelt, ist es ohnehin schwierig, darüber Zweitbatterien zu laden, da das MBS üblicherweise gern die Lichtmaschine abschaltet, wenn der Motor läuft. Mit diesem "Trick" kann man den (im…
  • Tim

    Beitrag
    Hallo Tom,
    Danke für die schnelle Antwort. Die MOSFETs machen einfach nur auf und lassen den Strom durch. Eine Ladeelektronik haben die nicht, richtig?
    Ich hatte im alten Auto mal den Strom gemessen, der bei einer leeren Aufbaubatterie übers Relais…
  • Tom

    Hat eine Antwort im Thema "Hochspannungsladung" von Bleiakkus verfasst.
    Beitrag
    OK, das könnte Sinn machen. Nur der fehlende Verpolungsschutz macht es als klassisches Ladegerät natürlich unbrauchbar. Frag nicht woher ich das weiß... :D

    Grüße, Tom
  • Ewald

    Hat eine Antwort im Thema "Hochspannungsladung" von Bleiakkus verfasst.
    Beitrag
    Dieses Multifunktionsgerät erzeugt im Lademodus wahlweise 14,4 oder 28,8 Volt Ladeschlußspannung, (prüft aber nicht die Spannungskompatibilität des zu ladenden Akkus), Weiters ist auch kein Verpolungsschutz integriert. Es schaltet bei Unterschreiten…
  • Tom

    Hat eine Antwort im Thema "Hochspannungsladung" von Bleiakkus verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Ewald)

    DIESES Netzteil hab ich da auch noch nicht gesehen.

    Aber was ist daran das besonderes wegen der festen Ladeschlussspannungen? Wer will denn schon feste Ladeschlussspannungen? So ein Netzteil hat ja gerade den Riesenvorteil, in dieser…
  • PVT

    Hat eine Antwort im Thema "Hochspannungsladung" von Bleiakkus verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Torsten)

    Servus Torsten,
    an eine Sulfatierung dachte ich damals auch. Sie hing dann tagelang am Pulser - keine messbare Besserung. Versuchen wir eine Hochspannunsgladung.

    Da wir gerade über die Netzteile sprechen:
  • Ewald

    Hat eine Antwort im Thema "Hochspannungsladung" von Bleiakkus verfasst.
    Beitrag
    Bei diesem Produkt handelt es sich um eine Kombination aus Labor Schaltnetzteil (bis 30 Volt, 10 Ampere) und 12 oder 24 Volt Automatic Bleiakku Lader mit festen Ladeschlußspannungen. Das habe ich bisher noch nie für 50 Euro auf China Marktplätzen…
  • Tom

    Hat eine Antwort im Thema "Hochspannungsladung" von Bleiakkus verfasst.
    Beitrag
    Wenns billiger sein soll, kann man sie direkt in China bestellen. Da gibts sie für die Hälfte. Ohne Steuer und ohne Zoll. Dauert dann natürlich sechs Wochen.

    Aber so viel Strom braucht man eigentlich gar nicht. Ich würde sogar davon abraten mit 5 oder…
  • Ewald

    Hat eine Antwort im Thema "Hochspannungsladung" von Bleiakkus verfasst.
    Beitrag
    Für Ausgleichsladungen mit mittleren Ladeströmen, sind "solche kompakten Labornetzteile" ganz gut geeignet, allerdings für 100 Euro nicht gerade zum Schnäppchen Preis.
  • Tom

    Beitrag
    Dafür biete ich meine Trenn-MOSFETs an: Der Ladestrom fließt dort immer nur in Richtung Verbraucherbatterie. Je nach eingebauter Lichtmaschine (deren Maximalstrom ist entscheidend) auswählen, ob es die 120A oder die 300A-Version sein soll.

    Ob man da…