Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das MicroCharge-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

saaga

Akku-Neuling

  • »saaga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 20.11.2010

  • Nachricht senden

1

18.01.2011, 16:17

Power-Pulser Sicherung nutzlos?

Habe ende vorigen Jahres einen Pulser für über 100,-€ gekauft.Aber leider hat er nicht lange gehalten.Ich habe den roten Kabel an Minus und den schwarzen Kabel an Plus angeschlossen und dann das ganze mit dem Netz verbunden,ganz kurz.Und siehe da, da kamm nicht die Sicherung sondern das halbe Gerät war im Eimer.Einen Schaden von 48,67€.
Für was ist die Sicherung da,oder ist sie blos Atrappe?
Das kann immer mal passieren das man die Pole vertauscht ?(

Tom

Moderator

Beiträge: 2 049

Registrierungsdatum: 27.02.2010

  • Nachricht senden

2

18.01.2011, 20:58

Hallo,

sollte aber besser nicht passieren, außer man legt sich schon mal ein paar passende Ersatzteile auf Lager...

Die Sicherung liegt im primären Netzteil des Power-Pulsars (also im 230V-Bereich) und soll bei Kurzschluss des Netztrafos, bzw. Überhitzung desselben auslösen und so den Anwender vor einem eventuellen Brand schützen. Sie sichert nicht das Gerät selbst gegen Schäden durch akkuseitige Verpolung ab! Hier wäre eine Schmelzsicherung auch äußerst kontraproduktiv, denn erstens würde diese durch ihren relativ hohen Innenwiderstand den Impulsstrom auf unter 5% vermindern und zweitens würde bei Verpolung des Akkus die Elektronik sowieso Schaden nehmen, lange bevor die Sicherung auslöst... Letzteres ließe sich zwar durch Einsatz einer antiparallel geschalteten Schutzdiode verhindern, aber es bliebe in jedem Fall das Problem des Impulsstromverlustes bestehen. Um solche Verluste so gering wie möglich zu halten und damit dem Akku die hohen Impulsströme zugute kommen, sind ja u.a. auch die Kabel und Klemmen ausgesprochen "dick" ausgeführt. Es macht eben einen großen Unterschied in der Wirkung der Desulfatierung aus, ob der Impulsstrom nun 200A beträgt, oder nur 10A. Der Nachteil dieser kompromisslosen Auslegung auf höchste Impulsströme ist leider die Empfindlichkeit des Power-Pulsars gegen akkuseitige Verpolung durch Entfall eines Verpolungsschutzes.

Also: Bitte nicht verpolt anschließen, sonst müssen beide ICs erneuert und eine Leiterbahn geflickt werden! (Ist änlich wie beim Auto: Wer bei Grün den Rückwärtsgang einlegt und Gas gibt, zerlegt seine Heckstoßstange und den Vorderwagen des Hintermanns... :rolleyes: )

Viele Grüße!

Thomas Rücker

saaga

Akku-Neuling

  • »saaga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 20.11.2010

  • Nachricht senden

3

20.01.2011, 12:13

Pulser-Sicherung

Also das nächste mal "Brille aufsetzen" beim anschließen nicht vergessen! ;)

Ähnliche Themen