Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das MicroCharge-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kundenanfrage

Akku-Gott

  • »Kundenanfrage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 343

Registrierungsdatum: 15.04.2010

Über mich: Unter diesem Konto werden viele technischen Kundenanfragen und gegebenen Antworten zu Akkus, Installationen und MicroCharge-Produkten, die mich per eMail erreichen, in (anonymisierter) Kopie gepostet. So ist es möglich, einerseits die per eMail ankommenden Kundenanfragen direkt per eMail zu beantworten und andererseits die Forenuser an dem gegebenen Lösungsvorschlägen teilhaben zu lassen.

Thomas Rücker

  • Nachricht senden

1

18.10.2016, 12:33

Power-Pulsar für USV-Akkus geeignet?

Moin,

über die Suche bei Google bin ich auf eine angeregte Forum Diskussion zum Thema Pulsladung von Bleiakkus und den Einsatz von Power-Pulsar gestoßen.

Im Einsatz von APC USV und den darin verwendeten Blei Akkus ärgere ich mich recht häufig über die recht kurze Lebenszeit der verwendeten (Original) Akkus von APC. Gerade jetzt, zwei Akkus die von der USV als defekt gemeldet werden und nur ein Jahr alt sind. Die Regel ist so ca. 3 bis 4 Jahre für diese Akkus.

Meine Frage ist, ob sich diese Akkus durch den Einsatz von Power-Pulsar regenerieren lassen und danach auch wieder zuverlässig in einer USV eingesetzt werden können. Wie diese APC USV die Aukku Qualität überhaupt bewertet und nicht Ruge gibt, bis ein neuer Akku eingesetzt wurde , ist mir ein Rätsel.

Über einen Hinweis würde ich mich freuen und ggf. den Power-Pulsar für einen Test bestellen.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas F.

Tom

Moderator

Beiträge: 2 044

Registrierungsdatum: 27.02.2010

  • Nachricht senden

2

18.10.2016, 12:36

Hallo,

der Power-Pulsar führt große Bleisulfat-Kristalle wieder in die Aktivmaterialien Blei und Bleidioxid zurück und verhilft auf diese Weise sulfatierten Akkus wieder zu erhöhter Kapazität.

Bleiakkus aus USVs leiden aber nicht an Sulfatierung, sondern an Gitterkorrosion. Die Ableitgitter aus Blei verwandeln sich innerhalb der Betriebszeit in rotes bröckeliges Bleidioxid, wodurch Teile der Gitterplatten quasi isoliert werden und nicht mehr an den Umsetzungsvorgängen teilnehmen. Diese Gitterkorrosion wird vom Power-Pulsar aber eher noch verschlimmert. Weshalb ich Ihnen in diesem Fall leider nicht zum Kauf des Pulsars raten kann, sondern nur zu neuen Akkus.

Allerdings kann man das Leben der Akkus sehr deutlich verlängern, indem man Dauerladespannung und Temperatur in der USV überprüft und dann in geeigneter Weise verringert. Die Dauerladespannung von 12V-Akkus sollte maximal bei 13,55V und deren Temperatur möglichst nicht über 25°C liegen. Damit sollte die Akkulebensdauer auf etwa vier bis fünf Jahre ansteigen. Mehr ist leider nicht zu erreichen.

Grüße, Tom

Ewald

Akku-Meister

Beiträge: 107

Registrierungsdatum: 11.02.2011

  • Nachricht senden

3

22.10.2016, 23:25

Wir haben zahlreiche kleine USV Anlagen von APC in vernetzten Spielautomaten im Einsatz, wo ebenfalls die installierten AGM Akkus mit APC Wortmarke immer am schnellsten starben. Sehr gute Erfahrungen habe ich in diesem Zusammenhang mit baugleichen Ersatz von Kung Long gemacht.



Sehr große Probleme in diesem Zusammenhang verursachen auch zu hohe Betriebstemperaturen von durchschnittlich über +30°C, welche allgemein für wesentlich kürzere Haltbarkeit sorgen.

Denis_O

Akku-Meister

Beiträge: 136

Registrierungsdatum: 04.09.2014

  • Nachricht senden

4

03.11.2016, 10:58

Ich kann das nur bestätigen. Ich hatte das einem anderen Post schon beschrieben. Wir haben zu Hause einige USV's (von 700VA bis über 6000VA). Ich habe die Kabel rausgeführt und die Batterien stehen auf dem Boden. Um die Batterien zu entlasten habe ich immer meherere Batterien bzw. Batteriestränge an jede USV angeschlossen. Die Batterien halten ALLE weit über 5 Jahre!