Lieferfähigkeit und Lieferzeit

Alles, was im Shop als Sofort ab Lager lieferbar! gekennzeichnet ist, ist stets direkt in Deutschland lagernd und kann deshalb sofort mit normaler DHL-Laufzeit (1-3 Tage) geliefert oder auch direkt bei mir in 31707 Heeßen abgeholt werden. Wenn bei größeren Bestellungen der Lagerbestand einzelner Artikel nicht ausreicht und zur vollständigen Erfüllung der Bestellung zuvor Nachschub beschafft werden muss, benachrichtige ich den Kunden unverzüglich nach Eingang seiner Bestellung über eventuell eintretende Verzögerungen und biete sofortige Lieferung des vorhandenen Bestandes und entsprechende Nachlieferung bei Eingang der nachbestellten Ware an. In der Regel ist aber alles entsprechend Gekennzeichnete auch sofort lieferbar, darauf legen ich großen Wert.

Sind Artikel mit Avisiert zum xx.xx.xx angegeben, bedeutet das, dass diese Artikel z.Zt. nicht am Lager, aber bereits bestellt sind und sich im Zulauf befinden. Üblicherweise bestelle ich, sobald absehbar wird, dass Artikel zur neige gehen. Da die meisten technischen Geräte in meinem Angebot aus Asien stammen, ist der Zeitraum zwischen Bestellung und Lieferung wegen der weiten Wege und der unvermeidlichen Zollabwicklung aber relativ lang. Gerade bei schweren Artikeln wie z.B. LiFePO4-Batterien, die üblicherweise über den Seeweg transportiert werden, sind lange Selbstbelieferungszeiten zwischen 25 bis 30 Tagen üblich, in Einzelfällen auch noch mehr. Wirklich belastbare Angaben über den exakten Zeitpunkt des Wareneingangs und damit mittelbar auch der Belieferung meiner Kunden sind unter diesen Umständen naturgemäß sehr schwierig.

Um bei zeitkritischen Projekten keine Schwierigkeiten durch Lieferverzüge zu riskieren, bitte ich vor der Bestellung solcher als avisiert gekennzeichneter Artikel, wie auch bei größeren benötigten Stückzahlen als handelsüblich, um eine kurze telefonische Rücksprache unter der Nummer +49 (0)5722 981967, oder eine entsprechende Anfrage per eMail an tom@microcharge.de. Sie erhalten dann umgehend Antwort.

Versand, Versandkosten und Verlusthaftung

Bestellungen werden stets schnellstmöglich versendet. Gehen Bestellungen mit Sofortzahlung bis ca. 8.00 Uhr vormittags ein, wird die Ware meist noch am selben Tag an den Frachtführer übergeben. Kleine und leichte Artikel von geringem Wert werden für den Kunden kostengünstig via Briefsendung per Deutsche Post/DHL ohne die Möglichkeit eines Online-Trackings ausgeliefert, soweit seitens des Bestellers keine andere Weisung erfolgt.

Versandkosten sind leider ein notwendiges Übel im Versandhandel. Ich beauftrage deshalb und zur Kostendeckelung für den Paketversand üblicherweise die Firma Iloxx/DPD als Frachtführer. Auch wenn es heute fast üblich geworden ist, die Versandkosten in den Produktpreisen zu verstecken, verfahre ich nicht so, sondern berechne dem Kunden die anfallenden Versandkosten, da ich eine pauschalen Kostenumlage als unfair gegenüber denjenigen Kunden empfinde, welche die Ware direkt im Geschäft abholen. Darüber hinaus versuche ich über das Shopsystem, die dem Kunden in Rechnung gestellten Versandkosten gemäß des Bestellumfangs so anzupassen, dass möglichst nur die tatsächlichen anfallenden Kosten berechnet werden. Dafür sind meine Artikelpreise im Gegenzug aber oft auch deutlich günstiger als bei vielen Wettbewerbern.

Lieferungen ins Nicht-EU-Ausland erfolgen stets DAP, also unversteuert und unverzollt. Wird eine andere Art der Lieferung gewünscht bzw. vereinbart, ist dies schriftlich, bzw. zumindest in Textform festzuhalten und von mir zu bestätigen.

Es besteht für die Kunden stets die Möglichkeit, durch Selbstabholung der Ware diese versandkostenfrei zu erhalten und auf diese Weise meine günstigen Produktpreise voll auszunutzen.

Bestellungen mit Lieferwunsch an "DHL-Packstationen" nehme ich wegen ungeklärter Haftung bei Verlust sowie der Unmöglichkeit der Zustellung beim Versand von Ware per Briefsendung nicht an! Ablehnen muss ich darüber hinaus jegliche Verlusthaftung, wenn der Kunde dem Frachtführer eine pauschale Abstellerlaubnis erteilt hat, da meine Vertragspflicht zur korrekten Lieferung mit der Verbringung der Ware in den Machtbereich des Kunden endet.

Rücknahme

Die Rücknahme von bestellten Artikeln ist innerhalb von 14 Tagen nach Lieferung gemäß Fernabsatz ohne Angabe von Gründen möglich. Bei Rücknahmen zahlt der Kunde den Rückversand.

Reservierung bei Zahlung per Banküberweisung

Bestellte Ware wird generell erst nach vollständiger Bezahlung versendet! Wenn als Zahlungsweise Banküberweisung gewählt wurde, wird die Ware für die Laufzeit der Überweisung zunächst reserviert und nach Gutschrift der geschuldeten Summe versendet. Wenn innerhalb von 10 Tagen nach Bestellung keine vollständige Gutschrift erfolgt ist, deute ich das als Rücktritt des Kunden vom Kaufvertrag. In diesem Fall wird die Bestellung storniert und die Reservierung der Ware aufgehoben.

Tom Rücker, Geschäftsinhaber