Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das MicroCharge-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sgm

Akku-Anfänger

  • »sgm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 04.07.2010

  • Nachricht senden

1

04.07.2010, 16:19

Zweitbatterie aufladen

Wenn ich längere Zeit unterwegs bin, dann würde ich gerne ab und zu, bei verfügbarem Stromanschluss die Zweitbatterie mit einem Ladegerät wieder aufladen. Beide Batterien (100AH und 42AH) würde das Ladegerät nicht packen.
Ist es problemlos möglich, ein Ladegerät an die Zweitbatterie anzuschließen und würde dann auch nur die Zweitbatterie geladen?

Tom

Moderator

Beiträge: 2 146

Registrierungsdatum: 27.02.2010

  • Nachricht senden

2

05.07.2010, 10:04

Hallo,

die zwischenzeitliche Vollladung der Akkus mit einem Ladegerät ist immer eine gute Sache, da besonders die endgültige Vollladung immer lange Zeit in Anspruch nimmt (das letzte Quentchen Ladung lässt sich nur langsam einladen), aber für die Gesundheit der Akkus eine regelmäßige Volladung unbedingt notwendig ist, um vorzeitiger Sulfatierung und Gitterwachstum vorzubeugen.

In der Regel ist es auch kein Problem, wenn man Ladegeräte direkt an die am Fahrzeug angeschlossenen Akkus anklemmt. Natürlich sollten nur elektronisch stabilisierte Ladegeräte verwendet werden (bitte keine Garagen-Ladegeräte aus dem Baumarkt anschließen, die Ladespannung wird zu Ende der Ladung viel zu hoch und könnte das angeschlossene Bordnetz gefährden). Leider haben Sie nichts über die verbaute Trenn-Technik geschrieben (Trenn-Schalter, Trenn-Relais, Trenn-MOSFET o.ä.), so dass ich darauf nicht weiter eingehen kann.

Viele Grüße!

Thomas Rücker

sgm

Akku-Anfänger

  • »sgm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 04.07.2010

  • Nachricht senden

3

05.07.2010, 20:40

Sorry ganz vergessen ... es ist ein Trenn-MOSFET von dir in der 120AH-Version eingebaut.
Ladegerät ist ein CTEK XS3600, vom Hersteller freigegeben bis 120AH, Ladestrom ist 3,6A.

Tom

Moderator

Beiträge: 2 146

Registrierungsdatum: 27.02.2010

  • Nachricht senden

4

05.07.2010, 20:53

Hallo,

das geht problemlos. Dem Trenn-MOSFET ist es völlig egal, ob da hinten an der Zweitbatterie noch ein Ladegerät angeschlossen ist. Und natürlich wird das so angeschlossene Ladegerät dann ausschließlich die Zweitbatterie laden, denn rückwärts ins primäre System (also zur Starterbatterie) kann der Strom durch den Trenn-MOSFET ja nicht fließen. Das CTEK 3600 ist dafür auch recht brauchbar. Nur etwas schlapp, wenn der Akku mal völlig leer ist, oder gleichzeitig noch Verbraucher mit versorgt ('Landstrom') werden sollen.

Grüße, Tom