Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das MicroCharge-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dirk

Akku-Kennenlerner

  • »Dirk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 15.03.2010

  • Nachricht senden

1

16.03.2010, 02:06

Trenn- MOSFET + passende Batterien

Hallo,
ich beschaftige mich gerade mit dem Thema, auf meinem Boot eine Versorgerbatterie mit einzubauen. Leider bin ich bei dem Thema noch "Anfänger" und hätte 2 generelle Fragen zu dem Thema:

1. Wenn ich ein Mosfet als Trennungelement benutze, ist es grundsätzlich ratsam, 2 gleichgroße Batterien zu verwenden? (Zur Zeit habe ich eine 60Ah Starter-und eine 100Ah Verbraucherbatterie vorgesehen, geht das?)

2. Ich habe einen Startergenerator an meinem Motor, d.h. wie Sie wissen Anlasser und Lima zusammengefasst.
Wenn ich Ihre Skizze aber richtig beurteile spielt das für den Anschluss keine Rolle und sollte funktionieren, d.h. Mosfet zwischen Starter und 2.Batterie geschaltet und fertig?

Vielen Dank und herzliche Grüße, Dirk

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Hallo,


die Zweitbatterie sollte eine der Anwendung angemessene Größe haben. Ob sie gleich groß, kleiner oder größer als die Starter-Batterie ist, ist ohne Bedeutung.


Allerdings sollte bei Verwendung eines Trenn-MOSFETs die Versorgungsbatterie möglichst nicht mehr als die vierfache Kapazität der Lichtmaschine aufweisen, da es sonst zu Schwierigkeiten bei der automatischen Moduserkennung kommen kann.


Viele Grüße!


Thomas Rücker

2

16.03.2010, 07:17

Achso, das eine noch:

Der Eingang des Trenn-MOSFETs wird prinzipbedingt immer an den Pluspol der Starterbatterie angeschlossen. Man kann natürlich ebensogut auch den Pluspol des Anlassers als Anschlusspunkt nehmen, falls dieser örtlich günstiger liegt, oder auch "B+" der Lichtmaschine. All diese Punkte liegen elektrisch parallel zum Pluspol der Starterbatterie und sind über ausreichend dimensionierte Kabel mit der Batterie verbunden. Sie eignen sich daher ebenso zum Anschluss eines Trenn-MOSFETs wie der Batterie-Pluspol.


Grüße, Tom